#1  
Alt 24.05.2021, 21:32
Luisefg Luisefg ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2015
Beiträge: 67
Standard Erhaltung MyHeritage-Daten

Liebe Forumsfreunde,
Seit einigen Jahren bin ich Mitglied bei MyHeritage und fand dies zunächst lohnenswert. Jetzt lerne ich nichts Neues mehr über meine zwei Familienstammbäume, die ich dort angelegt habe, und habe meine Mitgliedschaft für nächstes Jahr aufgekündigt. Natürlich möchte ich meine ganze Arbeit nicht verlieren und würde sie gern auf ein anderes (gratis) Programm transferieren. Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand dazu einen Rat geben könnte.
Danke im Voraus!
Luisefg
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.05.2021, 08:34
Benutzerbild von Andre_J
Andre_J Andre_J ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2019
Beiträge: 1.213
Standard

Hallo Luise,

wenn myHeritage Gedcom-Export erlaubt, steht dir jedes beliebige Programm offen.
Ich verwende Gramps, kostet nix und kann viel.

Und natürlich kannst du deine Daten auch auf andere Plattformen hochladen, wo der Stammbaum selber nichts kostet. So können dich eventuell andere Forscher mit gleichen Vorfahren kontaktieren, und es kann auch für dich damit weitergehen.

Gruß,
Andre_J
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.05.2021, 09:02
Luisefg Luisefg ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.03.2015
Beiträge: 67
Standard Myheritage

Danke, Andre.
Ich habe schon auf Gedcom exportiert, bin mir aber nicht sicher, wie ich die Stammbaeume als ganze hochladen kann. Ich werde mir Gramps auf jeden Fall anschauen.
Nochmals herzlichen Dank,
Luise
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.05.2021, 09:35
Su1963 Su1963 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2021
Ort: Österreich (nahe Wien)
Beiträge: 1.246
Standard

Hallo Luise,
gleich vorneweg: bei MyHeritage verliert man siene Daten nicht, wenn man das Bezahl-Abo kündigt. Auch beim Wechsel zu einem kostenlosen Basis-Konto bleibt der Stammbaum erhalten. Es sind allerdings keine Ergänzungen (über 250 Personen hinaus) mehr möglich .

Wenn Du weiter Personen ergänzen möchtest, gibt es grundsätzlich die Wahl zwischen anderen Online-Stammbaumseiten und Programmen, die lokal auf dem eigenen Computer laufen.

Von MyHeritage gibt es beispielsweise den FamilyTreeBuilder für den lokalen Computer. Der Vorteil: Man kann alle Daten bequem mit der eigenen Online-Familienseite synchronisieren. Der Nachteil: Bei mir hat sich beim Synchronisieren die Sprache von deutsch auf englisch verstellt und alle verheirateten Frauen wurden von "geb. X" auf "born XY" ungestellt (der Fehler ist seit mehrern Wochen gemeldet, wurde aber bisher noch nicht behoben).

Ich hab mir auch Ahnenblatt und GRAMPS am Computer installiert und bin aktuell noch am Vergleichen, welches Programm die für mich passenden Tafeln und Diagramme zum Ausdrucken anbietet.

LG
Susanna
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.05.2021, 14:11
Luisefg Luisefg ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.03.2015
Beiträge: 67
Standard Myheritage

Liebe Susanna,


Herzlichen Dank fuer Deine Tipps!


Ich glaube nicht, dass ich noch weitere 250 Personen hinzufuegen werde, denn ich bin mit meinen Stammbaeumen schon ziemlich am Ende der moeglichen Recherchen. Ich habe den Family Tree Builder heruntergeladen und hoffe, dass ich damit weiter Zugang auf die Dateien habe, die schon erstellt sind.



Danke fuer den Hinweis auf die Veraenderungen wegen Deutsch/Englisch. Ich habe Eintraege ueber meine Familie auf Deutsch und die meines Mannes auf Englisch, also musste ich schon oft vorsichtig bei der Eingabe von Geburtsdaten etc. sein.


Ausser GRAMPS werde ich mir auch einmal Ahnenblatt ansehen.


Gruss aus Kent,
Luise
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.05.2021, 11:21
Schmidtel Schmidtel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von Andre_J Beitrag anzeigen
Hallo Luise,

wenn myHeritage Gedcom-Export erlaubt, steht dir jedes beliebige Programm offen.
Ich verwende Gramps, kostet nix und kann viel.

Und natürlich kannst du deine Daten auch auf andere Plattformen hochladen, wo der Stammbaum selber nichts kostet. So können dich eventuell andere Forscher mit gleichen Vorfahren kontaktieren, und es kann auch für dich damit weitergehen.

Gruß,
Andre_J
Guten Morgen! MyHeritage erlaubt mir den Gedcom-Export, ich habe alles in die Wege geleitet. Jetzt warte und warte ich, aber es wird mir kein Link geschickt.
Was kann ich noch machen?

Liebe Grüße

Filia
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.05.2021, 11:28
Su1963 Su1963 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2021
Ort: Österreich (nahe Wien)
Beiträge: 1.246
Standard

Zitat:
Zitat von Schmidtel Beitrag anzeigen
...
MyHeritage erlaubt mir den Gedcom-Export, ich habe alles in die Wege geleitet. Jetzt warte und warte ich, aber es wird mir kein Link geschickt.
Was kann ich noch machen?...

Hallo Filia,
bekommst Du denn sonst Mails von MyHeritage? Eveventuell ist die Mail mit dem Download-Link für die GEDCOM-Datei im SPAM-Ordner gelandet. Der Absender sollte MyHeritage Notification <notify2@myheritage.com> lauten.
Bei mir hat das immer nur wenige Minuten gedauert.

LG Susanna
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.05.2021, 11:46
Schmidtel Schmidtel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von Su1963 Beitrag anzeigen
Hallo Filia,
bekommst Du denn sonst Mails von MyHeritage? Eveventuell ist die Mail mit dem Download-Link für die GEDCOM-Datei im SPAM-Ordner gelandet. Der Absender sollte MyHeritage Notification <notify2@myheritage.com> lauten.
Bei mir hat das immer nur wenige Minuten gedauert.

LG Susanna
Danke für deine Antwort!
Ja, ich hatte vorher mein Konto wieder aktiviert. mit dem 99€-Basistarif. Die Bestätigung dafür habe ich per Mail bekommen! D
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.05.2021, 12:15
Su1963 Su1963 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2021
Ort: Österreich (nahe Wien)
Beiträge: 1.246
Standard

Ich habe den GEDCOM-Export eben nochmal für eine Familien-Seite mit ca. 1000 Personen ausprobiert und es hat anstandslos funktioniert. Innerhalb von 1/2 Minute war die Vertändigung im Postfach (Betreff: Ihre GEDCOM-Datei ist fertig!")


Versuch es doch am besten nochmal - eventuell gab es zuletzt ein technisches Problem seitens Myheritage.Es kann übrigens auch vorkommen, dass von manchen Absendern nur einzelne Nachrichten im SPAM landen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
myheritage , stammbaumtransfer

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:28 Uhr.