#1  
Alt 05.03.2017, 00:21
ManuelKrug ManuelKrug ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 22
Standard Standesämter - Nachweis direkter Nachfahre

Hallo zusammen,

ein Ururgroßvater von mir wurde 1908 geboren. Das zugehörige Standesamt und Nummer des Geburtenregistereintrages sind mir bereits bekannt. Da eine Nachfrage zum Geburtenregistereintrag innerhalb der Schutzfrist (vor 2019) liegt, müsste ich mich dem Standesamt wohl als direkter Nachfahre ausweisen.

Was ist dafür Eurer Erfahrung nach notwendig? Mein Nachname ist ja anders, mein Personalausweis würde nicht wirklich beweisen, dass ich ein direkter Nachfahre bin. Wie geht Ihr in solchen Fällen vor.

Vielen Dank und Beste Grüße.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.03.2017, 00:33
awilde awilde ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2012
Ort: NRW
Beiträge: 224
Standard

Hallo Manuel,

bei mir hat es bislang auch ohne Nachweise funktioniert, soweit die betroffenen Personen auch bereits verstorben waren.

Viele Grüße
Andreas
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.03.2017, 01:26
DiWiKaBiLiSch DiWiKaBiLiSch ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2015
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 197
Standard

Hallo,

also ich musste bisher immer durch Geburtsurkunden die Verbindung zu dem betreffenden Vorfahren nachweisen. Also z. Bsp. meine Geburtsurkunde, die meines Vaters, Großvaters etc. bis man bei der Person ankommt, um die es geht.

LG
Julius
__________________
Dringend gesucht:
Sophie Elisabeth Krawczick, geb. Frauenstein, verwit. Vollkomm (* 14.04.1873, Tharandt † nach 1955, in Sachsen vermutlich i.d.N. von Freital)
https://meine-familienforschung.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.03.2017, 08:53
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.406
Standard

Noch nie nachgrfragt worden gei mir. ich lege aber meist einen kleinen Auszug des Stammbaums bei und versichere das nach aktuellem Wissen es ein direkter Vorfahre war.
Also einfach anfragen, wenn die was wollen melden die sich, dann kannst überlegen wie du es machst.
__________________
Dauersuche:

1) Frau ?? verwitwerte Wiechert, zwischen 1845 und 1852 neu verheiratete Springer, wohnhaft 1852 in Leysuhnen/Leisuhn
2) Geselle, geboren ca 1802, Schäfer in/aus Kiewitz bei Schwerin a.d. Warthe und seine Frau Henkel
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.03.2017, 10:03
holsteinforscher holsteinforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 2.310
Standard

Hallo Manuel,
die Standesämter/Archive verhalte sich in solchen Fällen sehr
unterschiedlich. Dennoch, insbesondere um unnötigen Schrift-
verkehr zu vermeiden, solltest du die Verwandtschaft zum
Ururgroßvater nachweisen, ein kleiner Stammbaum kann dann
auch ganz hilfreich sein, nur nichts Großes.
Beste Grüsse von der Kieler-Förde
Roland
__________________
Die besten Grüsse von der Kieler-Förde
Roland...


Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.03.2017, 10:54
Benutzerbild von Anna89
Anna89 Anna89 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2014
Beiträge: 328
Standard

Hallo, in Sachsen (Oschatz, Riesa die Ecke) sind die sehr genau.
Ich schicke immer ein PDF mit, welches meinen Ausweis, meine Geburtsurkunde und die meiner Vorfahren, bis der Name vom Vorfahr erscheint, von dem ich Auskunft haben möchte.
__________________
LG Anna

Suche jegliche Informationen zu OSKAR BINNER °° META FRANKE aus Krs. Goldberg, Schlesien.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.03.2017, 15:46
Gertrud Dinse Gertrud Dinse ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2013
Beiträge: 983
Standard

Wenn es um die Linie meines Mannes geht, schicke ich in der Regel neben der Kopie des Perso auch eine Kopie der Eheurkunde mit. Hat bisher immer funktioniert.

LG Gertrud
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.03.2017, 17:15
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 462
Standard

Ich habe erst dreimal Urkunden angefordert und diese mit dem Hinweis, dass ich der Urenkel bin, auch erhalten.

Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.03.2017, 02:08
ManuelKrug ManuelKrug ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 22
Daumen hoch

Danke für Eure Antworten.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:32 Uhr.