Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #121  
Alt 24.07.2015, 10:15
Benutzerbild von StefOsi
StefOsi StefOsi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2013
Ort: Dickes B
Beiträge: 3.749
Standard

Heute einen Scan vom Staatsarchiv Breslau bekommen mit einer Todesurkunde aus dem Jahr 1879. Eigentlich ging ich insgeheim davon aus das es sich bei der Person um meine Urgroßtante handelt. Zeitlich und vor allem fast exakt örtlich hätte das gut gepasst (zumal der FN sehr selten ist). Nun lese ich die Todesurkunde und dort den Eintrag der Eltern. Der Name des Vaters ist leider nicht 100% eindeutig und der FN der Mutter ist mir gänzlich unbekannt.
Und wie so oft in Schlesien..die kompletten Kirchenbücher für den Geburtsort sind verschollen und die Unterlagen des zuständigen Standesamt (für den Geburtsort) ebenso. Diese Ecke da rund um Strehlen raubt mir noch den letzten Nerv..soviel nicht mehr vorhanden - ständig tote Enden, weil keine KBs den Krieg überstanden haben.
*Frust*

P.S. Eine Option sind die zum Glück noch vorhandenen Grundbücher, aber die sind entweder nur vor Ort (Breslau) einsehbar oder man lässt diese vom Archiv nach Namen durchforsten und bezahlt sich dämlich.

Geändert von StefOsi (24.07.2015 um 10:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #122  
Alt 24.07.2015, 14:14
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 2.306
Standard

Hallo StefOsi,

Zitat:
Zitat von StefOsi Beitrag anzeigen
P.S. Eine Option sind die zum Glück noch vorhandenen Grundbücher, aber die sind entweder nur vor Ort (Breslau) einsehbar oder man lässt diese vom Archiv nach Namen durchforsten und bezahlt sich dämlich.
falls es ein altes Adressbuch gibt und falls darin eine alte Hausnummer vermerkt ist, dann hast Du vielleicht schon einen Ansatzpunkt zu einer kostengünstigeren Gestaltung der Suche, denn die alten Hausnummern sind oftmals noch mit dem gesuchten Grundbuchblatt identisch.

Es grüßt der Alte Mansfelder
Mit Zitat antworten
  #123  
Alt 24.07.2015, 14:27
Benutzerbild von StefOsi
StefOsi StefOsi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2013
Ort: Dickes B
Beiträge: 3.749
Standard

Zitat:
Zitat von Alter Mansfelder Beitrag anzeigen
...falls es ein altes Adressbuch gibt...
Hallo,

leider Fehlanzeige. Für die damalige Zeit und die ganzen kleinen "Kuhdörfer" gibt es sowas alles nicht (mehr). Erst ab 1900+x ist noch einiges erhalten, aber das bringt mir in meinen Fällen leider nichts mehr.
Mit Zitat antworten
  #124  
Alt 27.07.2015, 09:56
Benutzerbild von Walter_43
Walter_43 Walter_43 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 6
Standard

Ich einfach mal sinnloses zeug schreiben?
Ist ja wie bei Facebook hier
Mit Zitat antworten
  #125  
Alt 05.08.2015, 09:51
katya katya ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2014
Ort: NRW
Beiträge: 70
Standard

Mannoooooooo ! Ich komme einfach nicht weiter. Die Kirche Nordrügen hat seit Wochen Sommerpause bis Herbst/Winter, was Ahnenforschung betrifft, und selber dort in den Kirchenbüchern zu suchen, ist nicht mehr erlaubt für "Jedermann". Und hier im Forum habe ich auch einfach kein Glück.
Gruß, Katya

Geändert von katya (05.08.2015 um 10:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #126  
Alt 05.08.2015, 10:46
Claqueur Claqueur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2010
Beiträge: 452
Standard

Zitat:
Zitat von KaRos Beitrag anzeigen
Hilfe, ich gehe gerade ein Namesverzeichnis durch, das nach Vornamen sortiert ist.
So einen cleveren Pfarrer hatte ich auch schon erwischt. Besonders lohnenswert, wenn eh alle Mädchen Anna, Maria oder Josefa geheißen haben und alle Jungs Wenzel, Johann und Josef.
Mit Zitat antworten
  #127  
Alt 19.08.2015, 21:36
Benutzerbild von Mariolla
Mariolla Mariolla ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.420
Standard Sammelakten v. Standesamt

Guten Abend in die Runde,

voriges Jahr schrieb ich ein Standesamt an und beantragte Kopien
von den Sammelakten meines verstorbenen Großvaters.
Man beantwortete mir meine E-Mail Anfrage sofort:

Die Sammelakten des Standesamts sind nur für den innerdienstlichen Gebrauch bestimmt und dürfen leider
nicht an Privatpersonen herausgegeben werden.
Sie können selbstverständlich eine Eheurkunde oder eine Sterbeurkunde Ihres Großvaters erhalten.


Ja, die Sterbeurkunde besitze ich als Enkelin, mir kam es eben auf die
Sammelakten an, denn mein Großvater hatte noch 2 Kinder aus zweiter
Ehe und da versprach ich mir Namen und Geburtsdaten der Töchter.

Ich lese so oft hier, Sammelakten angefordert u.s.w. - wurden die denn
immer in Kopie heraus gegeben? Oder gab es auch Schwierigkeiten?
Wozu benötigt man diese noch für den innerdienstlichen Gebrauch?

Viele Grüße Mariolla
__________________
Krs. Schwetz/Westpr.: Kadatz, Bojanowski, Bogalecki, Malkowski, Müller, Golenski, Schötzau, Stothut, Hinze
Krs. Graudenz/Westpr: Dirks, Penke, Poley, Knof, Labian, Bauermeister, Wollert, Klein, Flöthing,
Krs. Schlochau/Krs. Dt. Krone: Vogel, Zehnpfund, Sültz, Hinze
Sa-Anhalt: Dober, Zausch, Grenzer, Sieber, Schulze, Bornschein, Buder, Staudte, Bockel, Müller, Werner, Hornbogen, Ebisch, Schmalz, Schweinigel
Sachsen: Neuhäuser oo Moses
Überall: Nachtigall, Zehnpfund, Vogel, Blocksdorf, Sül(t)z
Mit Zitat antworten
  #128  
Alt 23.08.2015, 17:14
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 1.241
Standard Heute klappt nix ;(

Es ist verhext, Geburt Neu-Jaschinnitz (Szirotzken/Kreis Schwetz) ca. 1830/1831 - welche Jahrgänge fehlen - genau 1830/1831.

Der gleiche hat 1855 in Bukowiec/Kreis Schweitz geheiratet - was finde ich nicht online - genau diesen Ort und 1855...

Als wenn es nicht sein soll....

@Mariolla, FN Nachtigall auch in Kreis Schwetz? Sind sehr viele - habe in den Kirchenbüchern Neu-Jaschinnitz und Simkau welche gesehen.

Geändert von OliverS (23.08.2015 um 17:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #129  
Alt 31.08.2015, 17:52
Benutzerbild von Schneerose
Schneerose Schneerose ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2015
Beiträge: 200
Standard



Ich krieg die Kriiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iise.
Jetzt hatte ich nach Wochenlanger Recherche endlich die Spur zum Geburtsort meines Großvaters- glaubte ich.
Man, ich hab ganz viereckige Augen von der Glotzerei auf Einträge in Archiven, erforschen alter Landkarten.
Und heute dann wieder eine ganz andere Ecke in der ein Ortsname auftaucht.

LG

Schneerose
Mit Zitat antworten
  #130  
Alt 31.08.2015, 22:29
Philipp Philipp ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2008
Beiträge: 554
Standard

Hallo!

Ich kann gar nicht mehr schreien.

Nach vier Jahren Suche habe ich den Sterbeeintrag der Schwester meines Urgroßvaters gefunden und erhalten.

Und ich hoffte auf Hinweise zu meinen Ururgroßeltern.

Sterbeeintrag von 1921, noch Vordruck nach altem Muster, Kopie aus dem Hauptregister ......aber die betreffenden Zeilen wurden schlicht und ergreifend nicht ausgefüllt...
Kein "Tochter des", kein Wohnort, kein letzter Wohnort, kein Sterbeort, kein Randvermerk......nichts......

Aber ich bin mir sicher, dass - wenn ich meine Ururgroßmutter gefunden haben werde - im Nachhinein wahrscheinlich auch die Erkenntnis folgt, dass alles billiger, einfacher und schneller hätte gehen können.

Es bleibt spannend.

Viele Grüße

Philipp
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
frust

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:55 Uhr.