#1  
Alt 06.08.2020, 13:40
trabajador trabajador ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2014
Beiträge: 346
Standard Heiraten Kirchnüchel 1665 - 1704; Pastor?

Hallo,
ich lese gerade in Franz Schubert, Trauregister S.H., Band 4.
Im Kirchenbuch Kirchnüchel finden sich Angaben, wie "eigene Leute", "Gläser-Leute" und sogar "Hurenvolk" oder auch "Hurenpack".
Es sieht für mich so aus, als wenn der Pastor dort zwischen Zugereisten "Gläser-Leute" und Einheimischen unterschieden hat. Weiß jemand etwas darüber? Und warum haben in Kirchnüchel 1665-1704 so viele "Gläser-Leute" geheiratet?
__________________
Oberschlesien, Kreis Neustadt: Wistuba, Henschel, Peschel, Grziwa
Niederschlesien, Kreis Militsch, Oels: Titzmann, Bänisch, Matzke
Schleswig-Holstein, Kreis Plön:
Wisser, Sindt, Weber, Heldt, Colmorgen, Rönnau, Nüser
Schleswig-Holstein, Kreis Ostholstein: Vorhaben, Wöbs, Bumann
Mittelpolen, Masowien: Guderjahn, Biernacka, Dobslaw, Prochnau, Dawid, Lücke, Telke, Kelm, Klingbeil, Müske, Stein, Klaus, Ortlieb, Beyer, Bonkowski, Feldt
Preussen, Posen bzw. Großpolen: Egiert, Oheim
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.08.2020, 15:00
trabajador trabajador ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.12.2014
Beiträge: 346
Standard

Ich habe etwas gefunden (Walter Hase,Abriss der Wald - u. Forstgeschichte S.-H.):
"Namentlich im 16. und 17. Jahrhundert hatten sich zahlreiche Glasmacher in
Schleswig-Wolstein niedergelassen. Soweit nicht Torf vewendet wurde, war der
Holzverbrauch außerordentlich hoch, so daß manche Glashütten aufgeben rnuBten.
1470 wird eine Glashütte in Sprenge ewähnt. Anfangs wurden die GlashüBen
durch Privilegien begünstigt. Als sich aber ein zu großer Holzverbrauch herausstellte, wurde deren Errichtung verboten, z.B. durch eine fürstliche Verordnung von
1695. Manche GlashüMen bedienten sich des Torfes, wie einige Glashütten bei
Friedrichsfeld/Hohn nach 1824. "

oder auch hier:
https://www.ufg.uni-kiel.de/de/mitar...er/glashuetten


Vielleicht hat es damit zu tun
__________________
Oberschlesien, Kreis Neustadt: Wistuba, Henschel, Peschel, Grziwa
Niederschlesien, Kreis Militsch, Oels: Titzmann, Bänisch, Matzke
Schleswig-Holstein, Kreis Plön:
Wisser, Sindt, Weber, Heldt, Colmorgen, Rönnau, Nüser
Schleswig-Holstein, Kreis Ostholstein: Vorhaben, Wöbs, Bumann
Mittelpolen, Masowien: Guderjahn, Biernacka, Dobslaw, Prochnau, Dawid, Lücke, Telke, Kelm, Klingbeil, Müske, Stein, Klaus, Ortlieb, Beyer, Bonkowski, Feldt
Preussen, Posen bzw. Großpolen: Egiert, Oheim

Geändert von trabajador (06.08.2020 um 15:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.08.2020, 15:10
holsteinforscher holsteinforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 2.373
Standard

Moinsen trabajador,
es ist gar nicht mal so selten, das die Pastoren solche Unterschiede machten, teilweise ergaben diese sich aber auch von ganz allein. So war es z.B. unter den Handwerkern, Kaufleuten usw. üblich, dass die Söhne das Handwerk ihres Vaters ergriffen, auch Eheschließungen fanden i.d.R. innerhalb einer Zunft statt, natürlich gab es auch ausnahmen, keine Frage, aber eher selten. Berücksichtigt man jetzt noch die Gesellen, Hilfsarbeiter usw., ergeben sich recht schnell zahlreiche KB-Einträge.
Man darf nicht vergessen, dass es zu dieser Zeit kein Meldewesen gab, viele Handwerker wurden ja aus dem damaligen Ausland, wie z.B. Hessen angeworben. Die Landesherrlichkeit war natürlich sehr daran interessiert , wer sich so im Lande tummelt. Auch wenn man versuchte, möglichst bedarfgerecht anzuwerben, kam auch *liederliches Gesindel und Hurenvolk* usw. ins Land, die hier ihr Glück suchten…, hier muss man allerdings die damalige Wortwahl ein wenig umdeuten.
Besonders auf den adeligen Gütern im Großraum Ostholstein bemühte man sich darum, feines Gewerbe anzusiedeln Gold- und Silberschmiede, Porzellanmanufakturen, Tapetenmacher, Maler, als auch Glasmacher. Besonderes Interesse daran hatten u.a. die Grafen von Brockdorff.
__________________
Die besten Grüsse von der Kieler-Förde
Roland...


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:38 Uhr.