#1  
Alt 30.11.2019, 21:35
Georg_II Georg_II ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2019
Beiträge: 2
Standard Weiss von Weissenfels

Liebe Forumsmitglieder,

ich bin auf der der Suche nach genealogischen Informationen zur Familie Weiss von Weissenfels. Die Schreibweise variiert zwischen Weiss von Weissenfels, Weiß von Weißenfels, Albinus von Weißenfels und von Weissenfels.

Die Familie wurde für die Verdienste des Leibarztes der Königin Christine von Schweden, Johann Georg Albinus 1648 mit dem Prädikat „von Weissenfels“, dem Namen seines Geburtsorts in Sachsen, in den Schwedischen Adel erhoben. Seine Nachkommen besaßen eine Reine von Gütern in der Niederlausitz und im Beeskow-Storkowschen, namentlich Stremmen und Trebatsch sowie Nieder-Helmsdorf in Kreis Sorau.

Johann Georg war verheiratet mit Margareta Sophia Hagemeister, geb. 4. 3. 1620, + 25. 4. 1659 (Weitere Ehen: v. Ehrenburg, v. Hassel, v. Scharnhorst, Sophie Hempel)
und hatte zwei Söhne:

Johann (Hans) Friedrich Weiß von Weißenfels
Jagdjunker in Pommern, studiert auf Empfehlung Gustav Wrangels in Berlin
X Anna Louise v. Oppen a.d. H. Cossenblatt

Das Paar hatte 13 Kinder über die nichts näheres bekannt ist

Johann Georgs zweiter Sohn war:

Christoph Heinrich Weiß v. Weißenfels geb. 15. 11. 1649 in Pommern, + 13. 11. 1729 in Bremen
oo Margarethe Christiani von Ehrenburg
Über Ihn ist folgendes bekannt:
Studium in Frankfurt (Oder) schwedischer Agent am Kaiserlichen Hof in Wien 18. Mai 1681; Kommissionssekretär dort 23. 8. 1684, Minister am fürstlich holsteinisch-gottorfischen Haus 1689; erneuert Agent in Wien März bis Oktober 1690, Staatsrat in den Herzogtümern Bremen und Verden und Resident im Westfälischen Kreis und der Stadt Bremen 4. 9. 1690; Gograf zu Achim 1695 (übergibt die Stelle an seinen Sohn Christian Friedrich 1715; Resident in Bremen 1699-1715

Söhne:
Christian-Friedrich Weiss von Weissenfels geb. Bremen
Karl Georg Weiss von Weissenfels geb. Bremen
Elert Johann Weiss von Weissenfels geb. Bremen, alle in schwedischen Militärdiensten in den Provinzen beschäftigt.

Die Frauen der Söhne und etwaige Nachkommen sind unbekannt.

Danach erscheint die Familie nur noch in einzelnen Personen, deren näherer Zusammenhang ungeklärt ist:

Friedr. Heiner. Anton von Weissenfels
X Christiane von Bomssdorff (geb. ca. 1735)

Karl Weiss von Weißenfels, kgl. Schwedisch und hochfürstlich hessischer Capitain, Erbherr auf Trebatsch, Sabroth und Saval (Storkow-Beskow)
X 1734 Anna Magdalena von Minckwitz, * Dammelwitz, + Altona 1752

Johann Friedrich v. Weißenfels verkauft 1737 Trebatsch

Georg Ludwig Weiss von Weissenfels (geb. ca.1760), Burggraf der Grafen von Sedlnitzky zu Löwitz
X Maria Josepha Freiin Rzeplinsky von Bereczko

Hat vielleicht jemand weitere Informationen zur Familie und kann mir helfen eine zusammenhängende Genealogie über das 17. und 18.Jh zu erstellen?

Grüße
Georg
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.12.2019, 10:21
Lola38 Lola38 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Ort: Wiesbaden, Meissener Str.13
Beiträge: 479
Standard

Hallo Georg,
Ist Trebatsch gleich zu setzen mit Trebischau (Trebisov-Ostslowakei) ? Freundliche Grüße Lola38
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.12.2019, 12:19
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.722
Standard

Zitat:
Zitat von Lola38 Beitrag anzeigen
Hallo Georg,
Ist Trebatsch gleich zu setzen mit Trebischau (Trebisov-Ostslowakei) ? Freundliche Grüße Lola38
nein https://de.wikipedia.org/wiki/Trebatsch
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:19 Uhr.