#4081  
Alt 24.11.2020, 08:07
Benutzerbild von Scherfer
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.773
Reden

Zitat:
Zitat von hessischesteirerin Beitrag anzeigen
Hab mal gleich den wahrscheinlich direkten Ahnen die Info weitergeleitet
Interessant! Wie macht man das? Oder meintest Du die Nachfahren?
Mit Zitat antworten
  #4082  
Alt 24.11.2020, 08:43
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 1.456
Standard


Ich weiß wie das geht: als ich vor vielen Jahren In Prag war, habe ich auch ds Grab von Franz Kafka besucht. Da habe ich gesehen, dass er ganz viel Post bekommen hatte. Man legt den Brief oder die Postkarte einfach auf das Grab. Ich glauben, die Bewohner lesen das dann heimlich in der Nacht
Ist eigentlich ganz einfach und geht ohne Séance.
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels

Geändert von GiselaR (24.11.2020 um 08:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4083  
Alt 24.11.2020, 09:12
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.409
Standard

Das kenne ich! Neulich hat jemand im Naturschutzgebiet seinen ganzen Papiermüll entsorgt. Dazu mußte er noch nicht einmal nach Prag fahren... 😤
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #4084  
Alt 24.11.2020, 09:44
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 1.456
Standard

Ich glaube, da hast du etwas mißverstanden. kann das sein?
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #4085  
Alt 24.11.2020, 11:55
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 1.456
Standard

Nachdem ich gestern hier im Forum Angaben aus einen KB Eintrag und einen Scan vom Tod eines vermutlichen Verwandten bekommen habe, habe ich heute Morgen das betr. Standesamt identifiziert, und gleich angerufen. Am Telefon war ein sehr hilfsbereiter Mitarbeiter, der gleich noch während des Gesprächs das betr. Buch hervorgeholt und unter dem angegebenen Datum nachgeschaut hat. Tataaaaa, der Sterbeeintrag war vorhanden samt Geburtsort und Eltern, und was am besten war: keine viertel Stunde später hatte ich den Scan in meinem Maileingang, ohne Rechnung, weil "es fallen ja keine Versandkosten an"
DANKE liebes Standesamt
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels

Geändert von GiselaR (24.11.2020 um 11:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4086  
Alt 24.11.2020, 20:24
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: (Nieder)Sachsen
Beiträge: 1.587
Standard

Letzten Freitag hatte ich in einer Mail an das Pfarramt Arnsfeld/Erzg. nach einigen Daten gefragt, damit ich für eine Freundin die richtigen Ahnen heraussuche.
Und voilá - heute habe ich die Ausarbeitung zu den Angefragten in meinem Postfach...
Manchmal hat auch Corona ihr Gutes - da das Museum geschlossen hat, in dem Bernd Schreiter arbeitet, der sich um die Anfragen zu den KBs kümmert, ging's diesmal superschnell.

So konnte ich heute gleich mehrere Korrekturen gegenüber der Überlieferung eintragen. Nicht der 2x-, sondern der 3xUrgroßvater war aus Böhmen zugewandert und ihre Urgroßmutter hieß nicht Olga, sondern Hulda.
Aber dafür stammte sie tatsächlich aus einer Familie von Waffenschmieden.
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)



Geändert von Bergkellner (24.11.2020 um 20:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4087  
Alt 25.11.2020, 17:25
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: im Ländschje
Beiträge: 698
Standard

Zitat:
Zitat von Scherfer Beitrag anzeigen
Interessant! Wie macht man das? Oder meintest Du die Nachfahren?
äh .. ja. .. also .. ich entwickle mich zurück, gelten da die Ahnen - nein ich meinte natürlich den Nachfahren, aber es stellte sich heraus, das ich ebenso wie ich nur eine Nebenlinie ist


heute bekam ich noch eine Nachricht aus dem Stadtarchiv Bad Camberg
einige Daten wurden bestätigt, ein paar Daten kamen neu und vor allem gab es einen neuen Nachnamen, jetzt kann ich hier weiterforschen

aber die Heirat meiner Ahnen ist nirgends zu finden ... "füsschenaufstampf" die wollen sich nicht zu mir bekennen
Mit Zitat antworten
  #4088  
Alt 28.11.2020, 10:30
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 706
Standard

Ich habe gestern und heute etwas Einblick bekommen in Haus- und Hofmarken.
In den Regionen meiner Vorfahren war das wohl nicht üblich.

In einem englischsprachigen Forum ist jemand auf eine Ortschronik aus dem Raum ihrer deutschen Vorfahren mit diesen seltsamen "Runenzeichen" gestoßen und hat sich sehr gewundert, was das ist.
Ich habe ihr die Stelle übersetzt und dann gleich gegoogelt, und bin dort auf dieses sehr interessante Buch in Google Books von 1870 gestoßen.

Ich hatte keine Ahnung, wie verbreitet diese Zeichen waren, und wie viele Anwendungsbereiche sie hatten: Nicht nur als Ackerzeichen (anscheinend in den Acker gepflügt), in Balken geschnitzt, in Schiffe, auf Handwerkserzeugnisse etc.

Die Haus- und Hofmarken von C.G. Homeyer:
https://opacplus.bsb-muenchen.de/Vta...67347?page=159

Das Buch kennen vermutlich diejenigen, die sich mit Hausmarken beschäftigen, aber es scheint wirklich eine Fundgrube zu sein.

Viele Grüße
Bienenkönigin
__________________
Meine Forschungsregionen: München, Pfaffenwinkel (Oberbayern), Franken
Böhmen, Südmähren und Österreich sowie Allgäu
Mit Zitat antworten
  #4089  
Alt 28.11.2020, 15:45
mhhanno mhhanno ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 335
Standard

Einen Sterberegisterauszug vom Standesamt Bassum :-)
__________________
Beste Grüße
Manfred


Suche :

Ignaz Häusler, * 1831 in Rybnik (???)
Mit Zitat antworten
  #4090  
Alt 30.11.2020, 11:56
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 706
Standard

Guten Morgen,

ich habe den Anruf eines Herrn bekommen, den ich vor zwei Wochen angeschrieben hatte, weil er höchstwahrscheinlich mit mir verwandt ist - er hat den gleichen Nachnamen wie ich, und aus der Ahnenliste der Sudetendeutschen Gesellschaft habe ich gemeinsame Vorfahren mit jemandem, der höchstwahrscheinlich sein verstorbener Vater war (gleicher Vor- und Nachname wie der Herr, im gleichen Raum wohnhaft).

Ja, es stellte sich heraus, dass seine Urgroßeltern meine Ururgroßeltern waren, wovon er keine Ahnung hatte (obwohl sein Vater früher in der Sudetendeutschen Ahnenforschung aktiv war).

Ich habe ihm jetzt unsere gemeinsamen Familienlinien geschickt, und ich freue mich, einen netten weitläufigen Verwandten (Cousin 4. oder 5. Grades?) bekommen zu haben sowie die Gewissheit, dass alle Personen mit meinem Nachnamen im Raum München wohl miteinander verwandt sind ;-)
Außerdem kann er mir vielleicht Ergänzungen schicken, die ich noch nicht habe.
Und es ist auch ganz nett, wenn jemand sich tatsächlich dafür interessiert und seine Familie anscheinend auch (leider hat er auch gesagt, dass beim Tod seiner Eltern sehr viel entsorgt wurde, was vielleicht interessant gewesen wäre, aber so was kommt ja immer vor).

Viele Grüße
Bienenkönigin
__________________
Meine Forschungsregionen: München, Pfaffenwinkel (Oberbayern), Franken
Böhmen, Südmähren und Österreich sowie Allgäu
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:28 Uhr.