Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Posen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 07.07.2019, 11:27
Concilla Concilla ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2009
Beiträge: 209
Standard Kreuze in historischer Karte bei Meyers Gazetteer

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 18./19. Jh.
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Provinz Posen



Hallo an alle,


in der historischen Karte, die man bei https://www.meyersgaz.org/ findet, findet man immer wieder mal in kleineren Ortschaften, die keine Kirche hatten, ein Kreuz mit einem Rechteck rundherum. Weiß jemand, welche Bedeutung dieses Zeichen hatte? Sollte einst an dieser Stelle ein Friedhof/Grab gewesen sein? Ohne Kirche, kann ich es mir bald nicht vorstellen. Ich habe einmal ein Beispiel im Bild unten angehängt.



Danke für Eure Mühe und einen schönen Sonntag.

Link zum Bild
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.07.2019, 11:43
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.282
Standard

Um welches Wojciechowo handelt es sich hier? Es gibt ja mehrere in Posen..

P.S. Ansonsten würde ich schon auf Friedhof tippen, aber das kann man ggfs. nachprüfen, wenn man das mit anderen Kartenmaterial abgeleicht.

Geändert von sonki (07.07.2019 um 11:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.07.2019, 12:02
Concilla Concilla ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.08.2009
Beiträge: 209
Standard

Es handelt sich hier um das Wojciechowo bei Rogasen. Aber wie gesagt, es ist nicht der einzige Ort (ohne Kirche) bei dem dieses Zeichen auftaucht. Dies hier ist nur ein Beispiel.



Welches andere Kartenmaterial würde denn da in Frage kommen? Bei Google Maps, also heutigem Kartenmaterial, oder auch OSM ist heute nichts an diesen Stellen zu sehen (außer Grün :-) )
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.07.2019, 12:22
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.282
Standard

In dieser Karte mit Khf = Kirchhof verkartet.

Empfehlenswert ist immer auch wikimapia - dort sind oft viele heute nicht mehr vorhandene Details eingezeichnet:
http://wikimapia.org/#lang=de&lat=52...stary-cmentarz

Hier also als "Alter Friedhof" markiert.

Geändert von sonki (07.07.2019 um 12:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.07.2019, 13:50
Concilla Concilla ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.08.2009
Beiträge: 209
Standard

Vielen, lieben Dank, sonki! Das ist ja genial :-) Da gab es dort tatsächlich einen Kirchhof. Ebenso, wie ich nun sehen konnte, in einem anderen Ort meiner Ahnen, der heute nicht mehr existiert. Weißt Du vielleicht zufällig noch, wie man die GPS-Daten aus der Karte unter https://mapire.eu herausfinden kann? Dann könnte ich diesen Ort auf Google Maps finden (um dahin zu navigieren), da er heute mitten im Wald liegt. Und da liegt auch der alte Friedhof.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.07.2019, 14:32
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.261
Standard

Zitat:
Zitat von Concilla Beitrag anzeigen
... wie man die GPS-Daten aus der Karte unter https://mapire.eu herausfinden kann? Dann könnte ich diesen Ort auf Google Maps finden (um dahin zu navigieren) ....
Hallo, das funktioniert so nicht, weil das GPS-Koordinaten-System nicht mit dem alten Koordinatensystem der Karten übereinstimmt.

Der einfachste Lösungsweg für Dich besteht stattdessen darin, die Entfernungen des Kirchhofs zu den beiden noch vorhanden - sich kreuzenden - Fahrwegen in der Karte auszumessen, mit Hilfe der Maßstabsleiste in der Originalkarte.

Fiktives Ergebnis des Auslesens aus der Karte beispielsweise: Entfernung von der Dorfstraße zum Kirchhof: 100m, Entfernung des Kirchhofs zum östlich liegenden Nord-Süd-Waldweg: 50m. Jetzt würdest Du, wenn Du mittlerweile vor Ort auf der Dorfstraße wärest, von der Kreuzung östlich des Ortes ausgehend, (wo also der Nord-Süd-Waldweg die Dorfstraße kreuzt) 50 m auf der Dorfstraße nach Westen gehen. Nun gehst Du von der Dorfstraße ab genau Richtung Süden in den Wald, und zwar die gemessenen 100m (fiktive Beispielentfernung). Jetzt würdes Du genau auf dem Kirchhof landen.

Die Maßstabsleiste mit den Entfernungsangaben findest Du unterhalb der Karte hier: http://igrek.amzp.pl/details.php?id=5405
Beachte, dass der Ort Wojciechowo auf der Karte den eingedeutschten Namen Ruhleben trägt!
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (07.07.2019 um 14:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.07.2019, 14:51
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.261
Standard

Ich habe einen einfacheren Weg entdeckt:
auf der mapire-Karte werden die GPS-Koordinaten angezeigt, der Position des Mauszeigers, und zwar in weißer Schrift als Dezimalkoordinaten, am unteren Rand der Karte.

Siehe Bild - Dezimalkoordinaten des Kirchhofs:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Mauszeiger-Koordinaten.jpg (58,7 KB, 21x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (07.07.2019 um 14:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.07.2019, 15:01
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.261
Standard

Die GPS-Koordinaten des Mittelpunkt des Kirchhofs lauten also, in verschiedenen Schreibweisen (erste beiden in Dezimalkoordinaten, dritte Variante in Grad/Minuten/Sekunden):
17.0732 E, 52.7252 N
52.725200, 17.073200
52°43'30.7"N 17°04'23.5"E

Bei mapire werden erst die Längengrade, dann die Breitengrade genannt. Bei google maps in umgekehrter Reihenfolge

Bei google eingegeben sieht das so aus:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg google.jpg (33,8 KB, 19x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (07.07.2019 um 15:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.07.2019, 19:00
Concilla Concilla ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.08.2009
Beiträge: 209
Standard

Ich danke Euch für die tollen Infos und die Karten. Klar, sieht man die GPS-Daten bei https://mapire.eu, wenn man mit der Maus darüber geht. Habe ich ohne Brille gar nicht gesehen :-) Das ist in etwa die Position, die ich auch hatte.

Was mich jedoch stutzig gemacht hat, wenn man sich das hochauflösende Bild bei Google (und natürlich auch auf der polnischen, hochauflösenden Karte anschaut, sind die Strukturen, die sich ca. 2 km von den angenommenen GPS-Daten von Prosnionka befinden. Da sieht man Strukturen von Häusern. An dieser Stelle sieht man auf der alten Karte jedoch keinen Ort oder Häuser. Da ich einmal vor geraumer Zeit auf einer polnischen Seite gelesen hatte, dass heute von Prosnionka nur noch die Grundmauern zu finden sind, hatte ich die Hoffnung, diesen Ort noch irgendwie (nächstes Wochenende) vor Ort ausfindig machen zu können. Normalerweise erkennt man doch Strukturen, wo einst Häuser standen, auf hochauflösenden Satellitenaufnahmen.

https://www.google.de/maps/dir/53.04...!1m0!3e2?hl=de

Auch hier kann man es gut erkennen:

http://mapy.geoportal.gov.pl/imap/Im...sionID=4630818

Danke, Anna Sara Weingart, für die Erklärung. Bezüglich der GPS-Daten ging um Prosnionka, bei Bromberg, welches heute nicht mehr existiert. In Wojciechowo kann es sein, dass sich dieser ehemalige Kirchhof auf Privatgelände befindet. Das wird dann eher schwierig mit besichtigen/suchen, da es mitten im Dorf ist, direkt neben einem Wohnhaus.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.07.2019, 19:34
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.282
Standard

Zitat:
Zitat von Concilla Beitrag anzeigen
Was mich jedoch stutzig gemacht hat, wenn man sich das hochauflösende Bild bei Google (und natürlich auch auf der polnischen, hochauflösenden Karte anschaut, sind die Strukturen, die sich ca. 2 km von den angenommenen GPS-Daten von Prosnionka befinden. Da sieht man Strukturen von Häusern. An dieser Stelle sieht man auf der alten Karte jedoch keinen Ort oder Häuser.
Auf openstreetmap sieht man dort und auch in der Nähe die gleichen Symbole. Ich habe bis jetzt noch nicht die korrekte Bedeutung gefunden, aber wenn man bei osm eine Objektanfrage macht, kommt als Bedeutung "embankment" - also Böschung, Wehr, Aufschüttung usw.
Vielleicht irgendwelche Strukturen aus dem Krieg? Häuser bzw. Reste davon sind das wohl nicht.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Screenshot_2019-07-07-Linie-554296298-OpenStreetMap.jpg (81,9 KB, 12x aufgerufen)

Geändert von sonki (07.07.2019 um 19:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:39 Uhr.