Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 21.04.2019, 02:43
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.714
Frage FN Schickenderwolff

Familienname: SCHICKENDERWOLFF
Zeit/Jahr der Nennung: 1660
Ort/Region der Nennung: Stuttgart
Hallo, in Stuttgart lebte ein Herr Michael (Heinrich) SCHICKENDERWOLFF.
Seine Witwe Anna Margaretha, geb. Krauß, heiratet 1660 ein zweites Mal

Gibt oder gab es jemals in der Welt-Historie diesen Namen - oder in ähnlicher Form - bei einer anderen Person??

Welche Namen klingen ähnlich, und könnten damit in Zusammenhang stehen??
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (21.04.2019 um 02:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.04.2019, 05:59
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 4.865
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen

Welche Namen klingen ähnlich

Guten Morgen,
in Niederbayern waren verbreitet: Schikaneder und Schickaneder.
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.04.2019, 09:04
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.052
Standard

Hallo zusammen,
hier gibts ein paar Schickwolf(f):
https://books.google.de/books?id=4sC...ckwolf&f=false
https://books.google.de/books?id=68k...ckwolf&f=false
https://www.google.com/search?client....0.qxCnaa0PU9I

Wenn wir mal provisorisch annehmen, dass es sich um einen Satznamen handeln könnte (schicke den Wolf), dann haben wir für
mhd. schicken die Bedeutungen machen dass etw. geschieht, schaffen, tun, bewirken, ausrichten, gestalten, fügen, ordnen, anordnen, zurechtlegen, bereiten, rüsten. allgem. (disponere, ordinare (aus Lexer)
bzw. in älterer sprache vorwiegend im sinne von ordnen, rüsten, bereiten, einrichten, fügen, ins werk setzen, bewirken, schaffen, wenden, richten (aus Grimm)
Der FN Schicketanz bedeutet zB. Tanzordner

Für Wolf habe ich bisher drei Bedeutungen gefunden:
Wolf
Tierjunges, vgl. Welf, Welpe
Hautentzündung, Geschwür

In der Zusammensetzung könnte es sich also um einen Wolfsbändiger (auch metaphorisch), einen Tierzüchter/-zähmer (speziell von Hunden?) oder einen Wundarzt handeln.

Alles nur versuchsweise.

Anna Sara Weingart,
hast Du noch andere Schreibweisen? Und woher stammt Schickenderwolff? Aus gedruckter oder handschriftlicher Quelle? Könntest Du ggf. einen Scan einstellen?

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.04.2019, 13:13
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.714
Standard

Es gibt 2 Einträge im KB Stuttgart. Die Schreibweise ist bei beiden gleich.
Beispiel: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:NV44-RRJ

Ich hab mir beide im Original angeguckt:
https://www.ancestry.de/interactive/61023/1055672-00038

(siehe Anhang)

Ich vermute folgende Genese:
Siegwolff --> Sigwolff --> Sickwolff --> Schickwolff --> Schickenwolff --> Schickenerwolff --> Schickenderwolff
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Mi.jpg (20,1 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg Mic.jpg (33,1 KB, 10x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.04.2019, 13:38
ReReBe ReReBe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 770
Standard

Hallo Anna Sara,

bei einer etwas "unscharfen" Suche liefert Familysearch https://www.familysearch.org/search/...3Aschick*wolf*

neben einigen Namensvarianten u.a. auch die Heirat einer Sophia Margretha Schickenwolffen am 25 September 1677 Stuttgart, Württemberg, Germany. Vater: Michael Schickenwolffen.

Nachtrag:
Auch ancestry liefert zu diesen Namen einiges https://www.ancestry.de/search/categ...=50&name_x=1_1 , z.B. die Heirat des Schneiders Godtfried Schickenderwolff am 2.10.1644 in Königsberg und auch die Taufe einer Tochter Erdmuthe Schickenderswolfs am 16.11.1656 ebenfalls dort.

Gruß
Reiner

Geändert von ReReBe (21.04.2019 um 13:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.04.2019, 14:06
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.714
Standard

Danke für die Hinweise!
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.04.2019, 14:08
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.052
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Ich vermute folgende Genese:
Siegwolff --> Sigwolff --> Sickwolff --> Schickwolff --> Schickenwolff --> Schickenerwolff --> Schickenderwolff
Dabei ginge die Tendenz zu einer immer stärkeren Aufschwellung. Üblicherweise durchlaufen die althochdeutschen Familiennamen aber eine Reduktion. Aus Siegfried wird Seifried, Seifert, aus Siegwolf wird Siegolf. Auch kenne ich keine Beispiele, wo aus Sieg... später Schick... geworden wäre. Für mich also recht unwahrscheinlich.

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.04.2019, 14:34
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.714
Standard

Dann vermute ich, dass der erste Namensträger den Vornamen Wolff (Wolfgang) trug, und er von anderen Träger diese Rufnamens unterschieden wurde durch den Zusatz "Schickender", oder so ähnlich; was immer das bedeuten mag.
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.04.2019, 15:04
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 8.748
Standard

Hallo,

in diesem Werk https://books.google.de/books?id=6yg...schick&f=false finde ich zB Schintenwolf.
Den fraglichen Namen jedoch nicht.

Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.04.2019, 15:09
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.052
Standard

Ja, mit der Satznamen-Theorie bin ich auch nicht ganz zufrieden, vor allem nicht für die Formen mit -nd-.

Wenn wir da mal ASWs neuen Vorschlag und Horsts Hinweis aus #2
in Niederbayern waren verbreitet: Schikaneder und Schickaneder
heranziehen, dann war der erste Namenträger vielleicht ein Schickaneder Wolf, also ein Mann namens Wolf aus einem Dorf oder Weiler Schickenöd
Auch der bekannte Emanuel Schikaneder hieß eigentlich Schickeneder
https://de.wikipedia.org/wiki/Emanuel_Schikaneder

Und die bayrischen FN auf -eder lassen sich oft auf ein passendes -öd zurückführen. Hier ein paar Orte Schickenöd
https://www.google.com/search?q=%22S...w=1333&bih=613

Bei den einfachen Formen wie Schickenwolff schließe ich den Satznamen nicht aus. Dann hätten wir hier zwei ähnliche Namen mit völlig verschiedener Deutung.

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (21.04.2019 um 15:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:35 Uhr.