#1  
Alt 12.03.2020, 23:52
Iloenchen Iloenchen ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2019
Beiträge: 33
Standard Contingent Soldat in Bega, Lippe im Jahr 1808

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1785 - 1808
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Bega, Lippe
Konfession der gesuchten Person(en): unbekannt
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): MyHeritage, Ancestry
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): -


Guten Abend!

Bei der Suche nach meinen Vorfahren bin ich auf einen Taufeinträge meines Ururururgroßvaters gestoßen. Er wurde im Januar 1809 in Bega, Lippe geboren. Die Mutter hieß Dorothea Kamp, der Vater wird als "Conrad Krüger, Contingent Soldat" angegeben. Mit Bleistift hat jemand das Geburtsdatum der Mutter angegeben. Für Conrad Krüger steht dort "* 1785 /8".

Im Tarifbuch von Bega habe ich im Jahr 1785 keinen Conrad Krüger finden können. Daher nun meine Frage, ob jemand einen Vorschlag hat, wie ich weiter vorgehen könnte? Das Kind wurde Anfang 1809 in Bega geboren, also muss Conrad Krüger dort 1808 stationiert gewesen sein. Gibt es irgendwelche militärischen Aufzeichnungen aus der Zeit, in denen ich fündig werden könnte? Ich habe bereits selber gesucht, aber nicht viel gefunden.

In den 1820ern würde in Großbritannien ein Soldat Conrad Krüger aus Brake, Lippe registriert (als Invaliden), der 1787 geboren wurde. Ich dachte erst, dass 1785 /8 sich auf August 1785 bezieht, aber vielleicht ist das ja auch der geschätzte Zeitraum der Geburt.

Oder kamen Contingent Soldaten damals von weiter weg? Sollte ich mich also in einer anderen Gegend umgucken?

Vielen Dank schon Mal für die Hilfe!
Ilona
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.03.2020, 09:03
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.025
Standard

Hallo Ilona,

bei "Contingent Soldat", Lippe und 1809 denke ich an die Militärkontingente, die die Rheinbund-Staaten für Napoleons Grande Armée zu stellen hatten. Die Fürstentümer Lippe stellten die Lipper Schützen auf, die später mit dem Anhaltischen Bataillon ein Regiment bildeten. In diesem PDF wird zwar primär das Kontingent aus Anhalt behandelt, aber auch das gemeinsame Regiment.

Wenn es sich um einen Soldat des Fürstentums Lippe handelt, würde ich in den Archivalien des Fürstentums suchen.
Bei dem Vermerk im Taufeintrag zu Conrad Krüger hätte ich "* 1785 /8" als Nr. 8/1785 interpretiert.

Wenn der gesuchte Soldat später in Großbritannien war, könnte der folgende Text interessant sein. Ich weiß allerdings nicht, ob damals Kriegsgefangene nach Großbritannien verschifft wurden. Vielleicht wechselte er die Seiten. Vorausgesetzt, es ist der Gesuchte.

Zitat:
On the 8th of May 1808 the two Lippe Principalities of Lippe-Detmold and Schaumburg-Lippe entered the Confederation of the Rhine. In the same year a Fusilier Battalion of 5 Companies was raised. Each Company had a strength of 128 men. It was led by Lieutentant-Colonel V.Campe. Three companies were made up by Lippe-Detmold and one Company by Schaumburg. Another Company was mixed of men from both Principalities. The unit was sent to the City of Hamelin where it was trained and equipped with French Muskets. In November 1808, the Schaumburg Company and one of the Detmold Companies were ordered to march towards Spain. On December 6th, they reached the French City of Metz. There they were united with the Companies of Reuss and of Waldeck and two Companies from Schwarzburg. These units of small German Principalities formed the "Batallion des Princes". On the 14th of April, the Battalion reached the Spanish border. It was engaged in escort and garrison duties and in fighting against Spanish guerillas. On the 31st of December 1808 only a third of the original contingent still survived. The part of the Lippe Battalion that had remained at home was enlarged to form 4 Companies. Each Company now had a strength of 140 men. There were three Companies of Lippe-Detmold and one of Schaumburg-Lippe. In June 1809 the Lippe contingent was combined with the Anhalt-Battalion to form the 5th Rhinebund Regiment. The Lippe Battalion became the 2nd Battalion of the new regiment. Afther a short engagement against the Austrians in 1809, the 5th Rhinebund Regiment was sent to Spain. It arrived there in March 1810.
In June 1810 the survivors of the two Lippe Companies of the Batallion des Princes were absorbed by the Lippe Battalion. Because of the terrible conditions in the Spanish theater of war the strength of the unit diminished quickly. In September 1810 a raid of British and Spanish troops against the Village of LaBispal made a large part of the Lippe Battalion prisoners of war. The remaining soldiers were gathered in two Companies, one Company Detmold and one Company mixed Detmold and Schaumburg. The decimated Battalion was finally ordered home in January 1811. The unit was rebuilt and prepared for the upcoming Russian Campaign.
Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
soldat

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:16 Uhr.