#1  
Alt 08.03.2020, 20:03
lisetta lisetta ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2012
Beiträge: 249
Standard Trauungen Haldern und Wesel 19.JHdt.

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung:
Konfession der gesuchten Person(en):
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):



Da ich mich im Moment wieder mal mit meinen Vorfahren vom Niederrhein befasse, kamen mir zwei folgende Fragen:


Mich interessiert die Heirat zwischen Hermann ter Strote (auch Testrut) und Johanna Terhart am 25.01.1803 (Datum laut Kirchenbuch Haldern). Leider stehen im Kirchenbuch keine weiteren Daten dabei und leider gibt es - wenn ich nach den Taufen gehe - 2 Johanna Terharts, die infrage kommen. Wobei die eine vom Alter her schon die wahrscheinlichere ist. Meine Frage: gab es für 1803 schon Zivilstandsregister und wenn ja, hat da zufällig jemand Zugriff drauf?


Meine 2. Frage betrifft meinen Vorfahren Johann Wessel Testrut. Er lebte in Haldern. Seine Frau Maria Möllenbeck starb am 23.06.1845 und hinterließ laut Kirchenbuch 5 minderjährige Kinder (das älteste war 11 Jahre alt).


Nach meinen Erfahrungen heiratete ein Witwer mit so kleinen Kindern sehr rasch wieder, aber ich kann in Haldern keine weitere Heirat finden (oder habe sie überlesen, ich starre heute schon stundenlang am Bildschirm in die Bücher). Es gibt allerdings bei der Trauurkunde seiner Tochter in Düsseldorf den Hinweis, der Vater sei in Wesel verstoben. Es könnte ja sein, dass er in 2. Ehe nach Wesel geheiratet hat, aber wie wahrscheinlich ist das? Er wird immer "Ackerer" genannt (nicht Tagelöhner), also nehme ich an, dass er etwas eigenen Boden bearbeitete?
Aber wenn er nach Wesel geheiratet hat, wie belege ich das? Gerade um diese Zeit sehe ich bei den Digitalisaten von Maria Himmelfahrt (bei family search) eine Lücke, ebenso bei der anderen Pfarrei in Matricula.
Hat jemand eine Idee?

Geändert von lisetta (08.03.2020 um 20:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.03.2020, 20:18
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 917
Standard

Hallo Lisetta,

hast du den Sterbeintrag der Johanna Terhart schon? Ergibt sich daraus kein Hinweis, welche der in Frage kommenden Johannas die richtige ist?

Was die Wiederverheiratung von Witwern angeht. Minorene Kinder heißt ja nur, dass sie noch nicht erwachsen sind, nicht dass sie noch so klein sind, dass eine Mutter im Haus sein muss. Meiner Erfahrung nach verheiratete man sich nicht unbedingt wieder, wenn die Kinder alle schon im Schulalter oder sogar noch darüber hinaus waren.
Nachtrag: jetzt erst gesehen, dass das älteste erst 11 war. Da wäre eine Wiederverheiratung schon meist üblich. Aber wenn jemand anders die Rolle übernehmen konnte (z.B. die ledige Schwester der Mutter, etc.), ging es auch mal ohne.
Hast du seine Sterbeurkunde schon? Da ist ja idR (mindestens der letzte) Ehepartner angegeben.

LG,
Antje

Geändert von AKocur (08.03.2020 um 20:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.03.2020, 20:28
lisetta lisetta ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.09.2012
Beiträge: 249
Standard

Ich habe leider bislang von beiden keine Sterbeurkunde und auch noch kein ungefähres Datum.
Da muss ich dann wirklich Jahr für Jahr abklappern, aber heute sind meine Augen schon viereckig, weil ich mich so sehr mit den Eintragungen eines Pfarrers abplagen musste, der anscheinend mit dem Besenstiel geschrieben hat, so krakelig ist seine Schrift.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.03.2020, 20:45
Benutzerbild von Julio
Julio Julio ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2015
Ort: Deutschland / Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 500
Standard

Hallo Lisetta,


Johanna Terhart war dreimal verheiratet:
1. Ehe in der Stadt Bocholt am 13.10.1795 mit Johann Henrich Dams.
2. Ehe in der Stadt Bocholt am 24.6.1799 mit Bernard Holdschlag. Er starb in Haldern am 22.5.1802

3. Ehe in Haldern am 25.1.1803 mit Hermannus ter Strooth. Er wurde getauft in Bocholt 7.4.1773, gestorben ist er Haldern-Schapdick 5.12.1833.
Schließlich starb Johanna Terhart am 2.10.1833 in Haldern-Schapdick im Alter von 60 Jahren. Sie wurde in Haldern am 24.11.1772 getauft. Die Eltern hießen Derck Terhart und Wilhelmina Diesfeld.


Gruß Julio
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.03.2020, 21:34
lisetta lisetta ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.09.2012
Beiträge: 249
Standard

Halllo Julio,


Danke für die rasche Antwort. Auf diese Johanna hatte ich getippt.


Allerdings bin ich bei den Vorehen unsicher.


Laut meinen Recherchen war eine Johanna Witwe von Henrich Lamers (oo 17.05.1791 in Haldern).


Allerdings hatte das Ehepaar Derck Terhart und Wilhelmina Diesfeld noch eine andere Tochter Johanna, * 12.07.1764. (ich habe allerdings noch nicht in den Sterberegistern geschaut, ob diese als Kind verstorben ist, weil man ja meistens nur dann einen Namen ein zweites Mal vergab. Allerdings gilt das nicht immer )

Hast du die Bocholter Bücher selber eingesehen? Gibt es da Altersangaben?

Geändert von lisetta (08.03.2020 um 21:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:08 Uhr.