Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Begriffserklärung, Wortbedeutung und Abkürzungen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 25.01.2017, 17:08
Benutzerbild von Interrogator
Interrogator Interrogator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Emsland
Beiträge: 1.906
Standard p. m. 40 Mellen breit

Liebe Kundige,

was kann hier das p. m. bedeutet?

Könnte es sein: eigenhändig gemessen?

Vielen Dank schon mal für die Bemühungen

Edit Mod: Verschoben zu eigenem Thema!
__________________
Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.01.2017, 17:35
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 4.261
Standard

Kannst evtl. den ganzen zusammenhang mitteilen.
manu propria glaub ich ned , gibt keine rechten Sinn dass einer 40 Meilen mit eigener Hand misst ,-))))
Ich denk eher an punctum maximum d.h. in seiner grüssten Breite
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.01.2017, 18:31
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 13.073
Standard

Hi,
er ist p.m. (post meridiem) breit.
zu deutsch: nachmittags schon voll,
die 40 hat er mit der eigenen Hand gehoben.
Prost!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.01.2017, 10:18
Benutzerbild von Interrogator
Interrogator Interrogator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Emsland
Beiträge: 1.906
Standard

Emsland, 1850, Pachtvertrag


Hallo Huber Benedikt,
Der Text stammt aus dem Emsland - hatte vergessen Fragebogen auszufüllen - im J. 1850.

Ein Hof samt Moorflächen wird verpachtet.
Neben Einzelheiten ist eine Aufstellung der Ländereien zu finden, deren Größe mit Scheffelsaats angegeben wird.
Hier handelt es sich um eine Moorfläche,
p. m. 40 Mellen breit
ist; den Ausdruck Mellen kann ich nicht herleiten, hatte eine Anfrage diesbezüglich schon gestellt.
__________________
Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.01.2017, 11:37
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 4.261
Standard

nun ich bleib dabei.....
Die Moorfläche imisst in ihrer grössten Breite (p.m. punctum maximum = Ort des grössten Masses) 40 Meilen.
Was mit Meilen gemeint ist weiss ich nicht. Naheliegend wär die Seemeile ggf. auch die englische Landmeile (ca. 1,8 bzw 1,6 Km).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.01.2017, 15:42
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 13.073
Standard

Zitat:
Zitat von Huber Benedikt Beitrag anzeigen
... Die Moorfläche imisst in ihrer grössten Breite (p.m. punctum maximum = Ort des grössten Masses) 40 Meilen.
Was mit Meilen gemeint ist weiss ich nicht. Naheliegend wär die Seemeile ggf. auch die englische Landmeile (ca. 1,8 bzw 1,6 Km).
Hallo,
das ist jedenfalls sehr viel zu breit; also unwahrscheinlich.

Wahrscheinlicher wäre z.B. das Längenmaß Elle.
1 Elle = ca. 60 cm -> 40 Ellen breit = 24 m breit
Die Flurform war früher häufig Streifenflur. Da würde 24m Breite schon passen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Elle_(..._Ellen-Auswahl
Viele Grüsse
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.01.2017, 15:56
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 13.073
Standard

Erwähnung der Maßeinheit MELLE:
https://books.google.de/books?id=6TB...0Melle&f=false

Nachtrag: Scheint aber Meile gemeint
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.01.2017, 17:37
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 4.261
Standard

Ach herje, so schlecht seh ich schon...die ganze Zeit les ich MEILE....

MELLE nie gehört ...jetzt brauchma an scan um Lesefehler auszuschliessen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.01.2017, 10:19
Benutzerbild von Interrogator
Interrogator Interrogator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Emsland
Beiträge: 1.906
Standard

Hallo,

zunächst Mal DANKE - vor allem für p. m.

Nun zur Melle:
Melle wird bei Roggenland und beim Torf/Moor-Land benutzt.
Wenn ich an die KUBIKelle denke, die vielleicht dann umgangssprachlich zur Melle geworden hast, mach sie bei einer Torfkuhle Sinn.
Entscheidend für die Ergiebigkeit war ja nicht nur Länge und Breite, sondern auch die Tiefe des Abzutorfenden Stückes.
__________________
Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.01.2017, 10:47
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 4.261
Standard

nun es heisst ja "40 Mellen BREIT", also muss es ein Längenmaß (und kein Flächen-oder Volumenmaß) sein.
Evtl. ein örtl. Längenmaß, abgeleitet von oder gültig in und um der Stadt "Melle" also sozusagen die mellische Elle ????

Geändert von Huber Benedikt (27.01.2017 um 10:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:58 Uhr.