Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 22.01.2021, 12:06
1975reinhard 1975reinhard ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 280
Standard

Hallo,

Ich sehe das wie Malte.

Und ein vernünftiges Genealogieprogramm bietet genügend Möglichkeiten, die unterschiedlichen Schreibweisen, die man in den Quellen findet, zu dokumentieren, sei es als alternativer Name, als Quellentext bei der Quellenangabe oder einfach als Notiz zur Person.

Viele Grüße
Reinhard
__________________
Forschungsgebiete:

waldviertel-genealogie.jimdo.com/
  • NÖ (Waldviertel): Region Gmünd, Weitra, Schrems, Döllersheim
suedmaehren-genealogie.jimdo.com/
  • Südmähren: Gebiet um Joslowitz
traunviertel-genealogie.jimdo.com/
  • OÖ: Traunseeregion, Ampflwang, Ottnang,...
http://sudeten-genealogie.jimdo.com/
  • Böhmen: Beneschau (bei Prag), Königgrätz, Nechanitz, Winterberg/Prachatitz
  • Schlesien: Gebiet um Wigstadtl
  • (Süd-)Mähren: Lispitz
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 22.01.2021, 13:07
hhb55 hhb55 ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Westliches Münsterland
Beiträge: 396
Standard

Hallo,

ich arbeite mit Geneanet,
meine übergeordnete Namensnennung erscheint in der Suchfunktion und wird im Eintrag auch hervorgehoben! Die vorkommenden Schreibweisen bei Vor- und Zunamen kann ich dann in beliebiger Häufigkeit untergeordnet beilegen!
Hier ein Beispiel für einen bestimmten Fall:

Jean Nicolas Joseph Decressin

(Jean Nicolas Joseph Descressin, Decarsin, Dekressin, Déscréßin, Déscréhsin, Desiressin, Déscrossin, Chrissent, de Crißent)
(Johann Nikolaus Joseph, Nicolaus, Nicolas, Nicolaus Josephus Decressin)

Gruß

Hans-Hermann
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 23.01.2021, 00:12
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 9.503
Standard

Was natürlich nicht passieren darf, dass man im Eifer des Standardisierens unnötigerweise Namen verändert.

Da ist mir gerade eben so ein Fall aufgefallen: im Kirchenbuch erscheint der Herr mit dem Vornamen Absolon.
Ich habe ihn mehrmals in gleicher Schreibweise, und zwar nur in dieser Schreibweise, vorgefunden.

Ein anderer Genealoge machte in seinem Stammbaum daraus Absalom, unnötigerweise. Das Standardisieren ist nur für die Namen sinnvoll, für die sich in Deutschland eine bestimmte Schreibweise verbreitet eingebürgert hat und der massenhaft auftritt. Da kann man z.B. aus Waltpurga eine Waldburga machen.


https://hu.wikipedia.org/wiki/Absolon
Hier passt als das Motto von Andre_J: man soll ihm den Namen so lassen lassen, wie ihm gegeben wurde.

Taufeintrag
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Absolon.jpg (6,2 KB, 8x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (23.01.2021 um 00:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
gramps , schreibweise

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:51 Uhr.