Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Genealogie in anderen Ländern > Österreich und Südtirol Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 12.12.2020, 18:34
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 9.765
Standard

Hallo Zita,
vielen Dank.
Im Index habe ich jetzt vier Taufen gefunden. Und einen Bruder Sigmund.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.12.2020, 19:04
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 9.765
Standard

Guten Abend,
passt gerade so schön hier rein.
Aus den Zufallsfunden zu Hamburg:
Tillipaul, Christian Heinrich Hermann, evgl., vor 1915 Werkmeister in Haßlinghausen, 1915 Wehrmann der 11ten Kompagnie der Versorgungs-Abteilung des II. Ersatz-Bataillons Landwehr-Infanterie-Regiments Nr. 37, * Hamburg err. 1882, x bei Tichow 19.05.1915 (Alter: 32 J. 11 M.); oo Sophie Greiner; Eltern: Arbeiter Ludwig Friedrich Sigmund Tillipaul u. Maria Amanda geb. Stuhlmacher in Hamburg (Qu.: StA Haßlinghausen, Sterbeurkunde 14/1916). s.a. Verlustlisten 1. Weltkrieg: [[1]], [2]], [[3]]

Wo ist der Vater L. F. Sigmund (sic!) geboren?
Der Tod dürfte bei ancestry zu finden sein.....
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.12.2020, 01:40
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 10.966
Standard

Vermutl. der erste in Hamburg war Franz Xaver Sigmund T. * Wetzelsdorf b/ Graz + 3.8.1892 Hamburg mit 77 J. 5 Mten, früher Tischler, zuletzt o. Gewerbe,
Witwer der am 19.3.1889 verst. Johanna Wilhelmina Friederica geb. Mennerich, Sohn der verst. Eheleute Sigmund T., Gutsbesitzer, u. Elise geb Gadolla, deren letzter Wohnort unbekannt.
Anzeigender Tischler Hermann Franz Wilhelm T.
Ludwig Friedrich Sigmund war hingegen am 28.2.1848 in Hamburg geboren.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.12.2020, 11:00
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 9.765
Standard

Hallo Thomas,
vielen lieben Dank.
Das erklärt dann wohl auch sämtliche norddeutschen Tillipaul-Vorkommen.

Und spannt den Bogen zu der begüterten Familie in der Steiermark.

Vielen Dank nochmal an alle, die bis hierhin geholfen haben.
Mich hatte der Familienname fasziniert. Ansonsten habe ich keinen weiteren Bezug zu der Familie.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.12.2020, 11:41
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 9.765
Standard

Guten Tag,
ich steh schon wieder an.
Welches Gut Wetzelsdorf hat Sigmund Tillipaul besessen?
https://anno.onb.ac.at/cgi-content/a...earch&seite=63
Offenbar ist er zwischen 1815 und 1817 verstorben. Aber wo ist der Beerdigungseintrag?
Oder gibt es keinen, weil er sich selbst entleibt hat?
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 13.12.2020, 11:55
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 10.966
Standard

Einige Funde bei ancestry mit Ortsbezeichnung Slowakei und Ungarn auf Til(l)ip:
-ovich, -ecs, -esei, -isik auch nur Tilip
dazu dann aus dem vergleichenden Wörterbuch der Nösner Mundart (Siebenbürger Deutsche):
Tillip.. sh Anhang
aber vielleicht auch nur konstruierter Zusammenhang, vllt gibt es ja auch ein slawisches Wort.

Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2020-12-13_104916.jpg (12,9 KB, 3x aufgerufen)
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 13.12.2020, 12:01
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 9.765
Standard

Hallo Thomas,
vielen Dank für die Deutung.
Das -paul am Ende scheint den Vornamen wiederzugeben.
Zumindest, wenn ich mir bei Genteam die Treffer bei der Namenssuche anschaue, die auf -ipaul enden.
Ein slawischer Ursprung der ersten beiden Silben? In der Steiermark? Liegt nahe.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 13.12.2020, 12:21
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 10.966
Standard

In St Andrae habe ich für den 8.10.1812 den Sterbeeintrag für einen Heinrich T., 12-jähriger Sohn des Karl T., gefunden. https://data.matricula-online.eu/de/...e/1249/?pg=152 rechts

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 13.12.2020, 12:41
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 9.765
Standard

Vielen Dank Thomas,
nach meiner Arbeitsthese sollte dieser Heinrich der Cousin des nach Hamburg Abgewanderten gewesen sein.
Der Abgewanderte müsste im März 1815 geboren worden sein.
Ich finde dessen Taufe nicht.
Wetzelsdorf müsste zu Graz-Strassgang gehört haben. Im dortigen Kirchenbuch gibt es Eintragungen aus Wetzelsdorf, aber ich sehe keine Til(l)ipauls.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 13.12.2020, 12:44
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 9.765
Standard

Hier in St. Andrä 1816 die Taufe eines Karl:
https://data.matricula-online.eu/de/...ae/2146/?pg=29
Im Taufbuch aber gähnende Leere:
https://data.matricula-online.eu/de/...e/1092/?pg=175
Das Kind im Taufindex davor und das Kind im Taufindex danach findet sich jeweils an der richtigen Position.
Bin ich blind?
Sehe gerade, dass für die Jahre 1809-1818 zwei Taufbücher eingestellt sind. Ob es daran liegt?
Im Buch 1092 kein Treffer.
Und 2146 ist ein Index. Also falsch als Taufbuch bezeichnet.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.

Geändert von Horst von Linie 1 (13.12.2020 um 13:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:27 Uhr.