Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #101  
Alt 06.05.2015, 20:13
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.036
Standard

Moin Oberhessin,

Zitat:
Zitat von Oberhessin Beitrag anzeigen
Ich könnte rückwärts essen....
nanana, mach das Forum nicht dreckig...

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 06.05.2015, 23:24
lisetta lisetta ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2012
Beiträge: 206
Standard

@ Oberhessin
So ein nettes Kirchenbuch habe ich auch. Von Forscherkollegen und möglicherweise Verwandten haben wir eine Familie "eingekreist", geschlussfolgert, mühsamst verschiedene Einträge entziffert, um zu dem Schluss zu kommen: in dem bestimmten Jahr muss das Mädchen geboren sein, wenn wir verwandt sind. Kirchenbuchfilm bei Mormonen bestellt, ja es gibt es, keine Lücke, Jahr aufgeschlagen .... und dann steht da nur der Nachname. Was in diesem Fall nichts nützt. Der Pfarrer wollte den Vornamen offensichtlich nachtragen, er hat fein säuberlich eine Lücke gelassen, aber sie nie ausgefüllt. Und dann gibt es da noch ein zweites Mädchen, gleicher Nachname, aber andere Eltern (dann wären wir nicht verwandt) - und wieder fehlt der Vorname. Säuberlich ausgesparte Lücke. Bei alllen anderen Kindern, die in dem Jahr geboren sind, steht der Vorname dabei!
Na dann eben bei den Konfirmationen nachsehen - Pech da ist Kirchenbuchlücke.
Hochzeitseintrag gibt nichts her.
Also können wir die Verwandtschaft nicht beweisen ... schade. Wäre so schön gewesen.
Ob der Pfarrer damals auch nicht mehr sicher war, welcher Vorname/welches Kind zu welchen Eltern gehörte?

Geändert von lisetta (06.05.2015 um 23:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 08.05.2015, 12:38
mumof2 mumof2 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.040
Standard

@Lisetta, was geben denn die Namen der Taufpaten her? Kann man von denen evt. auf den/die Namen der Täuflinge schließen?
Es war nicht unüblich, dass der Täufling den Namen der Taufpaten trug.

Viel Erfolg, mum of 2
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 08.05.2015, 14:07
lisetta lisetta ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2012
Beiträge: 206
Standard

Hallo mum of 2,

es ist schon eine Weile her, ich weiß nicht mehr, ob wir damals die Paten beachtet haben, da muss ich mir noch mal die Kopien der Geburtseinträge rausholen; vielleicht kann ich das am Wochenende mal machen, an dem Familienzweig habe ich länger nicht gearbeitet.

Viele Grüße
Lisetta
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 09.05.2015, 08:49
MH54321 MH54321 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2014
Beiträge: 360
Standard

Ich muss mal schreien - ich suche den Geburtseintrag der vermutlichen Tochter meiner 3-fachen Großtante. Ich weiß, das die Familie 1856-1868 in Petersmark gewohnt hat und sie etwa 1848 geboren wurde. Ihr etwa zwei jahre älterer Bruder wurde 1860 in Petersmark konfirmiert und im Konfirmandenregister steht sein Geburtsdatum und sein Geburtsort (Hohenberg). Es könnte so einfach sein, aber nein, das Konfirmandenregister endet 1860. Ahhhrgh!
__________________
Suche FN Hansmann (Hohenberg-Krusemark), FN Gruss/Gruß/Gruhs (Groß Rodensleben, Dreileben), FN Heindorf(f) (Stendal, Tangerhütte, Celle), FN Frey (Königsberg, Borchersdorf, Ostpreuss.)

Dauersuche: Eheschließung Karl Friedrich Hü(h)ne(r)mörder, * 1826 Iden u. Sophie NN. Sohn Karl Friedrich Hü(h)ne(r)mörder wird * 26. Nov 185? in/um Osterburg geboren
Mit Zitat antworten
  #106  
Alt 10.05.2015, 10:31
katya katya ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2014
Ort: NRW
Beiträge: 70
Standard

Hallo, ich schreie jetzt auch ein bisschen. Letztens habe ich "einfache Kopien" von Geburtsurkunden bei den Standesämtern Bergen und Sagard angefordert.
Ja, ich weiß, ich hätte das Wort "unbeglaubigt" benutzen sollen, hatte in dem Moment aber leider nicht drüber nachgedacht.
Von Bergen kamen die gewünschten einfachen Kopien innerhalb 14 Tagen. Von Sagard habe ich nach zweieinhalb Monaten mehrere leider beglaubigte Kopien bekommen.
Und eine davon lässt sich noch nicht einmal irgendwo zuordnen.
VG, Katya
Mit Zitat antworten
  #107  
Alt 13.05.2015, 12:37
Benutzerbild von Geufke
Geufke Geufke ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2014
Ort: Raches Griechenland
Beiträge: 822
Böse

Ich will auch mal! Da bekomme ich heute endlich den Sterbeintrag meines Ur-Ur-Großvaters aus Pommern mit seinem Geburtsort. Gehe voller Hoffnung online, es gibt Scans und dann fehlen ausgerechnet die Einträge Januar bis März, wo ich Februar bräuchte!
Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhh
Und generell ein Durcheinander Standesamt Hindenburg - Standesamt Damerow, Jahreszahlen stimmen nicht, Orte vertauscht ...
__________________
Viele Grüße, Anja
Noch immer verzweifelt gesucht:
Hans (evtl. Johannes) Georg Timm
?, war um 1930 in Frauenmark bei Parchim
Mecklenburg: Hier
Pommern: Pautz, Donath, Falk Kr. Naugard; Ludwig, Kräft Kr. Lauenburg

Ostpreußen: Neumann, Petter, Schneider Kr. Preussisch Eylau; Romahn, Gerigk, Klinger, Jux, Braun, Strehl, Bordiehn Ermland
Schleswig-Holstein: Gertz, Jorgens Bredstedt
Niedersachsen: Barge, Behn, Büsch, Främke, Harms, Niebuhr, Scharnhop alle Raum Uelzen
Dänemark: Pillemarg
Mit Zitat antworten
  #108  
Alt 22.05.2015, 13:35
henry henry ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: NRW Euregio
Beiträge: 1.309
Standard

hallo jacq,


bist du schon in Ratibor gewesen?
Ich hab enge Kontakten mit Rybnik und Raciborz.
Nach erhaltenen Auskunft in Ratibor findet man nur Metrikalien aus Jahr 1839 bis 1874.
__________________




Gruss henry
Mit Zitat antworten
  #109  
Alt 22.05.2015, 13:53
Benutzerbild von jacq
jacq jacq ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 15.01.2012
Ort: Im schönen Norden
Beiträge: 6.910
Standard

Moin henry,

nochmal zusammenfassend -
die Kirchenbuchzweitschriften geben für mich nicht viel her, beginnen ja recht früh.
Meine beiden ältesten Vorfahren dort, um die es sich dreht, lebten von ca. 1725-1805 und 1772-1803.
Mit dem Diözesanarchiv in Kattowitz gibt es schon lange einen Schriftwechsel, es ist aber sehr umständlich, restriktiv und langwierig.
Man müsste halt als erstes mal einen Blick über den Tellerrand in die umliegenden Kirchspiele werfen, ob es zu besagter Zeit die Gesuchten, den Familiennamen oder Hinweise gibt.

Für einen Besuch in Ratibor habe ich weder Geld, Zeit noch die Mobilität.
Es steht aber für die Zukunft auf der Agenda, mich dort durch die Sekundärquellen aus der Zeit zu wühlen, sofern man mich denn lässt und unterstützt.
__________________
Viele Grüße,
jacq

Mit Zitat antworten
  #110  
Alt 28.05.2015, 20:19
msm761 msm761 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2012
Beiträge: 86
Standard

Muss auch mal schreien. Wollte heute einem Film bestellen. Daraus wurde nix, da das Familycenter im Ort derzeit inaktiv ist.
Das nächste aktive Center ist zu weit weg.

msm

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
frust

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:08 Uhr.