#1  
Alt 10.06.2009, 13:53
Naseweiß Naseweiß ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2007
Ort: Stutensee
Beiträge: 303
Standard Kirchenbücher Ukraine / Taurien / Melitopol

Hallo,

zum Glück sind ja eine Menge Kirchenbücher online bei familysearch einsehbar.
Bei denen aus der Ukraine (lutherisch) gibts nun zwei Probleme:

1. Weiß jemand, ob die Originale noch irgendwo existieren? Im Netz sind nur die Kopien, die an das Kirchenarchiv in St. Petersburg gingen. Bei Eheschließungen wurden leider die Namen der Eltern der Brautleute nicht mit abgeschrieben. Diese Daten wären für mich aber wichtig, da ich nicht alles Eheschließungen in die richtigen Familien einordnen kann (gleiche Vornamen und ähnliche Geburtsdaten der Ehemänner). Für mich besonders interessant: Hochstädt, Eugenfeld und Molotschna

2. Wo kann man die Daten ab 1885 einsehen? Die sind wohl in einem anderen Archiv in St. Petersburg eingelagert. Gibt es da Filme, die man bekommen kann oder im Netz findet? Weiß jemand, wie man an diese Informationen kommt (außer dorthin zu fahren)?

Wäre toll, wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte. Ich komme z. Zt. leider nicht weiter und mir fehlen noch ein paar wichtige Bindeglieder bis zu den bekannten Daten aus meinem Stammbaum.

Liebe Grüße
Naseweiß
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.06.2009, 21:02
blackberry blackberry ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2009
Beiträge: 1
Standard

Melitopol war doch Felsenbach ?! oder
Du kannst einiges in Koblenz finden.
Heinrich
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.06.2009, 22:40
nadia nadia ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2008
Beiträge: 29
Standard

Hallo, blackberry,
bei Stumpp findet man aber keine Informationen darüber, dass Melitopol früher Felsenbach hieß.. Allerdings, eine Kolonie namens Felsenbach mit zweitem Namen Mariapol, gab es tatsächlich. Stimmt auch, dass es umfangreiche Datenerhebung über desen Ort in Koblenz (dank Sonderkommando Stumpp) geben soll.

Bis zum Jahr 1841 hieß Melitopol - Nowo-Alexandrowka.

Geändert von nadia (23.06.2009 um 22:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.06.2009, 22:53
nadia nadia ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2008
Beiträge: 29
Standard

Hallo, Naseweiß,

das Problem kenne ich auch sehr gut. Ich überlege mir, ob die Namenskartei von Siedlern in Russland und Rücksiedler nach Deutschland, 1750-1943 vielleich ein wenig Informationen liefern könnte. Die gibt es in Stuttgart und in Koblenz.
http://www.familysearch.org/eng/libr...in+Russland+un &columns=*,0,0
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.06.2009, 08:46
Naseweiß Naseweiß ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2007
Ort: Stutensee
Beiträge: 303
Standard

Hallo,

das ist eine gute Idee, mal sehen, ob ich da dran komme, bin ja nicht weit von Stuttgart weg und ein Besuch wäre sicher möglich.

Aber was aus den Original-Kirchenbüchern geworden ist, weiß wohl niemand so genau, oder?

Und wie kommt man an die Archivgüter in St. Petersburg?

Gruß
Naseweiß
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.06.2009, 11:55
Heinrich Wahlers Heinrich Wahlers ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2008
Beiträge: 60
Standard Kirchenbücher

Hallo in die Runde,
die Originalkirchenbücher befinden sich im sächsischen Staatsarchiv in Leipzig. Die Unterlagen sind von den Mormonen verfilmt worden.
Gruß Heinrich Wahlers
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.06.2009, 12:07
Naseweiß Naseweiß ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2007
Ort: Stutensee
Beiträge: 303
Standard

Hallo,

die Filme der Mormonen, zumindest die im Netz, sind aber nur die Abschriften. Gibt es da wirklich noch andere? Das wäre ja großartig, da muss ich gleich mal im Archiv in Leipzig anfragen.

Gruß
Naseweiß
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.06.2009, 13:46
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard

Zitat:
Zitat von Heinrich Wahlers Beitrag anzeigen
Hallo in die Runde,
die Originalkirchenbücher befinden sich im sächsischen Staatsarchiv in Leipzig. Die Unterlagen sind von den Mormonen verfilmt worden.
Gruß Heinrich Wahlers
Dass Leipzig die Kirchenbücher haben soll, kann ich nicht feststellen und glauben. Sie haben nur F i l m e.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.07.2009, 22:10
Heinrich Wahlers Heinrich Wahlers ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2008
Beiträge: 60
Standard KB pp.

Zitat:
Zitat von Friedhard Pfeiffer Beitrag anzeigen
Dass Leipzig die Kirchenbücher haben soll, kann ich nicht feststellen und glauben. Sie haben nur F i l m e.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Nochmals zu dem Thema:
Die Original-KB, die in Leipzig lagern, sind im Findbuch registriert. Im Bestandsverzeichnis der Deutschen Zentralstelle für Genealogie, Teil II, erschienen im Degener-Verlag, kann man die Signatur finden. Gebe gern Auskunft.
Diese Unterlagen sind keine Kopien, die in St. Petersburg aufbewahrt wurden. Auch diese Original-Unterlagen wurden von den Mormen verfilmt; sie sind jedoch nicht online einsehbar. Sie müssen über Mikrofilme gelesen werden (kann man bei den Mormonen bstellen und dort in den Forschungsstellen einsehen).
Gruß Heinrich Wahlers
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.07.2009, 08:48
Naseweiß Naseweiß ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2007
Ort: Stutensee
Beiträge: 303
Standard

Zitat:
Zitat von Heinrich Wahlers Beitrag anzeigen
Nochmals zu dem Thema:
Die Original-KB, die in Leipzig lagern, sind im Findbuch registriert. Im Bestandsverzeichnis der Deutschen Zentralstelle für Genealogie, Teil II, erschienen im Degener-Verlag, kann man die Signatur finden. Gebe gern Auskunft.
Diese Unterlagen sind keine Kopien, die in St. Petersburg aufbewahrt wurden. Auch diese Original-Unterlagen wurden von den Mormen verfilmt; sie sind jedoch nicht online einsehbar. Sie müssen über Mikrofilme gelesen werden (kann man bei den Mormonen bstellen und dort in den Forschungsstellen einsehen).
Gruß Heinrich Wahlers
Hallo Heinrich,

wie kommt man an die Bestellnummern der Mikrofilme? Blicke da noch nicht ganz durch, vielleicht können Sie mir helfen. Und vielleicht ist es auch möglich, die Signaturen aus Leipzig rauszufinden? Kann man in Leipzig Kopien bestellen? Ich bräuchte nur einzelne Seiten mit den Original-Trauungseinträgen wegen der Brauteltern...
Benötigt werden die Bücher von Hochstädt, Eugenfeld und Molotschna.
Oder eben alternativ die Filme der Mormonen, wenn es sich um die Originalbücher handelt. Ich war bisher der Meinung, die Originalbücher würden noch in der Ukraine aufbewahrt und diese wären nur sehr unvollständig bzw. in sehr schlechtem Zustand.
Wäre nett, wenn Sie mir da weiterhelfen könnten.

Gruß Naseweiß
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:29 Uhr.