#1  
Alt 06.11.2019, 08:02
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.900
Standard Osiander in Tübingen

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: vor und nach 1584
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Tübingen, Basel, Straßburg
Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Württembergische Kirchengeschichte online, Wikipedia
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): nein

Heiratete Andreas Osiander die Tochter oder die Stieftochter von Samuel Heiland?

Hallo liebe ExpertInnen,
die Forschung zu den württembergischen Theologen-Dynastien seit der Reformation ist eine Freude, vor allem dank der Württembergischen Kirchengeschichte online wkgo.

Nun stieß ich jedoch auf ein Problem:
dem Pfarrerbuch Herzogtum Württemberg in der wkgo zufolge heiratete der Theologe Andreas Osiander 1584 in Tübingen Barbara Heiland, die Tochter des Theologen Samuel Heiland. Laut Wikipedia war sie aber nicht die Tochter, sondern die Stieftochter von Samuel Heiland.
https://www.wkgo.de/personen/suchede...=gnd:117154121 (scrollen)
https://de.wikipedia.org/wiki/Samuel_Heiland
Samuel Heiland heiratete 1565 Juliane Winther (* um 1525; † 1581), die Witwe von Johannes Schwarz genannt Zimmermann (1524–1563), Dr. med. und herzoglicher Leibarzt in Stuttgart. Seine Stieftochter Barbara Schwarz bzw. Barbara Heiland (* um 1560; † 1603) war ein Patenkind von Martin Crusius und wurde die Frau von Andreas Osiander

Laut Wikipedia starb sie also 1603. Laut Pfarrerbuch bekam das Ehepaar Andreas Osiander und Barbara Heiland aber noch 1606 den Sohn Samuel und Barbara starb erst 1619. Auch differieren ihre Geburtsdaten (um 1560 versus 1565)

Ist damit die Stieftochter-Theorie erledigt? Ein ancestry-Abo habe ich derzeit nicht, bekomme aber immerhin diese Ergebnisse angezeigt (bei mir ohne Daten und Digitalisate)
https://www.ancestry.de/search/?name...n&event_x=_1-0
Wer weiß Rat? Für jeden Tipp bin ich dankbar

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (09.11.2019 um 21:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.11.2019, 09:56
Monika Holl Monika Holl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2007
Beiträge: 969
Standard

Hallo,

der Sohn Samuel wurde am 21.09.1606 geboren lt. KB.

Es gab auch eine Barbara Heyland geb. 1565.

Grüße
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Taufe 1565.jpg (254,1 KB, 18x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.11.2019, 10:17
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.900
Standard

Danke, Monika, für die Ergänzung und den Scan. Die Barbara Heiland *1565 als leibliche Tochter von Samuel Heiland halte ich für die richtige. Die andere *um 1560 +1603 wird nur in Wikipedia als Stieftochter von Samuel Heiland erwähnt, und zwar ohne Beleg. Zur Taufe von Sohn Samuel Osiander 21.09.1606 passt das nicht. Vielleicht würde der Heiratseintrag Andreas Osiander oo Barbara Heiland Tübingen 1.9.1584 Aufschluss geben

Inzwischen habe ich mir in Wikipedia die Versionsgeschichte zum Artikel Samuel Heiland angeschaut. Die Info Barbara *um 1560 + 1603, Stieftochter von Samuel Heiland und Patenkind von Crusius stammt vom Wiki-Autor "Tomkater", ebenso im Wiki-Artikel zu Andreas Osiander. Einen Beleg gibt er nicht an. Das geschätzte Geburtsdatum um 1560 scheint aus dem Sterbeeintrag 1603 zu stammen. Hat jemand Zugang zum Tübinger Sterbebuch für dieses Jahr? Das und der Heiratseintrag Osiander oo Heiland Tübingen 1.9.1584 müsste den Fall eigentlich lösen.
Zitat:
Zitat von Mismid Beitrag anzeigen
Also in dem Geburtseintrag steht Vater: Samuel Wayland und Mutter Juliane
17. Dezember 1565
Danke Mismid und entschuldige! Ich war mit Schreiben zugange und habe deswegen Deine Antwort übersehen. Im von Monika eingestellten Taufeintrag lese ich das auch, mit kleiner Abweichung: Hayland statt Wayland.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.11.2019, 10:08
Mismid Mismid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 621
Standard

Also in dem Geburtseintrag steht Vater: Samuel Wayland und Mutter Juliane
17. Dezember 1565
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.11.2019, 13:23
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 10.333
Standard

Hallo
Samuel Heiland, oo 11.2.1565, +13.5.1592

Barbara Heiland, *14.12.1565, ~17.12.1565, oo1.9.1584, +3.8.1619, alles Tübingen
ihr FN lautet auch HEYLAND und HEILANDINA

Könntest Du noch mal kurz schreiben, was Du noch genau wissen möchtest?

Zwischen der Ehe mit Juliana Winter und der Geburt von Barbara liegen 10 Monate

Tübingen +3.8.1619 und Ehe 1584
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 3.8.1619.jpg (40,3 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ehe.jpg (57,9 KB, 10x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.11.2019, 13:47
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.900
Standard

Hallo ASW,
ich habe aus Württembergische Kirchengeschichte online:
Ehen
oo 11.2.1565 Tübingen: Juliana SCHWARTZ, geb. WINTER, + 24.7.1581 ebd., Va. Philipp, GVw. ebd. [oo I. o.D.: Hans Schwartz, + 16.1.1563 Stuttgart, fürstl. Leibarzt ebd.]
Eltern: Va. Markus (Nr. 3204)
Kinder
1. Barbara, * 14.2.1565, + 3.8.1619 Tübingen, oo 1.9.1584 ebd.: Andreas Osiander (Nr. 6015)
Demnach lägen zwischen Heirat und Taufe 3 Tage.

Kannst Du diesen Widerspruch auflösen?
Ja und kurz: wissen wollte ich eigentlich, wie Wikipedia auf Barbara als Stieftochter von Samuel Heiland kommt, und ob das stimmen könnte
Viele Grüße
Xylander
PS: danke für die beiden Einträge. Im Heiratseintrag 1584 steht tochter, aber nicht eheliche tochter. Ob das was bedeutet

Geändert von Xylander (06.11.2019 um 13:52 Uhr) Grund: PS tochter, nicht eheliche tochter
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.11.2019, 13:53
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 10.333
Standard

Barbara wird am 17. Dezember getauft. Bei wkgo liegt ein Fehler vor!

Wenn die Angabe bei wkgo gestimmt hätte, wäre sie wahrscheinlich seine Stieftochter. Wie gesagt, dieser ganze wikipedia-Wirrwarr beruht alles auf diesem falschen Geb.datum im Februar.

Taufe Dezember

Die dazugehörigen Links:
Taufe -> https://www.ancestry.de/interactive/61023/1457385-00264
Ehe -> https://www.ancestry.de/interactive/61023/1457391-00471
Tod -> https://www.ancestry.de/interactive/61023/1457394-00382

Ihr Taufdatum lautet ~17.12.1565

Oben habe ich fälschlich geschrieben: *14.12.1565. Das muss ich jetzt auch in meinem Stammbaum korrigieren.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Dezember.jpg (99,9 KB, 11x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.11.2019, 13:59
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.900
Standard

Genau, danke! Just hatte ich es auch gemerkt
Dann wäre das klar.

Bleibt das Stieftochter-Gerücht. Ich halte es für ziemlich unwahrscheinlich, würde aber gern wissen, worauf es sich stützt, um es widerlegen (oder bestätigen) zu können.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.12.2019, 22:42
Manfred Renner Manfred Renner ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.12.2006
Ort: 20257 Hamburg - Eimsbüttel
Beiträge: 991
Standard Osiander

Hier noch zwei Beiträge zu Andreas Osiander.
Mit besten Grüßen aus HH,

Manfred

Dr. Andreas Osiander
Er war der älteste Sohn des Dr. Lucas Osiander und der Margaretha, geb. Entringer, sowie der Bruder des Johannes Osiander und des Dr. Lucas Osiander. Geboren wurde er nach Georgii am 26.März 1562 zu Blaubeuren, wo sein Vater damals Dekan war, - nach Wagemann am 26. Mai 1562. Er studierte ( nach Bök Geschichte der herzoglich Württemberg Eberhard-Karls-Universität, Tübingen, Joh. Georg Cotta 1774 ) im Stift zu Tübingen 1576 - 1579, wurde 1579 Magister und in demselben Jahre Vikar in Vaihingen, 1584 Diakonus in Urach, 1586 Special in Güglingen, 1589 Hofprediger und Konsistorialrath in Stuttgart und damit Kollege seines Vaters, 1592 Dr. der Theologie, 1598 Prälat zu Adelberg, 1599 Generalsuperintendent, 1605 Professor der Theologie, Probst und Kanzler der Universität Tübingen, wo er am 21. April 1617 starb. Seine Grabinschrift, verfaßt von Maicelerus lautete ( nach Georgii S. 660 ) :
Parte minore sui iacet hac Osiander in urna
Andreas forti pectore et Ingenio,
Parte sui sanctos inter meliore triumphat,
Converniunt rebus nomina clara suis.
Er war ein gelehrter Theologe, den “ mehr als eine auswärtige Hochschule zum Lehrer begehrte; “ nahm an den Religionsgesprächen in Baden 1589 und Regensburg 1601 Theil, war ein höchst freimütiger, zuweilen derber Kantelredner, dabei ein Mann von großer Bescheidenheit, Menschenfreundlichkeit und inniger Gottesfurcht. Zu seinen wichtigsten Schriften gehören : Biblia latina cum annotationibus 1606. - Disputationes XII in librum Concordiae 1611 - Papa non Papa i.e. papae et papicolarum de praecipius chr. fidei partibus lutherana confessio. Tübingen 1599. Frankfurt 1610. Besonders bekannt ist er durch sein
“ Kommunikationsbüchlein “, das vielfach aufgelegt ist,- jetzt neu herausgegeben von Im. Erh. Völter, Pfarrer in Groß - Ingersheim. - Verheiratet war Osiander seit dem 1. September 1584 mit B a r b a r a geb.
H e y l a n d , Tochter des Professors der Philosophie und Ephorus des Stifts Tübingen Samuel Heyland. Von seinen 18 Kindern haben ihn neun überlebt. Eine seiner Töchter : Juliane Osiander war seit dem 10. Juni 1610 mit Johannes Kuppel, Pfarrer zu Neckarweihingen, später in Tübingen, - sodann mit Johann Martin Schmid, Pfarrer in Mössingen, verheiratet....
Quelle :
Stammtafel der Familie Osiander. Ein genealogischer Versuch von Dr. E. Lehmann, erstem Pfarrer zu Labiau in Ostpreußen, Königsberg i. Pr. 1890; Druck und Verlag von H. Herrmann, Buch - und Steindruckerei.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Andreas Osiander der jüngere, * Blaubeuren, Kreis Ulm, 17.03.1562, + Tübingen 21.04.1617. D. theol., seit 1606 Prof. d. Theologie, fürstl. württ. Rat, Propst und Kanzler der Universität ebd., 28.03.1576 stud. theol., 12.08.1579 Mag. ebd., 1582 Stiftsrepetent ebd., 1579 Vikar zu Vaihingen/Enz, 1584 Diakon Urach, 1587 Dekan zu Güglingen, Kr. Heilbronn, 1589 Hofprediger und Konsistorialrat zu Stuttgart, 23.08.1592 D. theol. in Tübingen, 1598 Prälat ( Abt ) zu Adelberg, Kr. Göppingen, 1599 - 1606 Generalsuperintendent ( ADB XXIV, 484, Scholl : Bildnisse Nr. 147 );
heiratete Tübingen 01.09.1584 Barbara H e y l a n d, * ebd. 07.12.1565, + ebd. 03.08.1619, Tochter von Samuel Heyland, Prof. d. Philosophie und Moral, Stiftsephorus ebd., u. d. Juliane Winter ( Faber 67, C 16, ADB XI, 310, Scholl : Bildnisse Nr. 79 ).
Kinder, 6-11 zu Stuttgart, 15 - 18 zu Tübingen geboren :
1. Samuel, * Urach 14.09.1585, + jung
2. Tabitha, * Urach 14.09.1585, + jung
3. Lukas, * Urach 26.09.1586, + Güglingen 08.12.1586
4. Monika, * Güglingen 29.12.1587, +...
5. Joseph, * Güglingen 16.01.1589
6. Juliane, * 28.10.1590, +...
7. Andreas, * 11.04.1592
8. Lukas, * 25.03.1594
9. Daniel, * 05.04.1595
10. Veronika, * 26.02.1597, + jung
11. Sibylle, * 10.09.1598, + Rotenburg o.d.T. 12.01.1656
12. - 14. ....
15. Johann Christoph, * 26.12.1603
16. Samuel, * 21.09.1606, + Tübingen 19.09.1627
17. Barbara, * 21.04.1608, + vor 1609
18. Barbara, * 03.09.1609, + jung
Quelle : Deutsches Geschlechterbuch Band 170 = Schwäbisches Geschlechterbuch Neunter Band, bearbeitet von D. Dr. Otto Beuttenmüller, Bretten, Heilbronner Str.3 unter Mitwirkung von Kirchenarchivar Ernst - Otto Braasch, Kassel, 1975; Verlag von C.A. Starke. Limburg an der Lahn, Inhaber Hans Kretschmer
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 31.12.2019, 09:32
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.900
Standard

Hallo Manfred,
vielen Dank! Das kann ich sehr gut gebrauchen, zum einen wegen der Bestätigung zu seiner Ehefrau Barbara Heiland, zum andern wegen der detaillierten Biographie. Forschst Du auch zur Osiander-Genealogie?
Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (31.12.2019 um 10:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:31 Uhr.