#1  
Alt 24.01.2018, 19:20
Espe Espe ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2017
Beiträge: 16
Standard alte Adressangaben

Hallo,
bei einigen meiner Vorfahren sind auf den Urkunden Adressangaben, die heute nicht mehr zutreffen. So lebten Vorfahren von mir in Auerswalde Nr. 4. Auerswalde hat heute aber viele Straßen. Kann man davon ausgehen, dass es sich dabei um die heutige Hauptstraße des Ortes handelt? Wo kann man so etwas herausfinden?
In diesem Zusammenhang interessiert mich auch, wo man Namensänderungen von Straßen finden kann.
Danke und LG Espe
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.01.2018, 19:36
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.296
Standard

Moin Espe,

ich würde es mal mit einer Anfrage bei der zuständigen Kommune versuchen. Wenn, müßten die ja wissen, wann und wie die Hausnummern bzw. Straßennamen geändert wurden.

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.01.2018, 21:19
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 700
Standard

genau, und ganz allgemein gesagt war es früher eher so, daß in Dörfern (sogar auch in Städten) die Häuser einfach durchnummeriert waren. Irgendwann wurde das zu unpraktisch und es wurden Staßennamen mit jeweiligen Hausnummern eingeführt. Also bedeutet eine einfach Nr. nicht unbedingt, daß das Haus in der Hauptstr. lag.
Grüße
Gisela
__________________
Dauersuche: Ruths, Möser, Wetzel, Lincke, Gruner, Zölcke, Hartz, Prentzel, Mörlin, Facius, Keller; Gillmann, Cullmann, Jochum, Veeck, Hiltebrandt, Schmidt , Lauch, Hehl, Lichtenberger, Rheinländer; Trommershausen, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, Lagemann, Bever, Weth, Krugmann, Nörrenberg ...... und noch ganz viel mehr
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.01.2018, 21:49
Espe Espe ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.04.2017
Beiträge: 16
Standard

Vielen Dank! Das hilft mir sehr weiter! Dann werd ich mich mal schlau machen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.01.2018, 07:35
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo Espe,

im sächsischen Dorf meines Vaters entsprachen die Hausnummern den cat-No. (Kastasternummern.)
Diese wiederum sind ausgegeben worden in der Reihenfolge wie bebaut wurde.

Beste Grüße
Artsch
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.01.2018, 11:07
SteffenHaeuser SteffenHaeuser ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2015
Beiträge: 623
Standard

Hallo!

Dabei aber aufpassen - hin und wieder gab es auch "Neunumerierungen" in manchen Orten.

Gruß,
Steffen
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.01.2018, 22:14
Julie1906 Julie1906 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2017
Ort: Franken (Nürnberg)
Beiträge: 64
Beitrag alte Adressangaben

Hallo zusammen,
ich forsche u.a. im Sudetenland. Da steht auch in den Kirchenbüchern manchmal die Hausnummern z.b. 90alt/120neu drin.
Das ist manchmal ganz schön verwirrend, weil ich mir nicht sicher bin, ob und wann die evtl. geändert wurden.

Viele Grüße Julie
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.01.2018, 10:33
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo Espe,

in ganz alten Zeiten unterteilte sich der Ort in Ober- und Niederauerswalde. Ich vermute daher, daß nicht die heutige Hauptstraße
sondern die heutige "Auerswalder Hauptstraße 4" identisch mit Deiner alten Adresse sein könnte. Diese Straße hat weit über 200 Nummern.

Bereits 1859 zählte der Ort 177 Häuser bei 1459 Einwohnern.
1913 ist die Hausnummer 177 immer noch die höchste. Aber einige wenige haben nun Buchstaben beigelegt bekommen. Ein Zeichen, daß Grundstücke unterteilt wurden. Inzwischen liegt die Einwohnerzahl bei 2000.
1924 hat der Ort (mit Rittergut) 313 bewohnte Grundstücke bei 2260 Einwohnern. (wieder nur bis Nr. 177, Einzelfall Nr. 182B)
1938 bis Nr. 245, aber dazwischen Nummern noch nicht vergeben. Die beigelegten Buchstaben zur Nummer gibt es nun in Masse, sogar bis zum Buchstaben Z vergeben. Die Nr. 4 finde gar nicht? Siedlung oder beim Vorwerk nennt sich manche Adresse.

Nachdem die Einwohnerzahlen bis 1946 rasant ansteigen, fallen sie bis 1990 auf das Niveau von 1924.

Ich nehme stark an, daß erst als 1994 Garnsdorf eingemeindet wurde, oder gar erst als 1999 vier Ortschaften die Landgemeinde Auerswalde bildeten, Straßennamen vergeben wurden.

Wenn man den Ortsplan betrachtet, sieht man die vielen Abzweigungen und die Parallel-straße von der Auerswalder Hauptstraße, die alle zur Auerswalder Hauptstraße gehören. Wahrscheinlich sind das die Nummern mit Buchstaben.


Beste Grüße
Artsch

Geändert von Artsch (26.01.2018 um 10:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.02.2018, 13:45
Espe Espe ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.04.2017
Beiträge: 16
Standard

Danke euch allen.
Ich habe inzwischen die Gemeinde Lichtenau angeschrieben und tatsächlich eine Antwort bekommen. Es handelt sich um eine Adresse auf der heutigen Auerswalder Hauptstraße, aber nicht die Nr. 4, sonder irgendwas im 30-er-Bereich (hab es gerade nicht hier).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.02.2018, 16:54
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo Espe,

danke für die Rückmeldung!

Beste Grüße
Artsch
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:44 Uhr.