Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 25.11.2020, 14:32
Curzon Curzon ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2020
Beiträge: 7
Standard Taufen und Geburten als Ereignisse in Gramps

Ist zwar eine eher allgemeine Frage, aber da ich Gramps nutze, setze ich das mal hier rein.
Ich erfasse bei einem Kind z.B. die Geburt und die Taufe als Ereignisse mit dazugehörigem Datum und Ort. Ist es notwendig bzw. macht es Sinn dieses Ereigniss auch bei den Eltern zu verknüpfen?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.11.2020, 14:56
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 446
Standard

Hallo,
ist das nicht sowieso verknüpft? Beim Kind stehen ja die Eltern dabei und bei den Eltern die Kinder.
Ich verstehe gerade nicht, was Du da noch extra machen willst.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 25-11-_2020_13-55-39.jpg (105,3 KB, 27x aufgerufen)
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Eising * um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen, sowie (August & Hellmut) Wegner und (Friederike) Lampe * um 1840 aus/bei Kleinzerlang/Prignitz
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.11.2020, 15:29
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.332
Standard

Hallo,

Eltern und Kinder sind über die Familie verknüpft. Es ist also nicht nötig, die Eltern mit z.B. dem Geburtsereignis des Kindes zu verknüpfen. Es kann aber sinnvoll sein, z.B. Taufpaten oder Trauzeugen mit dem jeweiligen Ereignis zu verknüpfen.

Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.11.2020, 15:29
Curzon Curzon ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.11.2020
Beiträge: 7
Standard

Eltern und Kinder sind sind automatisch verbunden, das ist klar.


Es geht um das spezifische Ereignis. Ich füge die Taufe bei dem Kind dazu, mit dem Eintrag Rolle = Primär. Jetzt kann ich ja die Eltern an einem existierenden Ereignsi teilnehmen lassen, z.B. in der Rolle = Familie. Die Frage ist, ob das Sinn macht oder notwendig ist bzw. überflüssig oder gar falsch ist.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.11.2020, 15:32
Curzon Curzon ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.11.2020
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
Hallo,

Eltern und Kinder sind über die Familie verknüpft. Es ist also nicht nötig, die Eltern mit z.B. dem Geburtsereignis des Kindes zu verknüpfen. Es kann aber sinnvoll sein, z.B. Taufpaten oder Trauzeugen mit dem jeweiligen Ereignis zu verknüpfen.

Basil
OK, das beantwortet die Sache dann.


Danke.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.11.2020, 17:45
1975reinhard 1975reinhard ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 273
Standard

Ich würde die Eltern nicht standardmäßig verknüpfen. Im Grunde geht es um die Teilnahme am Ereignis und die ist bei einer Geburt nur für das Neugeborene selbst und die Mutter sicher.
Zusätzlich war in der Regel eine Hebamme (oft übernahm auch eine Großmutter diese Funktion) anwesend.
Dass Väter bei der Geburt dabei sind, wurde erst in den letzten Jahrzehnten üblich.

Bei der Taufe kannst du den Priester, die Taufpaten und sonstige Verwandtschaft am Ereignis beteiligen.
Das Problem ist, dass du meist keine Gästeliste hast. Der Priester, der im Taufbuch steht, kann der Pfarrer sein, der die Eintragung gemacht hat - getauft selbst hat vielleicht der Kaplan.
Die Mutter war früher in der Regel nicht bei der Taufe. Der Vater schnappte sich das Neugeborene und ging zum Taufen in die Kirche, während sich die Mutter noch von der Geburt erholte.

Ich persönlich verknüpfe die Taufe, soweit bekannt, mit den Taufpaten und dem Priester.

Viele Grüße
Reinhard
__________________
Forschungsgebiete:

waldviertel-genealogie.jimdo.com/
  • NÖ (Waldviertel): Region Gmünd, Weitra, Schrems, Döllersheim
suedmaehren-genealogie.jimdo.com/
  • Südmähren: Gebiet um Joslowitz
traunviertel-genealogie.jimdo.com/
  • OÖ: Traunseeregion, Ampflwang, Ottnang,...
http://sudeten-genealogie.jimdo.com/
  • Böhmen: Beneschau (bei Prag), Königgrätz, Nechanitz, Winterberg/Prachatitz
  • Schlesien: Gebiet um Wigstadtl
  • (Süd-)Mähren: Lispitz
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.12.2020, 23:02
Curzon Curzon ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.11.2020
Beiträge: 7
Standard

Heißt das, dass du den Priester dafür extra als Person anlegst? Oder wird der Name nur irgendwie unter Notizen vermerkt?
Ich habe jetzt gesehen, dass man den Paten am Ereignis beteiligen kann, aber auch unter Verknüpfungen als Taufpate mit dem Täufling verbinden kann. Welche Methode ist hier besser bzw gebräuchlicher?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.12.2020, 03:21
Benutzerbild von OlliL
OlliL OlliL ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2017
Ort: NRW
Beiträge: 3.675
Standard

Moin,


wenn ich den Taufpaten im Baum habe oder habenwill, dann füge ich die Taufe auch bei Ihm mit der Rolle "Zeuge" hinzu. Ansonsten füge ich dem Tauf-Ereigniss auch schonmal Attribute vom Typ "Zeuge" hinzu wenn ich den eigentlichen Zeugen nicht im Baum haben will. Das mache ich aber alles nur in Ausnahmefällen wenn ich auf irgendwas mithilfe der Taufpaten hinarbeite. Ansonsten trage ich da nix dergleichen ein.... das wäre mir bei Tausenden von Taufen viel zu viel Arbeit.


Viele Grüße,
OlliL
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.12.2020, 09:28
1975reinhard 1975reinhard ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 273
Standard

Zitat:
Zitat von Curzon Beitrag anzeigen
Heißt das, dass du den Priester dafür extra als Person anlegst? Oder wird der Name nur irgendwie unter Notizen vermerkt?
In dem Fall lege ich den Priester tatsächlich als eigene Person an.

Zitat:
Zitat von Curzon Beitrag anzeigen
Ich habe jetzt gesehen, dass man den Paten am Ereignis beteiligen kann, aber auch unter Verknüpfungen als Taufpate mit dem Täufling verbinden kann. Welche Methode ist hier besser bzw gebräuchlicher?
Ich mache beides.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:09 Uhr.