Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 01.05.2016, 14:59
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 720
Standard Taufeintrag Dresden 1851 - Anna Marie

Quelle bzw. Art des Textes: Taufeintrag - Kirchliche Wochenzettel
Jahr, aus dem der Text stammt: 1851
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Dresden
Namen um die es sich handeln sollte: Anna Marie, Moritz Zimmer, Amalie Auguste Püschel


Hallo liebe Leute,
ich habe hier noch einen Taufeintrag. Wie zuvor kann ich den Großteil lesen, aber für einige Worte möchte ich euch um Hilfe bitten. Schwierigkeiten habe ich beim Beruf des Vaters der Mutter und bei der Angabe zur Wohnung in der vorletzten Spalte.

1. Spalte: 2. (Februar)
2. Spalte: 6. (Februar)
3. Spalte: Anna Marie, Sp.(uria)
4. Spalte: Moritz Zimmer, Schuhm.Gesel. u. Amal. Aug., Gottlieb Püschel, Papiermüllers in Freiberg hinterl. T.(ochter)
5. Spalte: dgl ?

Da sich der Eintrag in Spalte 5 mehrfach wiederholt, hänge ich auch mal ein Bild der Spalte mit an.

Bin für jeden Beitrag dankbar.

Gruß
Basil

Nachtrag: Der Beruf Papiermüller ist entziffert. Vielen Dank an Malu!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg AnnaMarie.jpg (169,2 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg Wohnung.jpg (99,6 KB, 24x aufgerufen)
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (01.05.2016 um 16:09 Uhr) Grund: Nachtrag
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.05.2016, 17:42
thoddy thoddy ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2010
Ort: Oldenburg/Holstein
Beiträge: 71
Standard

ich rate mal:
vielleicht dsgl = desgleichen
__________________

suche alles über die Familien:
KOBARG, JENSEN, STARKE
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.05.2016, 18:01
Benutzerbild von A Be
A Be A Be ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2011
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 897
Standard

Hallo Basil,

5. Spalte: dgl (desgleichen)

.................................

Wohnung Nr.

Plauensch.(er) Grund

Wallstr. 18

E... J... ? (zwei Wörter, sind beide abgekürzt)

dgl (desgleichen)

dgl (desgleichen)

LG JoAchim
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.05.2016, 18:16
malu
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
vlt. Entbindungs-Anstalt. Wäre im Kontext sinnhaft.

LG
Malu
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.05.2016, 18:25
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 720
Standard

Hallo thoddy und JoAchim,

entschuldigt bitte, da war meine Frage nach der 5. Spalte (Wohnung) wohl undeutlich. Ich möchte natürlich herausfinden, wo die Wohnung war. Dass das Kürzel dgl. oder dsgl. für desgleichen steht, war mir schon fast klar. Mich interessiert die Angabe weiter oben in der Spalte, auf die sich das 'desgleichen' bezieht.

Trotzdem vielen Dank für die Mühe.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.05.2016, 18:35
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 720
Standard

Zitat:
Zitat von malu Beitrag anzeigen
vlt. Entbindungs-Anstalt. Wäre im Kontext sinnhaft.
Hallo Malu,

warum wäre Entbindungs-Anstalt sinnhaft? Wurde denn nicht die Wohnanschrift der Familie dort eingetragen? Es handelt sich hierbei doch eher um den Ort der Geburt.

Ist natürlich schon interessant, dass diese Ortsangabe mehrfach eingetragen wurde. Weiter unten auf der Seite taucht diese Angabe noch einmal auf.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.05.2016, 18:35
Benutzerbild von A Be
A Be A Be ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2011
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 897
Standard

Hallo Basil,

Zitat:
Ich möchte natürlich herausfinden, wo die Wohnung war.
das war (mir jedenfalls) schon klar,
deshalb hab ich ja auch die Adressen von oben her aufgelistet bis auf das was ich nicht entziffern konnte die zwei abgekürzten Worte,
da würde ich jetzt Malu zustimmen, wobei das nicht wirklich Wohnadressen sind.

Das sind ja nur die kirchlichen Wochenzettel, die wie der Name schon sagt wöchentlich von den Dresdner Kirchen gemacht wurden,
dazu gibt es dann bei der entsprechenden Kirche noch den Original Geburt / Taufeintrag,
dort steht dann vielleicht die richtige Wohnadresse der Eltern und auch Taufpaten.

LG JoAchim

Geändert von A Be (01.05.2016 um 19:04 Uhr) Grund: Nachtrag
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.05.2016, 19:57
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 720
Standard

Hallo JoAchim,

entschuldige bitte, ich wollte dir mit meiner Antwort nicht auf die Füße treten. Ich hatte da mehr den Beitrag von thoddy im Sinn.

Die Bedeutung der Wochenzettel ist klar, der nächste Schritt ist die Beschaffung der Originaleinträge aus den Registern der Kreuzkirche.

Vielen Dank und Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.05.2016, 20:05
malu
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
es heißt nicht Entbindungs-Anstalt, sondern Entbindungs-Institut. Der Großbuchstabe ist eindeutig ein I oder J.


Sinnentleerte letzte Grüße (SLG)
Malu
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.05.2016, 20:25
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 720
Standard

Hallo Malu,

die Entbindungs-Anstalt kam doch von dir. Kannst du noch erklären, warum das sinnhaft ist?

War das Entbindungs-Institut nicht eine Lehranstalt, die zur chirurg.-medizin. Akademie gehörte? Dann hat der Onkel des Kindes, mein Urururgroßvater, vermutlich dort ein paar Jahre später sein Examen über die Entbindungskunst gemacht. Wurden denn dort auch Entbindungen durchgeführt?

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (01.05.2016 um 21:03 Uhr) Grund: Nachtrag
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:30 Uhr.