Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke > Neuvorstellungen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.02.2018, 16:28
MacDevil MacDevil ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2013
Beiträge: 7
Standard FN DENNHARDT in Geringswalde, Waldheim sowie in Kitzscher und Flößberg

Hallo an alle,

ich lese seit geraumer Zeit hier mit und möchte mich nun kurz vorstellen: Meine bisher erforschten Vorfahren väterlicherseits stammen nahezu ausschließlich aus Sachsen; mütterlicherseits zur Hälfte aus dem heutigen Sachsen-Anhalt und zur Hälfte aus Wolhynien.

Hier mal meine häufigsten Nachnamen aus Sachsen für eventuelle Anknüpfungspunkte: Dennhardt, Hermsdorf, Schäfer, Eichhorn, Große, Steudten, Bischoff, Saupe, Feller, Bemme, Hartl, Kretzschmar, Teubel, Richter, Uhlig.

Meine Forschungsschwerpunkte dafür liegen fast ausschließlich in Mittelsachsen, teils Westsachsen, teils Erzgebirge: Geringswalde, Waldheim, Reinsdorf, Mittweida, Frankenau, Neudörfchen, Rößgen, Hartha, Frankenberg, Rochlitz, Leipzig, Gelenau/Erzgeb.

Alles Weitere dann in eigenen Threads oder gern auch per Privatnachricht.

Viele Grüße,
Marcel
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.12.2019, 13:50
peter44sucht peter44sucht ist gerade online männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2019
Ort: Aachen
Beiträge: 6
Standard

Hallo Marcel, die zweite Frau meines Vaters war eine geb. Bemme aus Leipzig. Geboren am 28.10.1903. Mehr weiß ich bisher nicht.
Gruß Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.12.2019, 15:59
MacDevil MacDevil ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.03.2013
Beiträge: 7
Standard

Hallo Peter,

es ist durchaus möglich, dass wir da Anknüpfungspunkte haben, wenngleich Leipzig natürlich auch damals schon recht groß war.

›Meine‹ Bemme-Linie stammt aus dem Gebiet Markkleeberg–Prödel–Zöbigker. Mein Urgroßvater Bernhard Alwin BEMME wurde dann 1910 in Leipzig geboren, weil sein in Zöbigker geborener Vater Alwin Emil BEMME dorthin gezogen war.

Zur Familienforschung BEMMANN/BEMME hat Dr. Klaus Bemmann übrigens einen ganz spannenden Beitrag geschrieben: http://www.bemmann.de/history/frameset.html

Viele Grüße
Marcel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:28 Uhr.