Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 07.03.2009, 18:29
Paulchen Paulchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 316
Standard

Dirk schrieb. "Als erstes würde ich mal nachsehen, was bei Sinapius zu der Familie Streitenfeld steht."

Kannst Du machen:
Band 1 ist hier:
http://www.sbc.org.pl/dlibra/docmetadata?id=11205
Band 2 ist hier:
http://www.sbc.org.pl/dlibra/docmetadata?id=11206

Band 2, Seite 1044 (filenummer 519)

Paulchen

PS. Die Kattowitzer Bibliothekare haben den Oscar der schlesischen Familienforscher verdient - keine Frage ;-)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 07.03.2009, 18:36
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Zitat:
Zitat von Paulchen Beitrag anzeigen
Die Kattowitzer Bibliothekare haben den Oscar der schlesischen Familienforscher verdient - keine Frage ;-)
Das kann ich absolut unterstreichen. Unglaublich, was die geleistet haben, die vielen Bücher auch noch in dieser hervorragenden Qualität zu digitalisieren und der ganzen Welt zugänglich zu machen. Und es kommen mehr und mehr noch dazu.

Zu von Streitfeld finden sich aber hier auch keine neuen Erkenntnisse. Es war aber wohl auch zu erwarten.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 08.03.2009, 03:11
Benutzerbild von dirkpeters
dirkpeters dirkpeters ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2008
Ort: Ketzin, Havelland
Beiträge: 764
Standard Polnische Bibliotheken

Hallo Hina, hallo Paulchen,

in dem polnischen Bibliotheksverbund ist noch viel mehr zu finden u. a. die Bände Pommersche Genealogien von Theodor Pyl, das Pommersche Wappenbuch von Bagmihl, das Adelslexikon von Zedlitz u. a., alles in der sehr guten Qualität, mit Abstand besser als bei Google.

Viele Grüße

Dirk
www.genealogie-peters.de
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 12.03.2009, 21:22
Albrecht Albrecht ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.03.2009
Beiträge: 2
Standard von Streitenfeld

Hallo Drea, hallo Hina, hallo Paulchen,

ich habe auch ein gewisses Interesse an dem Namen Streitenfeld. Allerdings haben wir die Vermutung, dass er (in unserer Familie) über Tschechien und Ungarn nach Österreich gekommen ist. Es fehlt uns aber ein Bindeglied zwischen dem vermuteten Vorfahren (Franz Hebenstreit von Streitenfeld) und unserem direkten Stammbaum.
Wie könnte ich an Informationen über die Familie von Franz Hebenstreit von Streitenfeld kommen?

Viele Grüße

Albrecht
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 12.03.2009, 23:11
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Albrecht,
herzlich willkommen im Forum.
Kurze Rückfrage. Geht es Dir hier um den Namen Hebenstreit oder Streitenfeld?
Streitenfeld war ja nicht der Familienname, sondern das mit dem Adel verliehene Prädikat. Das war in Österreich vielfach so üblich. Der Familienname war jedoch Hebenstreit.
Es gab auch noch die Freiherren Hebenstreit v. Glurnhör, Mohrenfeld und Mauren.
Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 12.03.2009, 23:52
Benutzerbild von dirkpeters
dirkpeters dirkpeters ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2008
Ort: Ketzin, Havelland
Beiträge: 764
Standard Hebenstreit v. Streitenfeld

Hallo Alfred,

in der Literaturdatenbank des Compgen-Servers sind einige Angaben zur Familie Hebenstreit enthalten, ob darunter welche zur Familie Hebenstreit von Streitenfeld (erbländ.-öster. Adelsstand von 1753 für Peter Hebenstreit) sind kann ich Dir leider nicht sagen.

Viele Grüße

Dirk
www.genealogie-peters.de
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 19.03.2009, 11:52
Albrecht Albrecht ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.03.2009
Beiträge: 2
Standard

Hallo, und danke für das netter Willkommen im Forum,

ich möchte den Übergang vom Namen Hebenstreit von Streitenfeld zu meinem jetzigen Namen Streitenfeld nachzuvollziehen. Aber wie gesagt, es ist nicht sicher, dass Hebenstreit der richtige Ursprung ist.
Im Forum wurde ja gesagt, dass der Titel ohne den Namen existieren dürfte. Kann man herausbekommen wie der Name verändert wurde?
Da die letzten eindeutigen Vorfahren in Wien lebten war Franz Hebenstreit von Streitenfeld der Naheliegenste.

LG

Alfred
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 19.03.2009, 12:40
Benutzerbild von dirkpeters
dirkpeters dirkpeters ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2008
Ort: Ketzin, Havelland
Beiträge: 764
Standard Hebenstreit von Streitenfeld

Hallo Alfred,

da musst Du Dich wohl verlesen haben. Der Titel von Streitenfeld tritt nur in Zusammenhang mit dem Familiennamen auf. Der erste Teil ging um Müller von Streitenfeld und Deine Anfrage um Hebenstreit von Streitenfeld.

Die Müller von Streitenfeld sind mit dem in den Adelsstand erhobenen auch wieder im Mannesstamm ausgestorben.

Es gab noch einen Franz Feigl, erbländ.-österr. Adelsstand 1815 als Feigl von Streitenfeld wegen 32jähriger Dienstleistung.

Hebenstreit von Streittenfeldt: Erbländ.-österr. Adelsstand. Diplom von 1753 für Peter Hebenstreit, Kanzler bei dem Grosspriorate des Malteserordens, mit dem Prädikate: von Streittenfeldt.

Alle Angaben aus Kneschke, Adelslexikon.

Daneben gab es noch einige weiter Hebenstreits zu denen Du unter folgendem Link Angaben findest: http://www.deutsche-biographie.de/

Zu Franz Hebenstreit habe ich bei Wikipedia folgenden Literaturhinweis gefunden: Alfred Körner: Franz Hebenstreit (1747 - 1795). Biographie und Versuch einer Deutung. In: Jahrbuch des Vereines für Geschichte der Stadt Wien, Bd. 30/31 (1974/75), S. 39-62

Weitere Literaturhinweise zu Hebenstreit aus der Literaturdatenbank bei Compgen:

Verfasser: Hebenstreit, Hugo
Titel: Die Hebenstreit in Linz
In: Historisches Jahrbuch der Stadt Linz 1964, S. 11-40

Verfasser: Haube, Bernd
Titel: Die sächsische Postmeisterfamilie Hebenstreit aus Neustadt (Orla)
In: Familie und Geschichte 7, 1998, S. 11-20

Verfasser: Hebenstreit, Rudolf
Titel: [Ahnentafel] Frommhold (*1885)
In: Ahnentafeln um 1800 Bd 1, 1931, S. 64-65

Verfasser: Hebenstreit, Rudolf
Titel: [Ahnentafel] Hebenstreit (*1880)
In: Ahnentafeln um 1800 Bd 1, 1931, S. 62-63

Verfasser: Wurst, Josef

Titel: Hebenstreit
In: Adler. Jg. 5, 1943, S. 174

Titel: Hebenstreit 1, aus Neustadt a. d. Orla in Thüringen
In: DGB 87, 1935, S. 189-205

Titel: Hebenstreit 2, aus Zschopau im Erzgebirge
In: DGB 87, 1935, S. 641-653; 206, 1998, S. 349-363

Verfasser: Hebenstreit-Glurnhör, Hugo
Titel: Zur Geschichte der ältesten Hebenstreit
In: Jahrbuch der heraldisch-genealogischen Gesellschaft Adler 8, Jg. 1971/73, S. 111-122

Prinzipiell sollte man die Suche nach Vorfahren aber nicht beim Vorfahren beginnen, sondern beim Probanden, das erleichtert die Sache ungemein, da man selbst bei Erfolg nicht so viele sinnlose Wege gehen muss.

Ob eine Familie Streitenfeld von den diversen Adligen mit diesem Titel abstammt wage ich zu bezweifeln, da sie nach österreichischem Recht nun wohl eher Hebenstreit hießen (ohne Titel) und in Deutschland immer noch Hebenstreit von Streittenfeld, je nach dem, wo sie 1919 seßhaft waren.

Viele Grüße

Dirk
www.genealogie-peters.de
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 19.03.2009, 13:03
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hall Alfred,

das ist schon richtig, dass in der Literatur oftmals nur das Adelsprädikat ohne den Familiennamen verwendet wurde aber in den Personenstandsurkunden stand natürlich zwingend der Familienname plus Adelsprädikat. Der Familienname konnte nicht einfach weggelassen werden. Allerdings wurde eher dem Familiennamen in der Literatur ein "von" vorangestellt und das Adelsprädikat weggelassen, also v. Hebenstreit. Insofern ist eigentlich keine Verbindung zwischen dem Familiennamen Streitenfeld und Hebenstreit gegeben. Im Grunde brauchst Du ja nur bis 1918 von Dir angefangen zu forschen, was ja unkompliziert ist, denn erst danach wurde die Führung von Adelstiteln in Österreich verboten. Normalerweise feht aber seit dem entweder das Adelsprädikat im Namen oder es wurde zu einem Doppelnamen, z.B. aus Müller von Schönort wurde Müller-Schönort.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 19.03.2009, 14:00
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Zitat:
Zitat von Albrecht Beitrag anzeigen
Da die letzten eindeutigen Vorfahren in Wien lebten war Franz Hebenstreit von Streitenfeld der Naheliegenste.
Würde ich nicht so sehen, denn genauso oder eben auch nicht infrage kämen noch Joseph und Karl Hebenstreit v. Streitenfeld, vermutlich seine Brüder.
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:10 Uhr.