Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke > Neuvorstellungen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.04.2018, 23:26
sxg75 sxg75 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 53
Daumen hoch Schon paar Monate dabei, jetzt Kurzvorstellung & an der Zeit mal Danke zu sagen!

Hallo Forscherkollegen,
wie vielleicht wie bei vielen anderen war das Interesse an Vorfahren aufgekommen als ich am elterlichen Sterbebett saß und nach Verwandten fragte. Als junger Kerl hatte mich das irgendwie nie interessiert (aber auch andere Verwandte interessierten sich kaum). Leider nahm die verstorbene Person ihr ganzes Wissen mit ins Grab (eine der letzten Worte waren "ich diktier' dir das alles mal wenn's mir wieder besser geht..."). Über die Vorfahren existiert nur ein loses Blatt; auf der leeren Rückseite von einem Möbelprospekt waren ein paar handschriftliche Notizen draufgekritzelt...

Ich steh' eigentlich ziemlich am Anfang.
Eltern waren -verbotenerweise- katholisch/evangelisch. Die katholische Seite ist - grob gesagt -aus heiligen Ländern nördlich von Bamberg und auch Raum Höchstadt/Aisch. Hier habe ich bisher nur wenige Infos, aber ich hoffe durch einen Besuch des Diozösanarchivs auch Kirchenbucheinträge von vor Einführung standesamtlicher Erfassung finden zu können.... Etwas Glück hatte ich als ich dankenswerterweise einen Hinweis hier im Forum auf den Genealogen Röttinger (& Filme bei FamilySearch) fand.

Die evangelische Seite konnte ich bisher bis in den südlich/südöstlichen Teil des Großpolens (Bezirk Posen) verfolgen (wobei ich vermute dass originär Teile der Familie 18.Jhd/Anfang 19.Jhd aus "Westdeutschland" dort angesiedelt hatten (aber so weit bin ich noch lange nicht).

Im 2.WK verstreute man sich auf der Flucht vor der roten Armee und den polnischen aufständischen nach diesseits der heutigen Grenze, im Raum Halle/Saale aber auch in Nürnberg, Berlin, Duisburg...

Ohne dieses Forum wäre ich wohl kaum auf Seiten des Poznan-Project, Basia-Famula oder E-Kartoteka gestoßen, hätte nie rausgefunden wie die Suche bei szukajwarchiwach.pl funkioniert, usw...

Man findet hier wahnsinnig viel Informationen, dass man sich überlegen muss wie man das alles sauber strukturiert, ohne dass man doppelt sucht oder dass man sich eine sinnvolle Todolist/Mindmap aufstellt (um nichts zu vergessen) und wie man alles ablegt. Da bin ich auch noch dabei eine Strategie zu entwickeln, meinen Weg zu finden; da mir schlicht die Zeit fehlt kann ich nicht alles sammeln, nicht jeden Seitenweg beschreiten.

Allen ein weiterhin gutes Gelingen beim Forschen & besten Dank dass es euch gibt und alle hier bereitwillig ihre Informationsquellen teilen!

Geändert von sxg75 (27.04.2018 um 00:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.04.2018, 09:45
SteffenHaeuser SteffenHaeuser ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2015
Beiträge: 864
Standard

Was die Sache mit der Todolist/Mindmap angeht, habe ich in letzter Zeit angefangen für Aufzeichnungen (parallel zur GEDCOM-Datei) GitHub zu verwenden. Da ist ein Ticket-System dabei, und da trage ich alles, was "zu tun ist", als Ticket ein.

Ein anderes Tool in der Richtung wäre "TodoList", da kann man schön eine Todolist speichern (aber das kann eben nur das).

Die Sache mit den "Daten am Sterbebett" - eine ähnliche Geschichte war da bei mir, wobei ich meine Daten noch bekam. Beim letzten Mal, als ich meinen Vater lebend sah (das wusste ich nicht, ihm schien es damals noch sehr gut zu gehen, war dann ein unerwarteter Schlaganfall) bat ich ihn, ob er mir die Personen in dem alten Photoalbum (teils Photos aus dem 19. Jh.) soweit er sie kannte, bennenen könnte, und schrieb sie dann auf (kritzelte sie hin passt besser...).

Nach seinem Tod machte ich dann eine Ahnenforschungspause, als ich später wieder anfing fand ich in dem alten Photoalbum den hingekritzelten Zettel mit den Notizen wer auf welchem Photo wer ist - ich konnte es noch lesen, und habe die Daten dann übernommen in meine Aufzeichnungen. Hätte ich es nicht mehr lesen können, hätte mir niemand mehr was über die Photos sagen können.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:12 Uhr.