Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 05.07.2019, 16:53
Benutzerbild von FJ Recktenwald
FJ Recktenwald FJ Recktenwald ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2019
Ort: Holland
Beiträge: 222
Standard

Hallo Allen,
Wow!!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.07.2019, 09:10
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.348
Standard

Zitat:
Zitat von Laurin Beitrag anzeigen
Gottschald, Dt. Namenkunde, deutet Recktenwald als Herkunftsnamen zum gleichnamigen Ortsteil von Saarbrücken.
Nur ist es mir bisher noch nicht gelungen, einen solchen ausfindig zu machen.
Mir auch noch nicht, trotz intensiver Suche. Falls es den Ortsteil jedoch wirklich gäbe, würde das zumindest die regionale Häufung erklären. Deuten müssten wir den Namen trotzdem, schon um zu prüfen, ob hier nicht eine Ortslage nach einem Herrn Recktenwald als dem Besitzer benannt wurde.

Inzwischen habe ich mehr oder weniger freischwebend weitergesucht, zB nach Namensverwandten wie Reckenbusch und ein Forsthaus Reckenbusch gefunden. https://www.google.com/search?q=Fors...w=1323&bih=608 Das dürfte aber nicht der Familienname des Försters, sondern der Flurname des Buschs sein. Das wäre dann vielleicht entweder ein eingezäunter Wald oder ein Wald, aus dem man das Holz für die Recken - Zaunlatten holte.

Angewandt auf einen vermuteten Begriff oder Ortsnamen (nicht FN) Recktenwald überlegte ich, ob es nicht zu recke - (waagerechte) Zaunlatte eine erweiterte Nebenform reckete geben könnte, angelehnt an stackete - (senkrechte) Zaunlatte. Die mit reck bezeichneten Hölzer oder Geräte sind waagerecht angeordnet, siehe DWB reck, n. turnerisches stangengerät; ein niederdeutsches wort, hier namentlich eine querstange zum aufhängen von wäsche oder garn, oder zum aufsitzen des geflügels u. s. w. bezeichnend, auch rick (vergl. Schambach 172a. Stürenberg 200. Danneil 172b u. a.), niederl. rek; auch hessisch reck und rick Vilmar 323 http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WB...&lemid=GR02371

In meiner alten Heimat in Westfalen ist ein Reck eine waagerecht an der Wand befestigte Stange oder ein Brett mit Haken zum Aufhängen von
Kleidern oder anderen Dingen. In meiner neuen Heimat im Teufelsmoor bei Bremen ein Gatter mit Querstangen. stackete und reckete würden dann ein Begriffspaar bilden. Und ein Recketenwald wäre wie der Reckenbusch entweder ein eingezäunter Wald oder ein Wald aus dem man das Holz für die "Recketen" holt.

Zwar gibt es den FN auch in der Form Recketenwald, sofern das kein Druckfehler ist
https://books.google.de/books?id=5mB...RKAW8Q6AEIMTAB
Aber solange sich kein Beleg reckete - (quer angeordnete) Zaunstange bleibt das alles freie Phantasie.

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (06.07.2019 um 09:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06.07.2019, 13:08
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.348
Standard

Hier der Begriff Reckde rękdə, Pl. -dən Düss-Serm f.: Zaun von waagerecht liegenden Balken u. Latten.
http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bi...&lemid=RR02287

Zwar laut RhWB in Düsseldorf und nicht im Saarland, aber vielleicht ein Hinweis, dass es einen Flurnamen Reckdenwald - Zaunwald, eingezäunter Wald und einen daraus entwickelten FN vom Typ Wohnstätten-Name gegeben haben könnte. Immerhin hatten wir den FN ja schon in der Form Reckdenwald im Saarland gefunden.
Dann hätten wir als dritte Option neben den beiden Satznamen noch den Wohnstättennamen:
(am) Recktenwald/Reckdenwald - jemand, der am Zaunwald wohnt

Nur müssten wir den Wald auch tatsächlich finden.

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (06.07.2019 um 13:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.07.2019, 15:31
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.101
Standard

Obwohl mittlerweile sehr interessant geworden - nun möchte ich aber Prof. Udolph nicht schon wieder beanspruchen. Vielleicht schaut er mal hier vorbei?
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 07.07.2019, 08:25
Benutzerbild von FJ Recktenwald
FJ Recktenwald FJ Recktenwald ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2019
Ort: Holland
Beiträge: 222
Standard

Hallo Laurin und Xylander, sehr interessant die Beitraege, Danke!!
Ich habe mal gelesen dass es eine Muehle Recktenwald gab oder gibt und dass habe ich mal gegooglet und habe folgenden gefunden:
Erschlossen wurde die Rheinstraße, auch bekannt als et Heisje, von einem Vorfahren der Familie Recktenwald, der auf dem heutigen Gebiet der Rheinstraße ein kleines Haus erbaute, worauf auch der genannte Spitzname der kleinen Siedlung zurückgeht. Nach und nach zogen Menschen in die Siedlung, die meist in einem verwandtschaftlichen Verhältnis untereinander standen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Marpingen

There are legends the Recktenwald came in the 16th or 17th century from Tyrol in Austria (or Southern Tyrol in Italy.) Legends tell, there where two brothers, one of them settled to the Saargebiet, the other went to America.

The name Recktenwald is without any reasonable meaning in german. "Wald" means "wood" or "forest" but "Reckten" means absolutly nothing, except a suite of letters.

As in Germany, till 1806, the religion of the people was determined by the local sovereign and the Saargebiet was a catholic region, most of Recktenwalds are catholic by tradition.

Marpingen, Urexweiler and Niederlinxweiler near St. Wendel are the towns, where the name appears most. There is part of a village called "Rektenwald´s Mühle" (recorded to the maps in incorrect spelling).
https://www.genealogy.com/forum/surn...ecktenwald/34/
Gruss, Frank.

Geändert von FJ Recktenwald (07.07.2019 um 08:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 07.07.2019, 12:49
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.348
Standard

Hallo FJ,
die Recktenwald-Mühle in Fürth/Saarland gehörte einem Müller Recktenwald und war mE nach ihm benannt, nicht umgekehrt
Landesarchiv d. Saarlandes Sachakte ArchLlg.HV M 113: Prozeß um der Wasserrecht der Recktenwaldmühle zu Fürth zwischen Anna Schönberger als Klägerin und Witwe des Müllers Christian Recktenwald und Adam Rilg, Juli-September 1837
https://www.eberhard-ref.net/pf%C3%A...orte/litera-f/

Allerdings gibt es in der Nähe auch einen Reckelberg. Aber den lasse ich jetzt mal beiseite, denn Deine andere Info zu einem möglichen Tiroler Ursprung ist wichtiger. Das hätten wir schon zu Anfang wissen müssen.

Jetzt geht es darum zu klären, ob die Saarländer Recktenwald tatsächlich aus Tirol kamen und ob sie dort schon den FN Recktenwald trugen. Denn dann hätten wir möglicherweise einen anderen onomastischen Hintergrund, und unsere österreichischen ExpertInnen könnten uns helfen. Wenn die Zuwanderer allerdings den FN Recktenwald erst im Saarland erhielten, dann könnten wir unseren bisherigen Weg weiterverfolgen.

Dieser Eintrag in GedBas weist ja in Richtung Tirol, wie zuverlässig, kann ich nicht beurteilen. In der Namensverbreitungskarte 1890 gibts jedenfalls kein Tiroler "Nest" Recktenwald.
https://gedbas.genealogy.net/person/show/1079460415

Hier ist also erstmal die Familienforschung an der Reihe, bevor die Namenforschung weiterarbeiten kann.
@DoroJapan: weißt Du zu dieser Frage mehr?
@ Euch beide: habt Ihr Verbindung zu heutigen orstansässigen Recktenwalds? Da macht doch bestimmt jemand Familienforschung. Welche Religion hatten Eure Recktenwald nochmal?


Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (07.07.2019 um 12:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 07.07.2019, 14:25
Benutzerbild von FJ Recktenwald
FJ Recktenwald FJ Recktenwald ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2019
Ort: Holland
Beiträge: 222
Standard

Hallo Xylander,
Auf Facebook gibt es eine Recktenwald Seite aber es sieht so aus dass von Allen die hier angemeldet sind ich der Experte zu sein scheine.
Der 1ste Recktenwald registriert ist der Conrad Recktenwald mein Urgrossvater geboren rund 1560. Hier meinem Baum
https://www.ancestry.com/family-tree...d=162090094746

Der Anhang ist vom Heimatbuch des Landkreises St. Wendel und hier ist der Niclas Recktwaldt erwaehnt, er war ein Sohn von Conrad.
Es gibt aber keine "Recktwaldts" auf Familysearch obwohl vor allem in die USA viele verschiedene: Rechtwald, Recktewalt, Recwalt, Rechtewaldt etc etc gibt.
Die Recktenwalds sind allen Katholiek.
Gruss, Frank.

Anm. Mod.:
Bitte keine kompletten Beiträge als Zitat posten, sondern wenn überhaupt, nur die relevantesten Textpassagen
Das schont unsere Server-Kapazität.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Niclas Recktwaldt.png (58,8 KB, 6x aufgerufen)

Geändert von Laurin (07.07.2019 um 14:35 Uhr) Grund: Zitat gelöscht
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 07.07.2019, 14:30
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.101
Standard

Hallo zusammen,

Prof. Udolph schrieb mir soeben über FB:
Zitat:
Ein äußerst schwieriger Name, kaum zu lösen. Ich hatte schon öfter damit zu tun. In ein paar Tagen greife ich ihn hier auf.
Ich melde mich wieder - bis dahin sei bitte Geduld und keine weiteren Deutungsversuche angesagt.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 07.07.2019, 14:58
Benutzerbild von FJ Recktenwald
FJ Recktenwald FJ Recktenwald ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2019
Ort: Holland
Beiträge: 222
Standard

Hallo Laurin
Gruss, Frank.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 07.07.2019, 15:01
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 811
Standard

Hallo,

habe gerade folgendes gefunden: das wäre ein wichtige Info

-------------


[...] The first Recktenwald [...] was Conradt RecktenWald (in that spelling)
apearing in a contribution list of 1617 for having sold for
32 fl (Florin) an 18 alb (Pfenning) beer to french troops.[...]


-------------

[...] there was one recktenwald, comming after the 30-years war from austria (tyrol or vorarlberg) to
st. wendel, on request of king louis 14 of france, who was eager to settle his new land.

together with him came the "hinsberger"; those families are regarded as saarlands prime nobility [...]

-------------

Quelle:
https://www.genealogy.com/forum/surn...ecktenwald/83/
https://www.genealogy.com/forum/surn...ecktenwald/93/


PS: @Xylander: ich habe keinen einzigen in meinem Stammbaum, mich interessiert allerdings das Thema. ;-)
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:04 Uhr.