Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.07.2020, 22:38
Blackhawk73 Blackhawk73 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2020
Ort: Emsland
Beiträge: 40
Standard Familie Schirdewan aus Ziegenhals/Schönwalde

Seit 2018 beschäftige ich mich mit der Forschung zur Familienabstammung seitens meines Opas Eberhard Schirdewan(kath)und meiner Oma Maria Schirdewan, geb.Hoheisel(kath), ihrer Geschwister und Vorahnen aus Schlesien.
Meine Vorfahren lebten in Bad Ziegenhals bzw. Schönwalde. Mein Urgroßvater Reinhold Schirdewan(kath) war Förster in Ziegenhals/Schönwalde. Er verstarb 1936. Seine Ehefrau hieß Martha.
Ich suche im Rahmen meiner Familienforschung weitere Angaben zu den Personen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.07.2020, 22:50
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 2.940
Standard

Hallo nochmal,

weißt du zufällig wo genau Reinhold verstorben ist, wie alt war er?
Ebenso, wo & wann wurde Eberhard geboren?
Von Ziegenhals und Schönwalde sind nämlich einige Kirchenbücher und Standesamtsunterlagen online.

Ansonsten lässt sich bereits sagen, das der Tod nicht im kath. KB von Ziegenhals eingetragen ist. Aber das kann ja verschieden Gründe haben: Er ist woanders verstorben und/oder war nicht mehr in der Kirche.

P.S. In den Adressbücher vom Landkreis Neisse 1927/28 & 1931 ist er jeweils als Stadtförster (und Amtsvorsteher) in Schönwalde eingetragen.

P.S. Von Reinhold gibt es wohl eine Spruchkammerakte: https://www.deutsche-digitale-biblio...D6UPF4E43FAXGZ
Nach den Meta-Angaben dort ist er in Jankau geboren.

Geändert von sonki (10.07.2020 um 23:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.07.2020, 22:52
Beggusch Beggusch ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2012
Ort: Neubrandenburg in Mecklenburg
Beiträge: 868
Standard Schirdewan

Hast du denn bereits genauere Geburtsdaten und Geburtsorte?

Gruß Beggusch
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.07.2020, 22:58
Blackhawk73 Blackhawk73 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.07.2020
Ort: Emsland
Beiträge: 40
Standard

Eberhard Schirdewan 14.04.1911
Maria Schirdewan 19.07.1918

Reinhold Schirdewan 30.09.1876 in Jankau/Ohlau
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.07.2020, 23:26
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 2.940
Standard

Zitat:
Zitat von Blackhawk73 Beitrag anzeigen
Reinhold Schirdewan 30.09.1876 in Jankau/Ohlau
Wenn ich das richtig deute, war Quosnitz das zuständige Standesamt für Grünaue/Jankau (zumindestens bis 1885). Davon sind wohl die Geburtsregister erhalten und u.a. bei den Mormonen vor Ort einsehbar.

Ist denn sonst nichts weiter bekannt? Also Irgendwelche Orte zu den Datumsangaben?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.07.2020, 23:38
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 2.940
Standard

Zitat:
Zitat von Blackhawk73 Beitrag anzeigen
Eberhard Schirdewan 14.04.1911
Eberhard Schirdewan
14.04.1911 Schönwalde
https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/...b6c0f419846ac9

Die Ehefrau von Reinhold, hieß demnach Martha Seifert.

Weitere Kinder von Schirdewan/Seifert:

Margarethe Emilie
* 02.07.1909 Schönwalde
https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/...df56396611d306

Hubert Albert
* 08.08.1907 Schönwalde
https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/...df2cad387926d7
+ 03.1945 Raum Danzig, 2. WK
https://www.volksbund.de/graebersuch...ca7825701828b2

Georg Josef
* 14.02.1906 Schönwalde
https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/...21f318412f0f11

Hubert Bernhardt
* 05.09.1904 Schönwalde
https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/...ad0d7e25f80291

Alma Martha Marie
* 11.12.1902 Schönwalde
https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/...5e8b187a3f9c20
(möglicherweise später verheiratet gewesen mit einem Walter Wiegandt, ein Sohn dieses Paares heiratet 1990 in Brasilien)

Reinhold Josef
* 17.02.1901 Schönwalde
https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/...198abcc0e52c86
Beruf: Lehrer, (1935 wohnhaft in Reinschdorf)
Lehrerkarteikarte: https://archivdatenbank.bbf.dipf.de/...d-ae099325419c

Geändert von sonki (11.07.2020 um 00:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.07.2020, 23:38
Blackhawk73 Blackhawk73 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.07.2020
Ort: Emsland
Beiträge: 40
Standard

Meine Großmutter soll wohl in Ziegenhals geboren sein.
Allerdings ist mein Vater sich nicht sicher da über die Familie Hoheisel nichts weiter bekannt ist.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.07.2020, 23:41
Blackhawk73 Blackhawk73 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.07.2020
Ort: Emsland
Beiträge: 40
Standard

Super. Hätte nicht mit so schnellen Ergebnissen gerechnet.

Vielen liebeb Dank!!!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.07.2020, 07:00
Blackhawk73 Blackhawk73 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.07.2020
Ort: Emsland
Beiträge: 40
Standard

@sonki

Die Spruchkammerakte habe ich. Danach ist er am 17.2.1936 in Schönwalde verstorben.
Danke für deine Hilfe. Hätte nicht mit sovielen neuen Informationen gerechnet.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.07.2020, 07:33
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 868
Standard

Hallo!

Zur Jankauer Mordäffäre
Ohlau, 21. November 1910. Eine sensationelle Verhaftung ist in der Mordaffäre Jung in Jankau erfolgt. Unter dem Verdachte der Mittäterschaft an der Ermordung des Gatswirtes Jung in Jankau ist die Ehefrau des Ermordeten verhaftet worden. Der als der Tat dringend verdächtig und in Haft befindliche Bauerngutsbesitzer Reinhold Schirdewan hat nicht nur mit der Ehefrau, sondern auch mit der Tochter des Ermordeten in intimen Beziehungen gestanden. Jung ist anscheinend im Bette erstochen worden. Alle früheren Aussagen der Frau Jung haben sich als unhaltbar erwiesen. Gestern soll, einem Gerücht zufolge, auch die Tochter des Ermordeten verhaftet worden sein, da auch gegen diese Verdachtsgründe an der Mittäterschaft des Verbrechens immer größer geworden sind. [Der Oberschlesische Wanderer, Jg. 83 (1910), Nr. 267, S. 1]

Bruder geht ja nicht, also entweder der Vater oder es gab da mehrere Familie S. in Jankau zu dieser Zeit.

MfG
Manni
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:39 Uhr.