#1  
Alt 02.11.2019, 22:28
Ert Ert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2012
Beiträge: 159
Standard Unehelich geboren/getauft

Hallo zusammen,

eine meiner Vorfahren ist unehelich geboren bzw. getauft worden. Im Taufeintrag ist kein Vater angegeben.

Kann man irgendeine Aussage zum Vater daraus ableiten?
Vielleicht ist ja der Vater vor der Geburt des Kindes gestorben - könnte das sein? Oder kann man das ausschließen?
Kann man aus dem Taufeintrag oder den Daten irgendwas ableiten oder schließen?

Margaretha Schütte
*13.10.1861 in Vreden
getauft 14.10.1861 in St. Georg, Vreden
Mutter: Elisabeth Schütte

Taufeintrag: No. 137 -->
http://data.matricula-online.eu/de/d...g/KB016/?pg=76

Viele Grüße
Christian
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.11.2019, 23:55
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.910
Standard

Hallo Christian,

nein, daraus kannst du nichts ableiten, außer, daß die Mutter den Namen des Vaters nicht genannt hat.

Vermutlich wirst Du noch viele andere uneheliche Vorfahren finden. Wenn Du Glück hast, steht der Vater dabei. Manchmal wurde auch vermerkt, daß das Kind durch nachträgliche Ehe legitimiert wurde. Oder Du hast wie hier Pech und solange Du nicht auf anderen Urkunden Hinweise zum Vater findest, ist für diesen Ast Schluß.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.11.2019, 00:03
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.128
Standard

Hallo, nein.
Unehelich heißt unehelich, mehr auch nicht.
Für uns Genealogen heißt das "Arschkarte gezogen"
Am besten man verdrängt das, und konzentriert sich auf andere Linien, um nicht depressiv zu werden.

Vielleicht tröstet es Dich, wenn ich Dir sage, dass ich ein schwereres Schicksal habe:

Meine Großmutter Maria wurde unehelich geboren,
deren Mutter Maria wurde unehelich geboren,
deren Mutter Rosa wurde unehelich geboren,
deren Mutter Elisabeth wurde unehelich geboren,

Dies Damen trugen alle den gleichen Familiennamen, der von der UrUrUrUr-Großmutter stammt. Also eine maternale Weitergabe des Familiennamens über 5 Generationen.
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.11.2019, 13:48
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.581
Standard

Zitat:
Meine Großmutter Maria wurde unehelich geboren,
deren Mutter Maria wurde unehelich geboren,
deren Mutter Rosa wurde unehelich geboren,
deren Mutter Elisabeth wurde unehelich geboren,
Hallo,

kenne ich aus: einmal unehelich, immer unehelich. Bei mir sind es aber nur 3 Generationen.

Gruss
Astrid
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.11.2019, 15:50
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 483
Standard

Dem einen Opa werde ich nie auf die Spur kommen können.... sein Vater war ein (Schauspieler) Wandersmann... und meine Uroma schwieg sich ihr Leben lang aus.... ... nimm es mit Humor. Gibst halt nicht so viele Äste und ein paar Geheimisse bleiben auch noch für deine Nachfahren..
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.11.2019, 19:11
Benutzerbild von Bachstelze1160
Bachstelze1160 Bachstelze1160 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: 72531 Hohenstein
Beiträge: 217
Standard

Hallo Christian,
Du kannst noch schauen in dem Buch, ob die Frau noch weitere Kinder bekommen hat nach 1 oder 2 Jahren ungefähr und dann ein Ehemann dabei steht und dann könnte er es sein oder auch nicht. Dann kannst noch schauen ob es einen Traueintrag gibt.
Bei dem Buch ist leider keine Hausnummer drin sondern nur der Ort eingetragen, wo sie geboren hat. Dann kann man anhand der Hausnummer sehen ob es das der Eltern war.
Da kommt mir eben der Gedanke, weil sie katholisch war gibt es da nicht die Beichte. Kann man eigentlich Beichtberichte nachlesen oder gibt es sowas nicht ?


Sorry Grüßle Bachstelze
__________________
Dank und herzliche Grüße <3

Die Bachstelze


Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!

Geändert von Bachstelze1160 (03.11.2019 um 20:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.11.2019, 19:47
heike_b heike_b ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2007
Beiträge: 278
Standard

Hallo Bachstelze,

"Beichtberichte" gibt es nicht, das wäre ein Verstoß gegen das Beichtgeheimnis. Wenn ich richtig informiert bin (bin keine Katholikin), darf ein Priester das Wissen aus der Beichte überhaupt nicht außerhalb der Beichte verwenden, noch nicht einmal das Beichtkind außerhalb der Beichte darauf ansprechen.

Viele Grüße,

Heike
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.11.2019, 20:51
Benutzerbild von Bachstelze1160
Bachstelze1160 Bachstelze1160 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: 72531 Hohenstein
Beiträge: 217
Standard

Liebe Heike,
habe nachgesehen und auch gelesen, dass es geheim bleiben muss.

Und früher gab es noch keine Rechte für ungeborene Kinder.


Die armen Mädchen die erst das eine und dann das andere erdulden mußten, je nach Gegend.


Gut dass es heute sich geändert hat.
__________________
Dank und herzliche Grüße <3

Die Bachstelze


Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!

Geändert von Bachstelze1160 (03.11.2019 um 20:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.11.2019, 22:56
focke13 focke13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2015
Beiträge: 1.286
Standard Hallo

Hallo
Beim Nachnamen Schütte geht das in Vreden bis 1510 im Internet zurück. Vielleicht ein kleiner Trost wenn es auf dem einen Ast nicht weitergeht.
Mfg
Focke13
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.11.2019, 23:21
goli goli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2008
Beiträge: 643
Standard

Zitat:
Zitat von focke13 Beitrag anzeigen
Hallo
Beim Nachnamen Schütte geht das in Vreden bis 1510 im Internet zurück. Vielleicht ein kleiner Trost wenn es auf dem einen Ast nicht weitergeht.
Mfg
Focke13
Auf solche Angaben würde ich nur sehr wenig geben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:19 Uhr.