Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #81  
Alt 17.12.2020, 21:01
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 834
Standard

Ich habe endlich die Eltern der Julie Zahn gefunden. Ihre Eltern waren:

Müllermeister Johann Christoph Zahn, * um 1771 in Friesmar bei Gotha, + 2.9.1851 Libau
Anna Elisabeth Charlotte Elisabeth Dewitz, * 27.5.1787 Sahlingen bei Goldingen in Kurland, + 14.2.1855 Libau, Tochter des Müllers in Sahlingen namens Johann Christian Dewitz, * 4.5.1758 Goldingen

Leider ist der Kirchenkreis Gotha der letzte Kirchenkreis des Landeskirchenarchiv Eisenach, der bei Archion online gestellt wird. Die Julie Charlotte Elisabeth hatte also ihren Namen von ihrer Mutter bekommen. Und die Tochter der Ottilie namens Wilhelmine Anna Müller hatte auch den Namen von ihrer Großmutter bekommen.
Die Anna Elisabeth Charlotte Elisabeth Zahn, geborene Dewitz war auch die Taufpatin der Tochter der Julie. Auch sie ist im Mai geboren, was also auch sehr gut passt. Die Ehe war also wirklich nicht standesgemäß. Es war eine Liebesheirat. Aber immerhin war der Vater des Müllers Johann Christian Dewitz ein Kaufmann. Auch der Bruder der Anna Charlotte Elisabeth Dewitz namens Carl Wilhelm Dewitz (* 21.4.1789 Sahlingen bei Goldingen) war Kaufmann der Großen Gilde in Libau.
Sie hatte sonst noch eine ältere Schwester namens Margaretha Charlotta Dewitz, * 28.2.1780 Sahlingen bei Goldingen.
Die Anna Charlotte Elisabeth Dewitz hatte hatte also nur zwei Geschwister und ihr Vater hatte ebenfalls nur zwei Geschwister.
Die Eintragungen aus den Kirchenbüchern befinden sich im Anhang.

Kaufleute in Kurland: http://www.deutschbaltische-kaufleut...kurland_d.html
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Tod-1851.jpg (258,2 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg Tod-1855.jpg (260,3 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg Geburt-1758.jpg (246,1 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg Geburt-1759.jpg (246,7 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg Geburt-1762.jpg (245,5 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg Geburt-1780.jpg (247,1 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg Geburt-1787.jpg (247,6 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg Geburt-1789.jpg (248,1 KB, 5x aufgerufen)
__________________
Dauersuche:

Gutspächter Conrad Friedrich Moritz Müller, * 12.9.1786 Demmin
Sophia Carolina Johanna Behm, * 1.4.1783 Bergen auf Rügen
Ökonom, Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Studenok Gouvernement Charkow
Ottilie Charlotte Heroldt, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Oberverwalter Leopold Georg Heroldt
Johanna Dorothea Zeibig

Geändert von Balduin1297 (20.12.2020 um 14:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 05.01.2021, 23:49
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 834
Standard

Ich habe weitere Beweise dafür gefunden, dass der Ludwig Stanislaus ein Enkel von Zygmunt Twardowski h. Ogonczyk (+ 1758) und der Konstancja Żychlińska (1706-1788) h. Szeliga ist:

Der Bruder des Johann Ludwig v. Twardowski hieß auch Stanislaus/Stanisław v. Twardowski. Und der Sohn aus erster Ehe des Ludwig Stanislaus hieß auch Siegmund/Zygmunt sowie der Großvater des Ludwig Stanislaus.

Allerdings wenn der Ludwig Stanislaus der Sohn des Johann Ludwig v. Twardowski sein könnte, müsste er vom Alter her der Zwillingsbruder der Philippina Eleonora sein, da in dem Zeitraum, als der Ludwig Stanislaus geboren ist, bereits ein Kind geboren wurde. Da allerdings in dem Taufeintrag bei Metrykalia Regesty nur die Philippina Eleonora genannt wird, ist es wohl wahrscheinlicher, dass der Ludwig Stanislaus der Sohn des jüngeren Bruders des Johann Ludwig namens Stanislaus v. Twardowski ist. Da aber seltsamerweise bei Metrykalia Registy nur die Töchter und nicht die Söhne des Johann Ludwig genannt werden, könnte er trotzdem der Sohn des Johann Ludwig sein.

Über den jüngeren Bruder Stanislaw Twardowski h. Ogonczyk konnte ich leider noch nichts herausfinden. Auch seine Heirat und Ehefrau konnte ich nicht finden.

Hat jemand vielleicht eine Idee, wie man mehr über den jüngeren Brüder herausfinden könnte?
__________________
Dauersuche:

Gutspächter Conrad Friedrich Moritz Müller, * 12.9.1786 Demmin
Sophia Carolina Johanna Behm, * 1.4.1783 Bergen auf Rügen
Ökonom, Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Studenok Gouvernement Charkow
Ottilie Charlotte Heroldt, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Oberverwalter Leopold Georg Heroldt
Johanna Dorothea Zeibig

Geändert von Balduin1297 (06.01.2021 um 14:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 07.01.2021, 15:02
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 834
Standard

Ich habe nun über die folgende Seite herausgefunden, dass der Ludwig Stanislaus gar nicht der Sohn des Johann Ludwig sein kann:

http://www.polskiezabytki.pl/m/obiekt/10692/Wyszki/

Denn auch dort wird er nicht als Kind des Johann Ludwig erwähnt. Stattdessen hatte der Johann Ludwig einen weiteren Sohn namens Teodor (1790-1813). Der Ludwig Stanislaus muss also der Sohn seines Bruders Stanislaus sein. Nur leider wird auch auf dieser Seite keine Ehefrau und Kinder des Stanislaw genannt. Stattdessen wird nur erwähnt, dass ihre Schwester Teresa im Jahr 1767 in Wyszki den Stefan Chlebowski h. Poraj geheiratet haben und die mehrere gemeinsame Kinder hatten, die in Wyszki geboren sind. Sie haben aber nur auf dem Gut in Wyszki gelebt und gearbeitet. Das Gut gehörte nur dem Johann Ludwig und seinem Bruder Stanislaus. Und der Johann Ludwig hatte das Gut im Jahr 1789 verkauft. Seltsamerweise genau ein Jahr, bevor der Ludwig Stanislaus geboren ist. Das heißt, der Stanislaus muss im Jahr 1789 gestorben, denn ansonsten hätte der Johann Ludwig das Gut als Miteigentümer nicht verkaufen können.

Allerdings müsste der Stanislaus der Großvater des Ludwig Stanislaus sein, da er bei seiner Geburt Mitte 50 war. Obwohl der Johann Ludwig das Gut im Jahr 1789 verkauft hat, hat die Familie Twardowski das Gut nicht sofort verlassen. Seine Tochter ist dort noch im Jahr 1792 geboren.
Später ist er mit seinen Kindern nach Szczuczyn umgezogen
__________________
Dauersuche:

Gutspächter Conrad Friedrich Moritz Müller, * 12.9.1786 Demmin
Sophia Carolina Johanna Behm, * 1.4.1783 Bergen auf Rügen
Ökonom, Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Studenok Gouvernement Charkow
Ottilie Charlotte Heroldt, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Oberverwalter Leopold Georg Heroldt
Johanna Dorothea Zeibig
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 12.01.2021, 15:45
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 834
Standard

Ich habe nun endlich zu 100% sicher den richtigen Vater des Ludwig Stanislaus v. Twardowsky gefunden: Peter/Piotr v. Twardowski genannt Hartenfels (* 1748 Gollmitz, + 3.3.1814 Owieczki). Auch er war reformiert und er ist der einzige in der Familie Twardowski, der auch einen deutschen Genanntnamen trägt. Die Schwester und Großmutter des Peters hießen ebenfalls Louise/Ludowika, sowie auch die älteste Tochter des Ludwig Stanislaus hieß. Der Ludwig Stanislaus selbst hat auch den Namen Ludwig von seiner Tante und seiner Großmutter bekommen, nur die männliche Variante des Namens.

Der Peter hatte sich in Königsberg mit Mathematik beschäftigt und war bis 1775 Referendar bei der Kriegs- und Domänenkammer (KDK) in Königsberg. Die KDK war dafür zuständig, die Steuern für die Armee zu kontrollieren. Er hatte also fast dieselbe Arbeit wie sein Sohn, der Ludwig Stanislaus. Bereits im Jahr 1773 wollte der Peter aufgrund seiner schwächlichen Konstitution in das preußische Finanzfach, während sein älterer Bruder preußischer Offizier werden wollte.

Ab dem Jahr 1776 wurde er dann Landrat von Marienburg und ab dem Jahr 1776 Landrat von Bromberg. Allerdings wurde er im Jahr 1796 in Thorn zu zwei Jahren Festungshaft verurteilt und durfte anschließend kein preußischer Beamter sein. Er hatte sich deshalb auf das Familiengut Owieczki in Großpolen niedergelassen, welches er später von seinem Vater geerbt hatte und wo er auch starb.

Da die Familie des Ludwig Stanislaus aufgrund der Suspendierung des Peters v. Twardowski verarmt war und in Preußen keine Zukunft hatte, ist der Ludwig Stanislaus in das nahe Riga umgezogen und in das Zarenreich ausgewandert ist. Die Familie des Peters v. Twardowski hat mit den Preußen komplett gebrochen und sahen nun ihre Zukunft im Zarenreich. Zwischen Ostpreußen, wo der Vater des Ludwig Stanislaus gearbeitet hat, gab es eine sehr starke Verbindung zum Baltikum, während Personen nicht direkt aus Großpolen ins Baltikum ausgewandert sind. Über Ostpreußen hingegen schon. Die Familie Twardowski gehörte zu den ganz wenigen großpolnischen Adelsfamilien, die schon ab den 1770er Jahren in Ostpreußen Karrierre gemacht haben. Das lag daran, dass sie reformiert waren und schon früh mit deutschen Adelsfamilien verschwägert waren. Die Katholiken hingegen wurden in Preußen stark unterdrückt.
Es passt auch sehr gut, dass zwei Kinder des Ludwig Stanislaus Kadetten und Junker in der Zarenarmee waren, da alle Geschwister und Großeltern Offiziere, der Peter und der Ludwig waren die einzige Ausnahme.


Die Eltern des Peter waren:

polnischer Obrist, preußischer Kammerherr, Erbherr Andreas Alexander v. Twardowski (* 1720 Rogowo, + 29.3.1806 Owieczki)
Heirat 10.12.1747 Gollmitz
Petronella Jadwiga Kąsinowska h. Nałęcz(* 29.5.1726 Pęczkowo, + 23.10.1775 Owieczki)
__________________
Dauersuche:

Gutspächter Conrad Friedrich Moritz Müller, * 12.9.1786 Demmin
Sophia Carolina Johanna Behm, * 1.4.1783 Bergen auf Rügen
Ökonom, Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Studenok Gouvernement Charkow
Ottilie Charlotte Heroldt, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Oberverwalter Leopold Georg Heroldt
Johanna Dorothea Zeibig

Geändert von Balduin1297 (18.01.2021 um 13:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 15.01.2021, 13:09
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 834
Standard

Ich habe nun die Eltern der Anna Charlotte Elisabeth Dewitz gefunden:

Müller in Pelzen/Sahlingen Carl Ludwig Dewitz
Heirat 27.7.1773 Lippaiken
Charlotte Benigne Benjamin, Tochter des Gärtners Benjamin in Esern

Sie waren doch mehr als nur drei Geschwister.
Und der Johann Christian Dewitz ist nicht ihr Vater.
Die Heiratsurkunde und die restlichen Taufeinträge befinden sich im Anhang.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Geburt-1774.jpg (250,0 KB, 1x aufgerufen)
Dateityp: jpg Geburt-1777.jpg (244,9 KB, 1x aufgerufen)
Dateityp: jpg Geburt-1784.jpg (250,9 KB, 1x aufgerufen)
Dateityp: jpg Heirat-1773.jpg (225,7 KB, 0x aufgerufen)
__________________
Dauersuche:

Gutspächter Conrad Friedrich Moritz Müller, * 12.9.1786 Demmin
Sophia Carolina Johanna Behm, * 1.4.1783 Bergen auf Rügen
Ökonom, Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Studenok Gouvernement Charkow
Ottilie Charlotte Heroldt, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Oberverwalter Leopold Georg Heroldt
Johanna Dorothea Zeibig

Geändert von Balduin1297 (15.01.2021 um 14:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 18.01.2021, 13:52
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 834
Standard

Ich habe leider im Kirchenbuch von Marienburg und Bromberg, wo der Peter Landrat war, weder seine Ehefrau noch seine Kinder gefunden. Weiß jemand, ob man überhaupt als Landrat in der Hauptstadt des Landkreises wohnen musste?

Und weiß jemand, was es noch für Quellen bei Adeligen geben könnte, wenn sie nicht im Genealogischen Handbuch des Adels genannt werden?

Es müsste z.B. noch Gutsakten von Owieczki in Südpreußen/Provinz Posen geben.
__________________
Dauersuche:

Gutspächter Conrad Friedrich Moritz Müller, * 12.9.1786 Demmin
Sophia Carolina Johanna Behm, * 1.4.1783 Bergen auf Rügen
Ökonom, Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Studenok Gouvernement Charkow
Ottilie Charlotte Heroldt, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Oberverwalter Leopold Georg Heroldt
Johanna Dorothea Zeibig
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 24.01.2021, 17:00
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 834
Standard

Im Buch in Encyklopedia nazwisk i przydomków szlacheckich wird bei der Familie Twardowski und bei vielen anderen Adelsfamilien erwähnt, dasss sie im Jahr 1783 ihren Adel bestätigt haben (potwierdzenie szlachectwa).

Weiß jemand, wo man die polnischen Adelsbestätigungen aus dem Jahr 1783 einsehen kann?
Bislang habe ich nur Adelsbestätigungen aus dem 19. Jahrhundert gefunden.
__________________
Dauersuche:

Gutspächter Conrad Friedrich Moritz Müller, * 12.9.1786 Demmin
Sophia Carolina Johanna Behm, * 1.4.1783 Bergen auf Rügen
Ökonom, Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Studenok Gouvernement Charkow
Ottilie Charlotte Heroldt, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Oberverwalter Leopold Georg Heroldt
Johanna Dorothea Zeibig
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 27.01.2021, 22:17
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 834
Standard

Ich habe nun herausgefunden, dass die Adelsbestätigung aus dem Jahr 1783 für die galizische Adelsfamilie Twardowski von Skrzypna galt.

Mittlerweile bin ich mir sicher, dass der Ludwig Stanislaus doch nicht der Sohn des Peters sein kann, da er als preußischer Beamter in Ostpreußen seinem Sohn niemals einen slawischen Namen gegeben hätte. Das gilt auch für seine Geschwister. Er muss also in Polen-Litauen geboren worden sein.

Das heißt, dass der Ludwig Stanislaus nur von den Geschwistern des Zygmunt abstammen kann, deren gemeinsame Mutter Zofia Rej war, die von dem calvinistischen Aktivisten Mikołaj Rej abstammt. Der Vater hieß Maciej Twardowski. Alle weiteren Verwandten und Geschwister des Maciej sind durch die Gegenreformation wieder zum Katholizismus konvertiert und deswegen kann der Ludwik Stanislaw nur von Maciej und seiner Ehefrau Zofia Rej abstammen. Die zweite Möglichkeit ist, dass er von Stanislaw Twardowski abstammt. Allerdings ist auch Stanislaw Twardowski ein Enkel von Maciej und Zofia.

Beim polnischen Adel war der Calvinismus sehr beliebt und die calvinistischen Adeligen hatten im 16. Jahrhundert sogar im Sejm die Mehrheit. König Zygmunt II. wollte sogar den Calvinismus, ähnlnich wie die Anglikanische Kirche in England zur Staatsreligion machen. Durch die Gegenreformation der Jesuiten im 17. Jahrhundert sind aber fast alle polnische Adeligen wieder zum Katholizismus konvertiert. Nur der Ludwik Stanislaw und seine Vorfahren blieben als Minderheit Calvinisten und waren Mitglieder der reformierten Kirche.
Ab dem Jahr 1717 durften Calvinisten keine hohen staatlichen Ämter bekleiden. Erst ab dem Jahr 1768 waren die Reformierten gleichberechtigt.

Der Ludwik Stanislaw kann nur vom Enkel des Maciej namens Władysław Karol abstammen, der auch einen slawischen Namen trägt und dessen Großvater mütterlicherseits auch Stanislaw hieß. Außerdem hieß die Schwester des Władysław Karol auch Ludwika. Zudem hatte Władysław Karol nur polnischen Vorfahren, darunter auch aus Masowien und Kleinpolen (Burggraf von Krakow im 17. Jh.), was deutlich besser passt bei dem altslawischen Vornamen des Ludwik Stanislaw.
Im Adelslexikon der preußischen Monarchie werden zwei Gutsbesitzer in der Provinz Posen genannt, die die jüngeren Geschwister oder Neffen des Ludwik Stanislaw sein müssen und auch von dem Władysław Karol abstammen:

Wladislaus v. Twardowski, 1854 auf Siedlimowo (Inowcroclaw)
Johann v. Twardowski, 1854 auf Kusnierz (Inowcroclaw)
__________________
Dauersuche:

Gutspächter Conrad Friedrich Moritz Müller, * 12.9.1786 Demmin
Sophia Carolina Johanna Behm, * 1.4.1783 Bergen auf Rügen
Ökonom, Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Studenok Gouvernement Charkow
Ottilie Charlotte Heroldt, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Oberverwalter Leopold Georg Heroldt
Johanna Dorothea Zeibig

Geändert von Balduin1297 (28.01.2021 um 14:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 30.01.2021, 18:15
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 834
Standard

Ich habe nun endlich den Ludwik im Adelslexikon Szlachta kalwińska w Polsce gefunden, wo alle reformierten Adeligen aufgelistet sind. Er ist am 4.11.1787 in Podgórze geboren. Sein Alter wurde also in Riga falsch angegeben und er war etwa zwei Jahre älter. Aber sowas kommt vor. Denn seine Ehefrau war Julie Zahn wurde auch in einem Eintrag im Jahr 1805 geboren und laut einem anderen Eintrag im Jahr 1807. Und auch der Conrad Friedrich Moritz Müller war laut dem Bürgerbuch Bergen auf Rügen auch mehr als zwei Jahre älter als bei seinem Geburtsdatum in Bergen.

Sein vollständiger Vorname war Marcjan Ludwik. Aber sein zweiter Vorname widerspricht sich ja sowieso. In einem Eintrag wurde er als Ludwig Johann und einem anderen Eintrag als Ludwig Stanislaus bezeichnet. Aber ich kenne den Grund für die Namensverwechslung. Sein ein Jahr jüngerer Verwandter hieß Marcjan Leon Twardowski (* 15.6.1788 Wyszki, 8.1.1856 Obornik) und war der Sohn des Johann Ludwig/Jan Ludwik Twardowski. Der Bruder des Johann Ludwig hieß auch Stanislaw. Da sie einen ähnlichen Namen tragen und da sie zur selben Zeit geboren sind, wurden ihre Namen verwechselt. Dann kam noch hinzu, dass der Ludwik den zweiten Namen von dem Jan Ludwik bekommen hat. Auch dieser Familienzweig war reformiert und sie hatten sehr enge Kontakte. Und der Bruder der Mutter des Ludwiks hieß Ludwik Stanislaw Kępski h. Gryf. Aber das wichtigste ist ja der Rufname Ludwik und der stimmt.

Ab dem Jahr 1816 war mit der polnischen Adeligen Karolina Rozycki verheiratet, dessen Familie unter anderem aus Wolhynien und Kiew stammt, was also sehr gut passt, da er in das Zarenreich ausgewandert ist. Er war also doch früher schon einmal verheiratet. Deshalb hatte er auch anfangs seine vorehelichen Kinder verschwiegen und hat sie dem Leopold Georg Heroldt als Pflegekinder gegeben, da er sie unmöglich bei seiner Ehefrau wohnen konnten. Später hatte er sich von ihr scheiden lassen und hatte Julie Zahn geheiratet. In dem Adelslexikon waren keine Kinder des Ludwiks mit der Karolina eingetragen und es war nur ein kleiner Vermerk in Klammern, dass sie seit 1816 verheiratet waren. Ohne genaues Heiratsdatum wie bei seinem Eltern und Großeltern. Auch das zeigt, dass es nichts ernstes gewesen ist und sie sich schnell haben scheiden lassen.

Die Eltern des Ludwik waren:

Szambelan und Herr auf Grudna Samuel Chryzostom Twardowski h. Ogonczyk (* 1752 Polen-Litauen, 3.2.1810 Grudna Kępska)
Heirat am 25.05.1785 Szczepanowice
Helena Kępska h. Gryf (+ 28.3.1804 Grudna Kępska)

Sie hatten noch folgende Kinder:

Elżbieta Anna Twardowska h. Ogonczyk, * 24.7.1796 Podgórze, + 13.7.1797 Podgórze

Jan Władysław Twardowski h. Ogonczyk, getauft am 16.8.1801 Grudna Kępska

Nachdem Tod seiner ersten Ehefrau hatte der Samuel am 23.1.1805 in Szczepanowice ihre jüngere Halbschwester Joanna Kępska h. Gryf (+ 15.11.1819 Grudna Kępska) geheiratet. Und auch das passt sehr gut, da auch der Ludwig nach dem Tod seiner Ehefrau Julie Charlotte Elisabeth ihre Schwester Emilie Rosalie Zahn geheiratet.

Er hatte folgenden Sohn aus zweiter Ehe:

Władysław Józef, * 13.12.1807 Grudna Kępska

Obwohl sie ab 1794 in Österreich gelebt hatte, hatten sie trotzdem weiterhin eine sehr starke Verbindung zur Heimat ihrer väterlichernen Ahnen aus der Provinz Posen. Und obwohl der Ludwik der älteste Sohn war, hatte sein jüngerer Bruder Jan das Gut Grudna geerbt. Und im Jahr 1842 hatte die Tochter des Jan namens Władysława das Gut geerbt, die mit einem Franzosen verheiratet war.
Auch das zeigt, dass der Ludwig aufgrund seiner Beziehung zur Julie Zahn enterbt wurde und er nach Russland ausgewandert ist.

Meine Vermutung, dass der Jan und Władysław die jüngeren Brüder des Ludwig waren, hat sich bewahrheitet.

Eltern des Samuel:

Władysław Karol, * 1722 Wola
Heirat am 17.11.1748 in Polen-Litauen
Anna Ludwika Ożarowska h. Rawicz, * 1717 Polen-Litauen, + 26.12.1780 Polen-Litauen

Eltern der Helena:

Aleksander Jan Kępski h. Gryf (+ 11.8.1789 Szczepanowice)
Elżbieta/Elizabeth Gordon de Huntly, * 22.10.1731 Wiatowice, + 3.8.1777 Szczepanowice

Elizabeth stammt von Henry Gordon of Huntly ab (* 1634 Paris, + 1674 Strathbogie), der als Royalist während des schottischen Bürgerkrieges Schottland verlassen hat und nach Polen ausgewandert ist. Sein Vater George hatte sehr enge Beziehungen zum schottischen Königshaus und gehörte zum schottischen Hochadel. Im 16. Jahrhundert gibt es außerdem über John Stewart, der nach Frankreich auswandertet ist, auch Verbindungen zu französische Adeligen, die Berater, Kammerherrn, Admiräle und Großmeister von Frankreich waren.
Auch das passt sehr gut, da die Ottilie eine Beziehung mit einem Engländer mit schottischen Wurzeln hatte, der zum niederen englischen Landadel gehörte und dessen Familie aus dem Norden Englands nahe der schottischen Grenze herkommt.
__________________
Dauersuche:

Gutspächter Conrad Friedrich Moritz Müller, * 12.9.1786 Demmin
Sophia Carolina Johanna Behm, * 1.4.1783 Bergen auf Rügen
Ökonom, Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Studenok Gouvernement Charkow
Ottilie Charlotte Heroldt, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Oberverwalter Leopold Georg Heroldt
Johanna Dorothea Zeibig

Geändert von Balduin1297 (02.02.2021 um 13:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 02.02.2021, 13:45
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 834
Standard

Ein Vorfahre namens John Gordon of Huntly hatte die Margaret Stewart geheiratet, die eine uneheliche Tochter König James IV. von Schottland war. Durch diesen bin ich auch ein Nachkomme von König Edward III. von England, Philippe V le Long de France, Roi de Navarre und von Jean sans Peur de Valois-Bourgogne.
Ich habe nun herausgefunden, dass Lord Henry Gordon of Huntly, Sohn des 2nd Marquess of Huntly George Gordon, im Jahr 1634 in Paris geboren ist und seine Eltern ohne ihn zurück nach Schottland gegangen sind. Der schottische Royalist, Leibarzt Louis XIII und Verwalter des Jardin du Roi namens William Davison wurde sein Vormund. William stand unter dem Schutz der Henrietta Maria von England, die auch wegen dem Bürgerkrieg in Paris im Exil lebte. Als William im Jahr 1649 eine neue Anstellung als Leibarzt des polnischen Kölnischen Königs und als Leiter der Königlichen Gärten in Warschau bekommen hatte, wanderte er zusammen mit Henry nach Polen-Litauen aus. Dort diente er als Colonel (Pułkownik) in der polnischen Kronarmee.

Am Ende seines Lebens ging er nach Schottland zurück und heiratete Katherine Rolland aus Aberdeen. Er starb im Jahr 1674 in Strathbogie. Er hatte einen Sohn John James, der ebenfalls Pułkownik in der polnischen Armee war.

Sein Enkel Peter (+ 1762) hatte folgende Ämter inne:

sędzia pograniczny województwa czernihowskiego w 1752 roku, sędzia żydowski województwa krakowskiego w 1746 roku, superintendent ceł prowincji małopolskiej w 1730 roku.

Peter heiratete am 31.10.1731 in Kraków die Rozalia Wężyk-Rudzka h. Wąż.

Ich habe außerdem ein Portrait (Ölgemälde) von Peter Gordon of Huntly gefunden, welches bis heute im Besitz der polnischen Adelsfamilie Kępski h. Gryf ist. Leider ist die Qualität nicht sehr gut. Es befindet sich im Anhang.

Der letzte polnische König Stanislaw II August Poniatowski stammt von der Schwester des Henry ab.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Peter_Gordon.jpg (171,2 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Dauersuche:

Gutspächter Conrad Friedrich Moritz Müller, * 12.9.1786 Demmin
Sophia Carolina Johanna Behm, * 1.4.1783 Bergen auf Rügen
Ökonom, Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Studenok Gouvernement Charkow
Ottilie Charlotte Heroldt, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Oberverwalter Leopold Georg Heroldt
Johanna Dorothea Zeibig

Geändert von Balduin1297 (08.02.2021 um 23:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:37 Uhr.