#1  
Alt 01.12.2019, 14:42
mwrs56 mwrs56 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2011
Ort: 14550 Bochow
Beiträge: 79
Standard Zappen Zins

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1680
Region, aus der der Begriff stammt: Zauche/Havelland

Guten Tag,

im Erbregister vom Amt Lehnin von 1680 taucht des öfteren der Begriff Zappen-Zins auf.
Ich konnte nichts über die Bedeutung und die Art des Zins finden.
Meistens zahlen es die Lehnschulzen und begüterte Bauern.


Gruß Rüdiger
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.12.2019, 14:49
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 6.173
Standard

Guten Tag,
ersetze mal das zwote P durch ein F.
Zapfen-Zins.
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.12.2019, 14:52
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.672
Standard

Hallo,
das entsprechende hochdeutsche Wort ist Zapfenzins.
Damit sind die alkoholischen Getränke gemeint die gezapft werden.

Zapfenzins = Abgabe für Ausschank des Bieres (oder Weines)

Quelle für Anhang: Seite 36 in https://books.google.de/books?id=3aJ...page&q&f=false
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Z1.jpg (91,2 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg Z2.jpg (49,1 KB, 4x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (01.12.2019 um 14:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.12.2019, 14:57
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.519
Standard

Hallo,

https://books.google.de/books?id=SNV...20zins&f=false
Hier wird es unter Geldzinsen erwähnt.

https://books.google.de/books?id=67o...20zins&f=false
Hier in Verbindung mit dem Brauwesen.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.12.2019, 15:02
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.672
Standard

Zitat:
Zitat von mwrs56 Beitrag anzeigen
... Meistens zahlen es die Lehnschulzen und begüterte Bauern. ...
Jeder Ort war verpflichtet eine Gastwirtschaft vorzuhalten. Es gab dort kein Gastwirt, der dies hauptberuflich tat, sondern das wurde im Nebenerwerb durchgeführt.

Lehnschulze zahlt Zapfenzins:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kietz.jpg (67,8 KB, 8x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.12.2019, 16:44
Benutzerbild von Kaktus
Kaktus Kaktus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2017
Beiträge: 153
Standard

Hallo,
auch im Zedler Lexikon (1731-1754) findet sich was zum Zapfen Zins, auf der Seite ganz rechts unten:
https://www.zedler-lexikon.de/index....teiformat=1%27)
Kaktus
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.12.2019, 18:37
mwrs56 mwrs56 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.06.2011
Ort: 14550 Bochow
Beiträge: 79
Standard

Hallo,
ich danke allen für die Antworte, ihr habr meine Vermutung bestätigt.

Besonders bei Kaktus möchte ich mich für die Quelle bedanken, da hab ich etwas zum zitieren

Gruß Rüdiger
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:29 Uhr.