Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Ortssuche
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 30.04.2012, 11:44
Benutzerbild von Zeitlupe
Zeitlupe Zeitlupe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 132
Standard Berlin: Wer kennt dieses Haus?

Das Haus ist im Nachkriegs-Berlin fotografiert worden und soll ein Krankenhaus zeigen.

Ich suche diese Information für eine Person in Nordamerika, die nichts über ihre Herkunft weiß außer dass sie in diesem Krankenhaus (?) geboren ist.

Ich freue mich über jede Antwort.

Das Originalbild ist wesentlich größer, ich kann es aber wegen der Datengrößenlimitierung hier nicht einstellen.

(Das Nutzungsrecht ist mir für diesen Zweck vom Eigentümer des Fotos übertragen worden)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Berliner Hospital.jpg (79,2 KB, 181x aufgerufen)
__________________
~ Datenaustausch über lebende Personen nur via Privatnachricht ~
~ Exchange of data of living persons via private mail only ~
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.04.2012, 12:01
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 6.012
Standard AW: Berlin: Wer kennt dieses Haus?

Hallo Zeitlupe,

vielleicht besteht für Dich die Möglichkeit das Schild über dem Eingangsportal einzuscannen?
Je mehr Auflösung und je größer, desto besser.
Die Limitierung der Dateigröße läßt sich gut umgehen, in dem Du diesen Ausschnitt als Link hier einstellst.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.04.2012, 12:16
Klingerswalde39_44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
könntest Du uns bitte das Jahr nennen?
Anhand der Autos kann man aber sicher von Berlin-West ausgehen.

Gruss, Gabi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.04.2012, 13:07
Benutzerbild von fred56
fred56 fred56 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 699
Standard

nach 1953

die Käfer mit der ungeteilten Heckscheibe wurden 1953 - 1957 gebaut

Bin gespannt ob jemand das Gebäude erkennt / entziffert

grüße vom fredi
__________________
FN: Kantel, Piechocka, Rozalska, Bittner, Oginska, Lewandowska, Klejs, Nizak, Bentkowski
aus dem Raum Gnesen & Posen

FN: Rutter, Mutschmann, Dittmann, Pankratz, Raabe, Timm, Tober
aus dem Großraum Thorn

FN: Piatkowski aus dem Raum Neutomischel
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.04.2012, 14:39
Benutzerbild von Zeitlupe
Zeitlupe Zeitlupe ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 132
Standard

Mit viel Fantasie lese ich sowas wie "Haus Mxxxx" daraus.

Ich kann das Bild nicht neu scannen, ich besitze es nur in elektronischer Form.
Habe mal eine Ausschnittvergrößerung mit 300 dpi angehängt.

Ja, ich denke auch Berlin (West) wegen Automarken und Zustand der Fassade des Gebäudes.

Die Geburt fand 1961 statt; ob das Bild genau dann aufgenommen wurde, kann ich nicht sagen.

Der Besitzer weiß nur dass er dort geboren wurde und sofort nach der Geburt zur Adoption freigegeben wurde weil die Erzeuger-Eltern nach Angaben der dt. Behörden "zu jung waren". Er wurde dann auch tatsächlich kurzfristig von einem Ehepaar adoptiert und nach Übersee mitgenommen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Schild.jpg (76,1 KB, 127x aufgerufen)
__________________
~ Datenaustausch über lebende Personen nur via Privatnachricht ~
~ Exchange of data of living persons via private mail only ~

Geändert von Zeitlupe (30.04.2012 um 14:49 Uhr) Grund: typo
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.04.2012, 16:07
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 10.980
Standard

Hallo,
ich vermute , es ist das "Haus Dahlem" Krankenhaus und Entbindungsheim in der Lentzeallee 12 gewesen ( so zB Eintrag im Berliner TelBuch 1960/61 ). Wenn ja, ist es allerdings mittlerweile umgebaut vgl morgenpost - Der-letze-Stein-für-den-Dahlemer-Campus (link gelöscht, weil unbrauchbar, über Googlen "Haus dahlem" kommt man in den cache-Beitrag)oder auch hier ( insbesondere letzter Satz des Artikels!! ist allerdings von 2003 http://www.welt.de/print-welt/articl...-zieht-um.html )
Hier: http://www.berlin.de/imperia/md/cont...h_internet.pdf ist auf Seite 35 ( bzw 37 nach pdf-Zählung ) unten rechts ein Foto aus den Fünfzigern. Sieht zwar nicht so hell aus, aber die Rundbögeneingänge und der Gesamteindruck passen schon.


Freundliche Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (30.04.2012 um 17:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.04.2012, 16:56
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.258
Standard

Hallo Thomas,
Du hast es gefunden! Bei Eingabe von Lentzeallee 12 zeigt Streetview die Nr. 10, aber das nächste rechts ist es, mit Bärenskulptur in der Einfahrt und dem Doppelbogen am Hauseingang wie auf dem Suchfoto. Man muss ein bisschen hin- und herfahren, um den Baumbewuchs zu überlisten.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.04.2012, 17:03
Klingerswalde39_44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
Hallo,
ich vermute , es ist das "Haus Dahlem" Krankenhaus und Entbindungsheim in der Lentzeallee 12 gewesen ( so zB Eintrag im Berliner TelBuch 1960/61 ). Wenn ja, ist es allerdings mittlerweile umgebaut vgl morgenpost - Der-letze-Stein-für-den-Dahlemer-Campus (link gelöscht, weil unbrauchbar, über Googlen "Haus dahlem" kommt man in den cache-Beitrag)oder auch hier ( insbesondere letzter Satz des Artikels!! ist allerdings von 2003 http://www.welt.de/print-welt/articl...-zieht-um.html )

Freundliche Grüße

Thomas
Hallo Thomas,

Du meine Güte, wie hast Du das denn gemacht?
Meinen allergrößten Respekt.

Gruss aus Berlin nach Hamburg, Gabi
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.04.2012, 17:09
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 10.980
Standard



ich hab doch nur im Telefonbuch nach Haus ... gesucht in Vbg mit Krankenhaus oder Klinik oder so. Da stehen nicht so viele.


Hab meinen Text vom ersten Beitrag noch etwas ergänzt.

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.04.2012, 18:43
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 6.012
Lächeln AW: Berlin: Wer kennt dieses Haus?

Hallo Thomas,

CHAPEAU CHAPEAU!!!

Klasse gemacht, mitten in die Zwölf!!


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:06 Uhr.