#1  
Alt 15.09.2011, 11:12
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Potsdam
Beiträge: 719
Standard Podewils

Moin Zusammen,

ich hab da mal verschiedene Fragen zur Familie Podewils, die ich in diesem Faden zur allgemeinen Diskussion stellen möchte.

Ursache ist eine Intransparenz bei den preuß. Grafen v. Podewils (1741). Hier werden die v. Podewils auf Gusow gerne addiert, so schon 1837 bei Zedlitz, was sich dann konsequent durch die gesamte Literatur zieht, mich sogar letztlich zweifeln lässt ob da doch etwas dran ist. Jedoch geht dies mE ausschließlich unter völliger Ignoranz bzw. Weglassung der Grafen v. Podewils auf Wussow. Das genau kann aber eigentlich nicht sein?

Ich bin geneigt hier dem GGT AA 1912 zufolgen auch wenn dort zur Vermeidung des Problems an den entscheidenden Stellen einfach Weglassungen (bspw. der Ehefrauen) erfolgten.

Also irgendwo ist ein Fehler, den zu finden wäre am Enge sehr erfreulich.

Jedoch will ich diese ''ganz harte Nuss'' nicht an den Anfang der Diskussion stellen, sondern mit vermutlich einfach beantwortbaren Fragen beginnen.

Wie kommen die Katzler gen. v. Podewils zu dem ''Podewils'' in Ihrem Namenszug, besteht ein Zusammenhang mit den Podewils i.e.S.? Welche Familie verbirgt sich hinter Podewils (1788)? vergl. (beide) GGT B 1916.

Wie kam es zu der Namens bzw. Wappenvereinigung Podewils-Dürniz (bzw. Podewils-Juncker-Bigatto)? vergl. GGT GA 1912

Beste Grüße
Lars
__________________
pater semper incertus est
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.09.2011, 12:21
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 8.781
Standard

Hallo,

zu Podewils-Dürniz vgl. Bieberstein 1888.

zu den Ur-Podewils hier: http://books.google.com/books?id=TVM...201695&f=false

Freundliche Grüße

Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg podewils-dürniz.jpg (64,7 KB, 7x aufgerufen)
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.09.2011, 19:48
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Hallo Lars,

der bayerische Minister Clemens Hans Constantin Freiherr v. Podewils, geb. 17.1.1850 in Landshut, gest. 14.3.1922 in München, 1911 in den Grafenstand erhoben, heiratete am 14.4.1874 Friederike Freiin v. Dürniz. Sie war die letzte ihres Geschlechts und somit wurde Podewils mit königl. bayerischem Dekret vom 4.4.1878 erlaubt, seinen Namen mit dem seiner Frau zu vereinigen.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.09.2011, 19:56
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Potsdam
Beiträge: 719
Standard

Nabend Thomas und Hina!

Wunderbar, herzlichen Dank, damit wäre der Einstieg gemacht und gleich die erste Frage erledigt.

dazu folgendes zurückgefragt:

1. Wie wurde aus dieser Linie dann: Podewils-Juncker-Bigatto

2. Bieberstein 1888, ist das der dankenswerter Weise eingefügte Scan? Wenn ja oder auch nicht, in jedem Fall bitte ich die Quelle etwas zitierbarer zu Formulieren, wenn möglich

Herzlichen Dank!

Zu den anderen oben noch offenen ist nun über den Tag noch Podewils (1890) hinzugekommen. Vermutlich entweder die Legitimation eines natürlichen Kindes, oder eine Adoption. Ähnlich wird es sich wohl bei Podewils (1788) verhalten?

Beste Grüße
Lars
__________________
pater semper incertus est
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.09.2011, 09:31
Lenz Lenz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 421
Standard

Zitat:
Zitat von Lars Severin Beitrag anzeigen

1. Wie wurde aus dieser Linie dann: Podewils-Juncker-Bigatto
Durch Heirat mit Phillippine Amalie Freiin v. Junker-Bigatto (1822-1900), Witwe des Freiherrn Wilhelm v. Frank, mit Constantin Carl Friedrich Freiherr v. Podewils (1820-1887) am 08. Febr. 1848.

Viele Grüße Lenz
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.09.2011, 09:57
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 8.781
Standard

Hallo, Lars,

alles was ich herausfinde, habe ich "ergoogelt". Das sollte auch Dir möglich sein. Wenn Du schon die Beiträge verwendest, um entsprechende wikipedia-Beiträge zu schreiben, solltest Du vielleicht auch etwas mehr Initiative entfalten. Bieberstein hier: http://books.google.com/books?id=kb0...ed=0CFcQ6AEwCA . Und hier noch der Gotha 1887: http://books.google.com/books?id=fr8...BCrniz&f=false .

Hier noch zu Katzler: http://home.foni.net/~adelsforschung2/adelsadoption.htm ungefähr in der Mitte und Hünke- v. Podewils http://home.foni.net/~adelsforschung2/namensaenderung.htm .

Mit freundlichem Gruß

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (16.09.2011 um 10:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.09.2011, 11:31
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Potsdam
Beiträge: 719
Standard

Hallo Kasstor,

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
alles was ich herausfinde, habe ich "ergoogelt". Das sollte auch Dir möglich sein. Wenn Du schon die Beiträge verwendest, um entsprechende wikipedia-Beiträge zu schreiben, solltest Du vielleicht auch etwas mehr Initiative entfalten.
Keine Ahnung woher dein Überblick zum Ausmaß meiner Initiative und was mir möglich sein sollte herstammt. Für zielführende Antworten Danke ich hingegen.

Ich bemühe mich eben wegen umfassender Vorarbeiteten und vorliegender Ergebnisse aus jahrelanger Arbeit um sehr konkrete Fragestellungen. Daher ist meine Trefferquote auch oft sehr marginal. Weiterhin schaue ich über den eigenen Tellerrand (die eigene AL) hinaus und lasse am Ergebnis die Allgemeinheit (fast) uneingeschränkt und ohne wertmäßigen Vorteil teilhaben.

Mit den Grfn. v. Podewils, den süddeutschen Häusern und den Briefadligen oder Allianznamen führenden Familien habe ich persönlich rein gar nicht zu schaffen. Wie oben schon ausgeführt liegt das eigentliche Problem bei den Grfn. vP. Dort wurde in der Vergangenheit sehr viel widersprüchliches, ergo auch falsches publiziert. Die Fragen die ich aber gestellt habe und die sich nun auch sukzessive beantworten, zielen auf Familien(-Teile), Zeiten und Regionen ab die außerhalb meiner bisherigen eigenen Arbeit mit der Familie. Ich wollte Sie lediglich mit abgreifen. Sie waren bisher nicht Gegenstand meiner Forschung, warum auch. Jedoch könnte es sein, das jemand anderes sich mit diesen Befasst hat, oder auf Grund lokaler oder historischer Schwerpunkte im Thema steht. Es waren jedenfalls relativ einfach Fragen, nicht von der Tiefe des Problems mit den preuß. Grafen. Hätte jemand den korrekten Bd. des in Bay. Immatrikulierten Adels oder des GHdA zur Hand, was ich nicht wissen kann, aber mir nicht unwahrscheinlich erschien. Ließe sich daraus jeweils das meiste beantworten.

Weiterhin ''lebt'' ein Board von der Qualität der Fragen und Antworten darauf und dem Spaß bei der Sache den die Teilnehmer haben. Niemand jedoch ist gezwungen zu fragen oder zu antworten. Es steht also dir wie auch mir frei. Jeder könnte auch das Rad für sich neu erfinden, dann würden wir uns hier nicht mehr treffen.

Nach den Hünke v. Podewils hatte ich gar nicht gefragt, auf Belehrungen möchte ich gern verzichten. Bemühe ich mich doch selbst auch, meine eigenen Fragen und Antworten respektvoll und höflich zugestallten.

Hallo Lenz,
herzlichen Dank für die Auflösung, damit ist auch diese Frage weitestgehend beantwort. Weitestgehend deshalb, weil (mir) noch unklar ist ob es wie zuvor beiden Podewils-Dünitz neben der Namens- auch eine Wappenvereinigung gegeben hat?

Beste Grüße
Lars
__________________
pater semper incertus est
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.09.2011, 20:44
Benutzerbild von Gaby
Gaby Gaby ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2008
Ort: Pressath, Oberpfalz
Beiträge: 3.835
Standard

Joseph Johann Ritter von Bigatto aus Eger erwarb 1795 Gut Schweißing. Er war verheiratet mit Maria Justina, Freifrau von Juncker.
Die Ehe war kinderlos.
Das Gut erbte ihr Großneffe Anton Karl Josef, Reichsfreiherr von Juncker Bigatto (mit der Auflage sich Juncker-Bigatto zu nennen).
„Junker, Freiherr Anton, Bayerischer General-Lieutenant, im Jahre 1804 Österreichischer Freiherr mit Beilegung des Nahmens Bigato.
Aus Österr. Adelslexikon des 18. und 19. Jh.“
Er hatte 3 Kinder
Karoline-Amalie, Reichsfreiin von Juncker Bigatto
Johanna, Reichsfreiin von Juncker Bigatto
Baron Wenzel Leo Ottokar, Reichsfreiherr von Juncker Bigatto
Er erbte das Gut. Als dieser 1928, ehe- und kinderlos starb erbte es seine Schwester Karoline-Amalie.
Diese adoptierte den Enkel ihres Cousin und vermachte das Gut 1935 (nach ihren Tod) an Graf Clemens von Podewils-Dürnitz (einen Ur-Enkel von Philippine Amalie, Freiin von Juncker, verheiratet mit Constantin Karl Friedrich Freiherr von Podewils) mit der Auflage zukünftig den Namen Podewils Juncker-Bigatto zu tragen.
Seine Tochter ist die Autorin Barbara von Wulffen.

Artikel aus einem Mies-Pilsner Heimatbrief:
1795 wurde Schweißing durch Josef Johann Ritter von Bigatto ersteigert. Nach dessen Tode im Jahre 1812 wurde Anton Karl Josef Freiherr von Juncker auf Oberkunreuth als Erbe eingesetzt. Bis zur Aufhebung der Patrimonialherrschaft im Jahre 1850 blieb das Dorf im Besitz der Familie Juncker-Bigatto, der bis 1945 das Schloss Schweißing gehörte.

Leider kann ich nichts davon belegen. Mich hatte mal die Geschichte der Familie interessiert als ich das Buch „Urnen von Honig“ von Barbara von Wulffen las. Leider habe ich mir damals keine Verweise aufgeschrieben. Einiges steht aber auch im Buch, glaube ich und bei Wikipedia.
http://de.wikipedia.org/wiki/Barbara_von_Wulffen
__________________
Liebe Grüße
von Gaby


Meine Vorfahren: http://gw.geneanet.org/lobenstein14?lang=de

Geändert von Gaby (19.09.2011 um 23:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.09.2011, 13:39
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Potsdam
Beiträge: 719
Standard

Hallo Gaby,
grade wollte ich deinen wertvollen Beitrag einpflegen da ist er von dannen?

Weiterhin muss es eine weitere Namensvereinigung "von und zu Aufsess-von Podewils" gegeben haben, die auch in der Gegenwart blüht.

Ich bin in Bayern völlig unbewandert, gewinne aber den Eindruck das Namensvereinigungen des Adels bei Heiraten an der Tagesordnung zu sein scheinen.

Grüße
Lars
__________________
pater semper incertus est

Geändert von Lars Severin (19.09.2011 um 16:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.09.2011, 23:13
Benutzerbild von Gaby
Gaby Gaby ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2008
Ort: Pressath, Oberpfalz
Beiträge: 3.835
Standard

Hallo Lars,

habe meinen Beitrag wieder eingestellt. Hatte mir nur gedacht er wäre vielleicht nicht interessant genug für dich, da ich ihn nicht genau belegen kann. Habe mir die meisten Informationen aus alten Heimatbriefen zusammengeschrieben, wo viele Heimatvertriebene aus Schweißing, u.a. auch Graf Clemens von Podewils Juncker-Bigatto , seine Frau und seine Tochter Barbara von Wulffen manchmal Artikel geschrieben haben. Meine Großeltern und Eltern sind auch Heimatvertrieben aus dem Kreis Mies und haben oft diese Familie in ihren Erzählungen erwähnt, das weckte damals meine Neugier und so hatte ich mir einiges darüber aufgeschrieben.

Ob die Familie von und zu Aufseß mit den Podwils verbunden ist kann ich nicht sagen. Ich weiß aber, daß in Bayreuth ein Freiherr von und zu Aufseß lebt. Viellicht könntest du den mal anschreiben und fragen. Bei Interesse deinerseits schickte ich dir gerne seine Adresse per PN.
__________________
Liebe Grüße
von Gaby


Meine Vorfahren: http://gw.geneanet.org/lobenstein14?lang=de
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:51 Uhr.