#1  
Alt 07.03.2017, 10:58
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 925
Standard Rätselhaftes in Lindau bei Neustädtel

Liebe Ahnenforscher

Ich stehe vor einem echten Rätsel:

Mein 4xUropa Balthasar Peickert taucht 8 mal in Kirchenbucheinträgen auf. Unerklärlicherweise aber nur immer in "Nebenrollen" (1 mal als Vater des Bräutigams, 7 mal bei den Taufzeugen). Und dies, obwohl im selben Zeitraum zumindest auch die Taufe einer Tochter im KB erscheinen müsste. Nur mit dieser Art von Einträgen, ohne relevante Lebensdaten, komme ich natürlich nicht weiter.

Bis jetzt weiss ich:
  • Balthasar's Sohn, Johann Christian (mein 3xUropa), hatte 1822 in Grünberg katholisch geheiratet, siehe [1].
  • Die Braut war evangelisch (sie wurde 1799 in Grünberg evangelisch getauft), siehe [2].
  • Daraus kann man doch schliessen, dass Johann Christian katholisch getauft wurde(?), und somit auch seine Schwester(?).
  • Gemäss den Sterbemeldungen im Grünberger Wochenblatt wurde Johann Christian 1793 und seine Schwester Anna Maria 1795 oder 1796 geboren.
  • Im Zeitraum 1795-1810 lebte die Familie in Lindau (genauer Oberlindau) bei Neustädtel. Sie taucht dort 5 mal in Taufeinträgen im katholischen KB von Lindau auf, siehe [3]. Aber es erscheint dort weder die Taufe von Anna Maria (1795/96) noch die von Johann Christian (1793), und auch nicht die Heirat der Eltern Balthasar und Anna Hedwig.
  • 1826 und 1828 taucht der Name von Balthasar noch 2 mal in KB-Einträgen auf, jetzt in Grünberg, siehe [4]. Die beiden Taufen betreffen zwei Söhne von Johann Christian. Die Schwester Anna Maria war hier Taufzeugin. Sie war ebenfalls nach Grünberg gezogen und heiratete dort 1832. Auch Balthasar selber war wohl von Lindau nach Grünberg gezogen ("Einwohner" in [4]), war dort Ziergärtner [4], und starb vor 1822 ("weiland" in [1]).
  • Zu erwähnen ist noch, dass es im katholischen KB von Lindau 1767-1870 über 30 Personen mit Namen Pei(c)ker(t) / Peu(c)ker(t) gibt, die meisten davon identifizierbar als Nachkommen von einem Hanns Peicker, Bauer und Gerichtsbeisitzer (1718-1773). Zu dieser Sippe kann ich leider keine Verbindung finden, weil ja meine Vorfahren in Lindau scheinbar nur als Taufzeugen existiert hatten.
  • Den Ortsteil Ober-Lindau konnte ich auf keiner Karte finden, aber da das Gelände gegen Süden ansteigt, müsste er nahe bei der Stadt Neustädtel gelegen haben. Deshalb habe ich auch das kath. KB von Neustädtel durchgeschaut, leider auch ohne Erfolg.
Jetzt bin ich, wie gesagt, ziemlich ratlos und hoffe auf eine Erleuchtung durch Euch.

Vielen Dank
Ronny (Peikert)

-----

[1] Kath. Kirchenbuch Grünberg, Band 9, Trauungen 1819-1832, Jahr 1822, Eintrag Nr. 3:

Den 8. Januar 1822:
Johann Christian Peickert Einwohner allhier des weiland Balthasar Peickert Gärtners
zu Lindau bey Neustädtel nachgelassener zweiter Sohn, mit Johanne Rosine Schulz
des weiland Michael Schulz Bürgers und Winzler allhier nachgelassene jüngste Tochter.
Alter des Bräutigams 29, der Braut 23.

-----

[2] Evang. Kirchenbuchduplikat Grünberg 1798-1799, Taufen, Eintrag Nr. 105:

Den 19. Märtz [1799].
Johanna Rosina
geboren den siebzehnten Märtz Abends um sechs Uhr.
Vater Michael Schultz Tagelöhner bei Semler’s Mühle
Mutter Fr. Anna Maria geborne Haupt.

-----

[3] Kath. Kirchenbuch Lindau bei Neustädtel 1767-1870:

12.11.1795: Taufzeuge: der Gärtner Balzer Peicker, statt seiner hat dessen Ehewirthin Anna Hedwig gestanden
28.05.1798: Taufzeuge: der Dreschgärtner Joh. Balzer Peuker zu Ober-Lindau
20.03.1800: Taufzeugin: Anna Hedwig, die Ehewirthin des Gärtners Balthasar Peuckers zu Ober-Lindau
20.06.1807: Taufzeugin: Anna Maria, älteste Tochter des Gärtners Balthasar Peuker in Oberlindau
28.10.1810: Taufzeugin: Anna Maria Peuker, des Dreschgärtners zu Oberlindau Balthasar Peuker jüngste Tochter

-----

[4] Kath. Kirchenbuchduplikat Grünberg, Taufen 1825-1870:

30.04.1826: Pathen waren 1., Jungfer Anna Maria Peukert Tochter des verst. Balzar Peukert gewesten Einwohners
29.10.1828: Pathen 1., Jungfer Maria Peuckert Tochter des verst. Baldasar Peuckert gewesten Ziehrgärtners
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.03.2017, 11:49
klante1 klante1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2011
Beiträge: 129
Standard

Hallo Ronny,
vielleicht hilft dies etwas weiter. Ein Peucker aus Lindau heiratet in Schweidnitz.

Am 9. Nov. 1834 heiratet in Schweidnitz evangelisch
Johann Ignatz Franz PEUCKER, 38 Jahre
aus Lindau bei Neutädtel, Vater Bauerngutbitzer Johann Joseph PEUCKER
er ist der 4.te hinterlassene Sohn.
Auf S. 236 in diesen Kirchenbuch, evan. Schweidnitz
https://familysearch.org/ark:/61903/...314&cc=2564996
----
Dies sind die Bücher von Lindau/Freystadt
Lindau (Golaszyn) Kreis Freystadt:
Evg. KB.: siehe Neustädtel.
Kath. KB.: Filialkirche von Neustädtel. KAPS schrieb zu den KB "erhalten" 1848-1946, die KB befänden sich in der Pfarrei Neustädtel
Hinweis: Das kath. KB. Lindau 1677-1766 ist als Mormonenfilm verfügbar.
Hinweis: Das kath. KB. Neustädtel 1764-1870 ist als Mormonenfilm verfügbar.
Standesamt: siehe Neustädtel.
Quelle:
http://www.christoph-www.de/kbsilesia2.html
Möglicherweise sind deine Vorfahren im kath. Kirchenbuch von Neustädtel eingetragen.
In Schlesien heiratet man meist am Geburtort der Braut.
Auch ist das erste Kind oft bei der Familie der Mutter geboren worden.

Ein Hinweis zu Karten:
http://amzpbig.com/maps/4360_Neustaedtel_mz_1942.jpg
http://mapy.amzp.pl/tk25.cgi?28,46,51,64
http://kartenforum.slub-dresden.de/v...c=15.72%2C51.7
http://www.openstreetmap.org/#map=14/51.6884/15.7251

Gruß
klante1
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.03.2017, 07:28
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 925
Standard

Hallo klante1

Vielen Dank für den Heirats-Eintrag! In Schweidnitz hätte ich diesen Herrn wahrscheinlich nie gefunden. Er ist ein Enkel des oben erwähnten Hanns Peicker, die Uebereinstimmung ist eindeutig (alle Vornamen, Jahrgang, Vater, und sogar "4. Sohn").

Die Söhne Nr. 2 und 3 habe ich in Neustädtel wieder gefunden. Die beiden, und ihre Familien, sind aber die einzigen Peikerts (wie auch immer geschrieben), die ich im kath. KB von Neustädtel gesehen habe (ausser als Trau- und Taufzeugen). Mein erster Gedanke war auch, dass Balthasar vielleicht dort geheriatet hatte. Leider nein.

Trotzdem vermute ich ebenfalls, dass Balthasar woanders als in Lindau geheiratet hatte, und seine zwei Söhne dort geboren wurden. Aber spätestens bei der Geburt der Tochter wohnte die Familie in Lindau, und hier vermisse ich den Taufeintrag.

Meine einzige, etwas verrückte, Erklärung wäre: Die Söhne wurden katholisch getauft, noch am früheren Wohnort, und die Tochter dann in Lindau, aber evangelisch. Ich glaube gelesen zu haben, dass es in Schlesien(?) eine Zeit lang üblich war, dass bei gemischt-konfessionellen Ehen die Söhne nach der Konfesssion des Vaters getauft wurden, und die Töchter nach derjenigen der Mutter. Könnte das (im Kreis Freystadt, und um 1790) so gewesen sein?

Herzlichen Dank auch für Deine weiteren Tipps, auch für die Karten, die detaillierter sind als was ich schon kannte (die historische Karte auf http://www.meyersgaz.org).

Ronny

Geändert von rpeikert (14.03.2017 um 07:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.03.2017, 13:12
Victoria Victoria ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2009
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 665
Standard

Hallo Ronny,

verrückt ist Deine Erklärung nicht, daß die Jungs kath. getauft worden sind und die Mädchen ev..
Ich habe das auch gerade beiDer Vater war kath., somit alle Jungs kath. getauft und die Mutter war ev. und damit auch alle Töchter ev.

Einer von den Jungs hat auch eine Frau geheiratet, die ev. war und dort befand sich auch der Heiratseintrag, den ich viele Jahre gesucht hatte.

Also such mal das ev. KB für den Ort.

Liebe Grüße
Victoria
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.03.2017, 07:31
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 925
Standard

Hallo Victoria

Vielen Dank für Deine Einschätzung. Wenn es so gewesen sein kann, dann muss ich jetzt wohl die Suche nach der kath. Taufe von Johann Christian auch auf die Umgebung ausdehnen.

Die evang. Kirche für Lindau war in Neustädtel. Die Bücher sind aber leider verschollen.

LG Ronny
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:37 Uhr.