#61  
Alt 03.07.2009, 08:48
Naseweiß Naseweiß ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2007
Ort: Stutensee
Beiträge: 303
Standard

Zitat:
Zitat von Heinrich Wahlers Beitrag anzeigen
Nochmals zu dem Thema:
Die Original-KB, die in Leipzig lagern, sind im Findbuch registriert. Im Bestandsverzeichnis der Deutschen Zentralstelle für Genealogie, Teil II, erschienen im Degener-Verlag, kann man die Signatur finden. Gebe gern Auskunft.
Diese Unterlagen sind keine Kopien, die in St. Petersburg aufbewahrt wurden. Auch diese Original-Unterlagen wurden von den Mormen verfilmt; sie sind jedoch nicht online einsehbar. Sie müssen über Mikrofilme gelesen werden (kann man bei den Mormonen bstellen und dort in den Forschungsstellen einsehen).
Gruß Heinrich Wahlers
Hallo Heinrich,

wie kommt man an die Bestellnummern der Mikrofilme? Blicke da noch nicht ganz durch, vielleicht können Sie mir helfen. Und vielleicht ist es auch möglich, die Signaturen aus Leipzig rauszufinden? Kann man in Leipzig Kopien bestellen? Ich bräuchte nur einzelne Seiten mit den Original-Trauungseinträgen wegen der Brauteltern...
Benötigt werden die Bücher von Hochstädt, Eugenfeld und Molotschna.
Oder eben alternativ die Filme der Mormonen, wenn es sich um die Originalbücher handelt. Ich war bisher der Meinung, die Originalbücher würden noch in der Ukraine aufbewahrt und diese wären nur sehr unvollständig bzw. in sehr schlechtem Zustand.
Wäre nett, wenn Sie mir da weiterhelfen könnten.

Gruß Naseweiß
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 03.07.2009, 09:11
Naseweiß Naseweiß ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2007
Ort: Stutensee
Beiträge: 303
Standard

Laut der HP der FamilySearch aber doch:

Microfilm of original manuscripts at the Russian State Historical Archive of St. Petersburg.

Das wären dann doch die Filme der KB-Kopien, die jedes Kirchenspiel nach St. Petersburg geschickt hat.

Dieser Knoten muss sich doch auflösen lassen.... Ich habe auch schon in Leipzig angefragt, aber warte seit über einer Woche auf eine Antwort....
Wie gesagt, ich brauche die KB, die in den Kirchenspielen verblieben sind, denn nur da sind die Brauteltern eingetragen. Evtl. gabs auch ein Hauptregister?, was immer das auch sein mag, denn es sind die Nr der Einträge im Hauptregister in der Spalte hinter den Namen angegeben, ich habe aber noch nicht rausgefunden, was das sein soll und ob und wenn ja wo man dieses findet.

Gruß
Naseweiß
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 03.07.2009, 09:44
eduardwetzel eduardwetzel ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 30
Standard

Hallo Exorcio!

Wenn Sie GRHS-Mietglied sind, dann arbeiten Sie bestimmt mit einem (oder mehreren) Dorfkoordinatoren zusammen (GRHS). Ich habe bei meinem Dorfkoordinator nachgefragt (zuerst natürlich muss man die Nummern von EWZ, die Sie brauchen, in "Odessa3" raussuchen). Sie schicken dann nicht die Filme, sondern Kopien von EWZ.
Es kostet natürlich was, aber nicht teuer

Mit Grüssen

Eduard
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 03.07.2009, 17:26
nadia nadia ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2008
Beiträge: 29
Standard

Hallo, Naseweiß
Zitat:
Laut der HP der FamilySearch aber doch:
Microfilm of original manuscripts at the Russian State Historical Archive of St. Petersburg.

Ja, natürlich es gibt die Originale! In meinem Betrag auf der ersten Seite habe ich darüber berichtet
Zitat:
Bis jetzt sind die Abschriften bis zum Jahr 1885 und aus den Jahren 1892-1917 bekannt. Als Originalbücher (Jg. bis 1885) wurden 276 Archivalien im Jahr 1963 aus dem regionalen CGIA an das RGIA in St. Petersburg übergeben. Von 1993 bis 1994 wurden die St. Petersburger Kirchenbuchduplikate bis 1885 von den Mormonen verfilmt. Die jüngeren Bücher befinden sich noch im CGIA in St.Petersburg.http://www.wolhynien.de/records/KircheEvAugsb.htm


Zitat:
Evtl. gabs auch ein Hauptregister?, was immer das auch sein mag, denn es sind die Nr der Einträge im Hauptregister in der Spalte hinter den Namen angegeben, ich habe aber noch nicht rausgefunden, was das sein soll und ob und wenn ja wo man dieses findet.
Aus dem Buch von Jakob Stach Grunau und die Mariupoler Kolonien habe ich verstanden, dass die Pastoren keine Ehen schließen dürften, ohne dabei einen Heiratsschen vom Bezirks-Amt anzufordern.
Ich habe auch gemerkt, dass es einigen Heiratseinträge gibt, wo die Nr der Einträge im Hauptregister in der Spalte hinter den Namen fehlt, und zwar bei den gleichnamigen Eheleuten..

Das heißt, das die Eheleute in zu naher Verwandtschaft zueinander standen - in dem Buch werden solche Ehen als gesetzwidrigen erwähnt.

Ich glaube, das selbe Buch http://odessa3.org/collections/towns/link/grunau.txt lässt auch davon auszugehen, dass das Bezirks-Amt, woher die Pastoren die Heiratsscheine holen sollten, sich in Odessa befand. Was meinen Sie?

Liebe Grüße
Nadia

Geändert von nadia (03.07.2009 um 18:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 03.07.2009, 19:58
Heinrich Wahlers Heinrich Wahlers ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2008
Beiträge: 60
Standard Filme pp.

Zitat:
Zitat von Naseweiß Beitrag anzeigen
Hallo Heinrich,

wie kommt man an die Bestellnummern der Mikrofilme? Blicke da noch nicht ganz durch, vielleicht können Sie mir helfen. Und vielleicht ist es auch möglich, die Signaturen aus Leipzig rauszufinden? Kann man in Leipzig Kopien bestellen? Ich bräuchte nur einzelne Seiten mit den Original-Trauungseinträgen wegen der Brauteltern...
Benötigt werden die Bücher von Hochstädt, Eugenfeld und Molotschna.
Oder eben alternativ die Filme der Mormonen, wenn es sich um die Originalbücher handelt. Ich war bisher der Meinung, die Originalbücher würden noch in der Ukraine aufbewahrt und diese wären nur sehr unvollständig bzw. in sehr schlechtem Zustand.
Wäre nett, wenn Sie mir da weiterhelfen könnten.

Gruß Naseweiß
Hallo Naseweiß o.ä,
die KB der Orte Hochstädt, Eugenfeld und Molotschna für die Jahre 1833 - 1885 sind verfilmt. Die Signaturen / Bestell-Nr. findet man unter www.familysearch.org, dann Library Catalog, dann Place Search, dann die Jahrgänge pp. Die Filmbestellung läuft über www.films.familysearch.org. Hierzu muss man sich einmal anmelden; alles ohne Probleme. Die Filme kommen dann zur nächsten Forschungsstelle der Mormonen und können dort eingesehen werden. Ein Privatverleih ist nicht möglich.
Gruß Heienrich Wahlers
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 06.07.2009, 09:33
Naseweiß Naseweiß ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2007
Ort: Stutensee
Beiträge: 303
Standard

Diese Unterlagen sind keine Kopien, die in St. Petersburg aufbewahrt wurden. Auch diese Original-Unterlagen wurden von den Mormen verfilmt; sie sind jedoch nicht online einsehbar. Sie müssen über Mikrofilme gelesen werden (kann man bei den Mormonen bestellen und dort in den Forschungsstellen einsehen).

Leider sind in der Mikrofilm-Bibliothek immer nur die Kopien aus St. Petersburg angegeben. Wenn es noch Originale (also nicht die Abschriften aus St. Petersburg) gibt, dann finde ich die nicht in der Bibliothek. Dort steht immer dabei, dass es sich um die Kopien aus St. Petersburg handelt. Aber vielleicht bin ich ja auch irgendwie falsch, die Kopien sind auf jeden Fall online einsehbar und ich kann nicht ersehen, dass es noch andere Filme gibt....
Vielleicht können Sie mir ja ein Beispiel geben, wie Sie die Originalverfilmungen gefunden haben. Auch die Bestände in Leipzig scheinen doch die Bücher aus St. Petersburg zu sein, zwar die Original-Bücher, aber doch die nach Petersburg gegangenen Kopien.
Die in den Gemeinden verbliebenen Bücher scheinen zum Großteil verschollen zu sein oder befinden sich in den örtlichen Archiven. Was wurde eigentlich aus den Dorfchroniken, die die Pfarrer anfertigen mussten? Für Gronau und Mariupol scheint ja eine erhalten zu sein, aber die anderen?

Gruß
Naseweiß
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 06.07.2009, 12:30
exorcio exorcio ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 94
Standard

Die KB in Leipzig sind wahrscheinlich doch die Originale. Die Bücher sind aber nur aus Bessarabien. Die Bessarabiendeutsche wurden noch im Jahre 1940 "zurück ins Reich" umgesiedelt und haben die Bücher mitgenommen.

Naseweiß, hab gute Nachrichten. Der GRHS-Koordinator hat alle Aufzeichnungen über Ecksteins aus Kreis Kronau
Sobald er mir die Datei zuschickt leite ich sie an dich weiter
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 06.07.2009, 13:02
Naseweiß Naseweiß ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2007
Ort: Stutensee
Beiträge: 303
Standard

Schade, dann sind die Originale der anderen Gouvernements leider nur noch in einzelnen Stücken erhalten und für mich sicher nicht einsehbar, denn in die Ukraine kann ich z. Zt. sicher nicht reisen...

Die Nachricht über die Ecksteins freut mich sehr, dann kann ich bestimmt einige Daten im Stammbaum ergänzen.....

Vielleicht gibts ja auch noch Daten über die übrigen Ecksteins in Taurien, vor allem nach 1885 ist es noch schwer, da auch eine Reise nach St. Petersburg leider nicht in Frage kommt, um die dortigen Kopien einzusehen.
Suche auch noch Infos zur Familie Denzel aus Taurien und besonders einen Geburtseintrag von 1894 von Woldemar Denzel. Habe leider nicht die Namen der Eltern, der Gute ist mein Urgroßvater und ich weiß leider nichts über diese Seite.... Geboren ist er auf dem Chutor Lutz bei Ebenfeld. Vielleicht kannst du ja mal Fragen, ob dein Koordinator da auch weiter weiß.
Vielen Dank auf jeden Fall für deine großzügige Unterstützung.

Liebe Grüße
Naseweiß
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 07.07.2009, 14:49
nadia nadia ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2008
Beiträge: 29
Standard

Zitat:
Zitat von nadia Beitrag anzeigen
Im Bundesarchiv Koblenz sind die Dorfberichte unter der Bestandsbezeichnung R6/620 bis R6/628 zu finden
Hier gibt es Informationen zu den Dorfberichten http://www.mennonites.ca/dorfbericht...html#adelsheim

Geändert von nadia (07.07.2009 um 15:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 07.07.2009, 15:20
Naseweiß Naseweiß ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2007
Ort: Stutensee
Beiträge: 303
Standard

Zitat:
Zitat von nadia Beitrag anzeigen
Hier gibt es Informationen zu den Dorfberichten http://www.mennonites.ca/dorfbericht...html#adelsheim
Leider geht es da nur um die der Mennoniten, aber auch die evangelisch-lutherischen Gemeinden mussten einen abliefern. Darüber habe ich aber leider noch nichts finden können. Ich suche Hochstädt, Eugenfeld und Molotschna in Taurien...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:31 Uhr.