Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.05.2018, 17:49
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 241
Standard FN "im Ungerech" - Ortsbezeichnung als Familienname?

Familienname: im Ungerech [im Morian]
Zeit/Jahr der Nennung: 1570
Ort/Region der Nennung: Mönchengladbach

Nachdem der Teil mit "im Morian" schon gelöst wurde, hier als der 2. Teil zum Namen "im Ungerech" mit der Bitte um Infos, sofern das lösbar ist! DANKE!

Der Einfachheit halber hab ich den Text vom "im Morian"-Teil (teilweise) zitiert aus dem Einstiegsposting: https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=162395
Zitat:
Zitat von LisiS Beitrag anzeigen
Bei meiner Recherche nach meinen Morjan-Vorfahren (den Namen gibt es in dieser Schreibweise bis heute) bin ich nun auf einen ersten Urahn gestoßen mit dem seltsamen Namen "Jakob im Ungerech [im Morian]"....

Warum gibt es 2 verschiedene Bezeichnungen? Also "im Ungerech" (was nicht der Familienname wurde) und danach noch "im Morian".

Geändert von LisiS (28.05.2018 um 17:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.05.2018, 18:42
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.951
Standard

Hallo,

hier bereits eine Antwort aus dem Thema "FN im Morian":
Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
... auch hier haben wir einen Doppelnamen, eine Parallele zu im Ungerech [im Morian]. Das erklärt sich mE recht einfach: der erste Morian Deiner Ahnen stammte ursprünglich vom Ungerech. Seine Nachkommen nannten sich dann nicht mehr nach der alten, sondern nach der neuen Wohnstätte. Er selber nach dem Wechsel wahrscheinlich auch schon. Das ist in dieser Zeit ganz üblich. Als Namensbasis vermute ich weniger einen Häusernamen, sondern eher einen Flurnamen im Ungerech. Ich glaube also auch nicht, dass das Haus Im Morian selber früher Im Ungerech genannt wurde.

Leider haben wir eine Flur, eine Ortschaft Ungerech nicht finden können. Der Ortsteil Untereicken ist bisher reine Vermutung. Eine weitere Suche wäre spannend ...
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.05.2018, 20:32
Joachim Fischer Joachim Fischer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 755
Standard

Moin und Hallo,
dieser Name hat auch mein Interesse, da er in unsere Ahnenliste steht. Ob der Name nun auf den Schaffhauser Hanns Ungrech *1400 zurückführt habe ich nicht feststellen können.
Der Pfälzer Forscher Weber zitiert: Die ältere Variante Ungerech deutet auf eine Ableitung von „ungerecht“ hin. Bahlow hat den Namen Ungerath. Fand aber noch die Ausarbeitungen von Heinrich Dittmaier. Name und Wort...Seite 210 PDF blättern 201

https://www.google.com/url?sa=t&rct=...Xibcg-u3YeFCJi
Unsere Vorfahren auf Schulheiss Hans Ungerech 1555 in Rehborn. Vater allerdings Peter Ungerath.
Nennensich dann in Pfalzdorf Ungerich/Unkrig.
Gruß Joachim
__________________
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind.
Andere gibt es nicht!

Geändert von Joachim Fischer (28.05.2018 um 20:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.05.2018, 20:34
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 1.774
Standard

Hallo zusammen,
bin auf der Suche, hab 1, 2 Kandidaten, aber ich sortiere lieber erst mal.
Wird also wohl morgen.

Viele Grüße
Xylander
PS Hat sich mal wieder gekreuzt, aber sehr interessant, Joachim. Dittmaier war ja sowas wie Prof. Udolph heute. Vielleicht müssen wir aber noch etwas abweichende oder ganz andere Möglichkeiten in Betracht ziehen. Grund: hier haben wir einen "im Ungerech". Es kann sich also um einen Ort handeln oder um einen Zustand. Über den Daumen: "im Untereich". Oder aber "im traurigen Zustand", sozusagen der arme Vetter von Hans im Glück. ungerecht/unrecht schließe ich - vorläufig - aus.
https://books.google.de/books?id=zeg...YY4FBDoAQhaMAk

Geändert von Xylander (28.05.2018 um 20:50 Uhr) Grund: PS
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.05.2018, 20:41
Joachim Fischer Joachim Fischer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 755
Standard

Hallo Xylander,
Die Kasualien der Reformierten Pfarrei Rehborn 1640 - 1802“, Ludwigshafen/Meisenheim 1992 von

Dort findet man einen Johann Heinrich Ungerech, der am 26. 2. 1685 Maria Philippina Müller aus Ebernburg heiratete!
Also wenn Du ein, zwei Ungerech brauchst. Da gibt es noch einige!
Joachim
__________________
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind.
Andere gibt es nicht!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.05.2018, 20:57
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 1.774
Standard

Hallo Joachim,
wieder gekreuzt, siehe mein PS im vorigen Thread Aber danke! Vielleicht hieß der Johann Heinrich ja ursprünglich auch mal im Ungerech? Morgen mehr, ich sammle und sortiere noch.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.05.2018, 21:00
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 241
Standard

Ich bin echt fasziniert von euch Spezialisten auf dem Gebiet!
Wie schnell ihr die passenden Seiten aus den Publikationen aus dem Hut zaubert.

Lass dir Zeit Xylander! Auf einen Tag kommts nach so vielen hundert Jahren auch nimmer an ;-)

Geändert von LisiS (28.05.2018 um 21:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.05.2018, 21:13
Joachim Fischer Joachim Fischer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 755
Standard

Moin und Hallo Xylander,
genau, das hatte mich ins zögern gebracht um hier zu Antworten!
im Ungerech.

Gruß Joachim...........ich bin gespannt
__________________
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind.
Andere gibt es nicht!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.05.2018, 23:19
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 715
Standard

Hallo,
wo wir grade in der Nordpfalz sind, aus der Ecke kenne ich auch den FN
Unkerich, aber keine Ahnung mehr, aus welchem Zusammenhang. Jedenfalls
gab es noch lebende Personen dieses Namens, als ich in der Ecke wohnte.
Grüße
Gisela
__________________
Dauersuche: Ruths, Möser, Wetzel, Lincke, Gruner, Zölcke, Hartz, Prentzel, Mörlin, Facius, Keller; Gillmann, Cullmann, Jochum, Veeck, Hiltebrandt, Schmidt , Lauch, Hehl, Lichtenberger, Rheinländer; Trommershausen, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, Lagemann, Bever, Weth, Krugmann, Nörrenberg ...... und noch ganz viel mehr
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.05.2018, 09:42
holsteinforscher holsteinforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 2.192
Standard

Moinsen,
ich habe zum Namen Ungerech noch einige Belegstellen:
Bacharach, Lankdreis Mainz-Bingen, Rheinland-Pfalz:
Wilhelmus Ungerech, ~ 29.06.1600
Judith Ungerech, ~ 18.12.1594
Conradus Ungerech, ~ 28.05.1598
Andreas Ungerech, ~ 11.08.1584
Eltern:
Vater: Niclass Ungerech, Mutter: Margaretha
__________________
Die besten Grüsse von der Kieler-Förde
Roland...


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:56 Uhr.