#21  
Alt 30.03.2008, 19:53
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.080
Standard RE: VOGT aus Karolinenthal und Görchen

Görchen, Kreis Kröben, hatte ein eigenes [kath.] Kirchspiel.
Karolinenthal, Kreis Kröben, gehörte auch zum Kirchspiel Görchen.
Gerlach ist in dem 4 Bände umfassenden Ortsverzeichnis des Staates Preußen von 1835 nicht verzeichnet.
Die Mormonen haben ev. und kath. Kirchenbücher von Görchen verfilmt. Die Standesamtregister von Görchen werden, soweit sie jünger als 100 Jahre sind, im Standesamt Görchen, soweit sie älter sind, im Staatsarchiv Lissa ab 01.10.1874 verwahrt.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 01.04.2008, 19:14
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.080
Standard RE: Kirchenbücher aus Kadzyn und Grabow gesucht

Kadzen, Kreis Schrimm, gehörte zum Kirchspiel Dolzig. Hiervon haben die Mormonen Kirchenbücher verfilmt.
Grabow, Kreis Schildberg, Provinz Posen, hatte ein eigenes Kirchspiel. Hiervon haben die Mornenen Kirchenbücher verfilmt.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 04.04.2008, 22:53
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.080
Standard RE: Jablone/Kreis Bomst u. Kobylnik/Kreis Buk

Jablone, Kreis Bomst, gehörte zum Kirchspiel und zum Standesamtsbezirk Rakwitz. Das Staatsarchiv Posen hat Standesamtsregister von Rakwitz von 1874 bis 1907, ev. Kirchenbücher von 1662 bis 1854 und kath. Kirchenbücher von 1818 bis 1854.
Kobylnik, Kreis Buk, gehörte zum Kirchspiel und zum Standesamtsbezirk Grätz. Das Staatsarchiv Posen hat Standesamtsregister von Grätz von 1874 bis 1907 sowie ev. und kath. Kirchenbücher von 1818 bis 1874.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 05.04.2008, 00:28
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.080
Standard RE: Jablone/Kreis Bomst u. Kobylnik/Kreis Buk

Polnische Staatsarchive können - im Gegensatz zu Standesämtern - Deutsch angeschrieben werden. Die Antwort erfolgt Polnisch.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 06.04.2008, 19:26
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.080
Standard RE: Jablone/Kreis Bomst u. Kobylnik/Kreis Buk

(Alt- und Neu-)Widzim, Kreis Bomst, gehörten zum Kirchspiel zum Standesamtsbezirk Kiebel. Das Staatsarchiv Posen hat hiervon Kirchenbücher von 1818 bis 1874. Die Standesamtsregister von Kiebel werden, soweit sie jünger sind als 100 Jahre, beim Standesamt Wollstein bis 1935, soweit sie älter sind, ab 01.10.1874 im Staatsarchiv Altkessel verwahrt.
Das Hauland Silze (Solecki olendry), Kreis Bomst, gehörte zum Kirchspiel und zum Standesamtsbezirk Wollstein. Das Staatsarchiv Lissa hat von Wollstein ev. Kirchenbücher von 1795 bis 1895 mit Lücken. Das Staatsarchiv Posen hat kath. Kirchenbücher von 1809 bis 1874. Das Staatsarchiv Altkessel hat ältere Standesamtregister, soweit sie älter als 100 Jahre sind, ab 01.10.1874, das Standesamt Wollstein hat jüngere bis 1945.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 28.04.2008, 22:07
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.080
Standard RE: Brandorf, Kreis Meseritz, Provinz Posen

Zitat:
Original von Joachim v. Roy Da BRANDORF unmittelbar bei BENTSCHEN lag (ein wenig südlich davon), so müßte man auch die Pfarrkirchen von BENTSCHEN in Erwägung ziehen. Die Mormonen verfilmten von BENTSCHEN
- folgende Kirchenbücher: http://www.familysearch.org/Eng/Libr...&columns=*,0,0
- folgende Standesamtsregister: http://www.familysearch.org/Eng/Libr...&columns=*,0,0
Brandorf, Kreis Meseritz, gehörte - jedenfalls 1835 - zum Kirchspiel Bentschen.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 25.05.2008, 17:24
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.080
Standard RE: °Szymanowo - P Posen - X Rawitsch

Szymanowo gab es drei:
Szymanowo, Kreis Kröben, Kirchspiele Rawicz und Laszczyn
Szymanowo, Kreis Samter, Kirchspiel Ottoworo
Szymanowo, Kreis Schrimm, Kirchspiel Schrimm

Der Eintrag lautet:
1828
Proclamation nach Laschyn IX,
Johann Gottlob Rauhut, in Diensten in Szymanowo ein Junggesell , mit Jungfr[au] Anna Dorothea Bulst, älteste Tochter des Tagearbeiters Gottfried Bulst in Szymanowo, der Bräutigam 25 Jahr evangel[isch], die Braut 22 Jahr kathol[isch] Proclamation 9.[,] 16[.], 23. Nov[em]br[is]

Es ist also eindeutig Szymanowo im Kreis Kröben [später (1887)geteilt aufgegangen in den Kreisen Rawicz und Gostyn] gemeint.
Außerdem heißt es nicht "B"aschyn, sondern "L"aschyn.

Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 26.05.2008, 12:53
Katrin Katrin ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2007
Beiträge: 70
Standard Wo liegen welche Unterlagen?

Hallo Jürgen und alle anderen Rawitsch-Forscher,

ich habe mir mal die Mühe gemacht und bei Familysearch die Batch-Nr gesucht (alle ev.):

Heiraten: M927641, M927643, M927649; M927651, M927652

Taufen: C927641, C927643-45, C927652-54

Es kann ja manchmal ganz hilfreich sein nur in einem Ort zu suchen.

Ich hoffe es hilft jemandem!

Liebe Grüße
Katrin
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 07.06.2008, 12:36
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.080
Standard RE: Parlin, Kreis Mogilno

Die Kirchenbücher von Parlin befinden sich zwar in Gnesen, jedoch nicht im Staats-, sondern im Diözesanarchiv. Die Mormonen haben sie verfilmt [1767-1960].
MfG
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 08.06.2008, 19:27
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.080
Standard RE: Brodden/Kreis Kolmar - Schönfeld/Kreis Flatow

Brodden, Kreis Chodziesen = ab 1877: Kolmar, gehörte zum Kirchspiel Schmilowo [Kreis Flatow]. Die Mormonen haben - soweit ersichtlich - hiervon keine Kirchenbücher verfilmt. Auch polnische Staatsarchive haben hiervon keine Kirchenbücher.
Schönfeld, Kreis Chodziesen = ab 1877: Kolmar, gehörte zum ev. Kirchspiel Krojanke und zum kath. Kirchspiel Schmilwowo. Von Krajanke haben die Mormonen Filme [1773-1874].
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:02 Uhr.