#581  
Alt 25.08.2019, 22:17
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 238
Standard

Hallo zusammen,

bei einer Zufallssuche bei Family Search bin ich über etwas Seltsames gestolpert:

Meine Ururoma (von der ich erst seit kurzem weiß) hieß Johanna Balnar und wurde 1855 in Stauding (Studenka, Mähren) geboren.

Nun habe ich für diesen Namen tatsächlich einen Treffer in einem Census von Oklahoma gelandet:
https://www.familysearch.org/ark:/61...3A1%3AML7B-6QS
Herkunft stimmt, Geburtsjahr (geschätzt) auch. Allerdings war Balnar ihr Mädchenname - mit dem könnte sie im Jahr 1910 nicht im Census stehen.

Es ist also ziemlich sicher, dass es nicht sie ist. Schade.
Aber dann denke ich, dass ich vielleicht ihre Schwägerin gefunden habe oder sonst jemanden aus der Verwandtschaft.

Passiert euch das auch öfter, dass ein seltener Name endlich auftaucht, aber es doch kein Treffer sein kann?
Aber ich notiere mir mal den Census-Treffer - vielleicht gibt es eine Verbindung.

Viele Grüße
Bienenkönigin
__________________
Penkert, Wawrosch (Sudetenland, Pilsen)
Lehnert (Ansbach, Markt Einersheim, München)
Elch (Allgäu - Kaufbeuren, Kempten)
Müller (Allgäu - Memmingen, Kempten)
Schnell (Lindau)
Demmel, Didusch (München, Saulgrub)
Mit Zitat antworten
  #582  
Alt 28.08.2019, 00:22
Benutzerbild von Myrdhana
Myrdhana Myrdhana ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2019
Beiträge: 62
Standard

Darf ich als Neuling auch mitschreien ?



Ich hab so gut wie keine Infos, lebende Verwandte bestimmt aber wer und wo keine Ahnung, mütterlicherseits sind die Grosseltern angeblich aus Schlesien geflohen oder vertrieben worden, keine Spur unter den nachnamen zu finden, dafür dutzende male der Name der familie väterlicherseits die angeblich seit Jahrtausenden in Oberhausen lebt. Aber natürlich nur mit Vornamen die ich nicht kenne ....



Ich hab dutzende Photos von meiner verstorbenen Oma väterlicherseits, aber keine Daten, keine Namen, nichts ....


Bei beiden grosseltern paaren kenne ich weder Hochzeitsdatum noch orte, auch keine Geburtstage oder Orte.


Und für jeden Auszug aus den Registern muss gezahlt werden


Sag mir bitte jemand das ich trotzdem eine chance habe ....
Mit Zitat antworten
  #583  
Alt 28.08.2019, 08:43
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 238
Standard

Zitat:
Zitat von Myrdhana Beitrag anzeigen

Sag mir bitte jemand das ich trotzdem eine chance habe ....
Hallo Myrdhana,
nur Mut! Ich habe erst letzten Dezember angefangen mit Ahnenforschung, allerdings bei manchen Zweigen nicht von Null, sondern mit Vorarbeit.

Bei anderen Zweigen dagegen gab es so gut wie nichts.

Inzwischen habe ich hunderte von Vorfahren herausgefunden, manche Zweige gehen bis ins 17. oder zumindest 18. Jahrhundert zurück.
Ich habe ein bisschen Geld investiert und mich bei Ancestry angemeldet - besonders sinnvoll, wenn irgendwelche Vorfahren mal in die USA ausgewandert sind und schon geforscht haben.

Aber selbst beim normalen Googeln (besonders hilfreich: Google Books), bei Online-Kirchenbüchern (manche kostenlos), Seiten wie FamilySearch und hier im Forum kriegt man eine ganze Menge raus!

In einem halben Jahr wirst du erstaunt sein, was du schon alles weißt!

Viele Grüße von Halbneuling
Bienenkönigin
__________________
Penkert, Wawrosch (Sudetenland, Pilsen)
Lehnert (Ansbach, Markt Einersheim, München)
Elch (Allgäu - Kaufbeuren, Kempten)
Müller (Allgäu - Memmingen, Kempten)
Schnell (Lindau)
Demmel, Didusch (München, Saulgrub)
Mit Zitat antworten
  #584  
Alt 28.08.2019, 09:03
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator - derzeit nur eingeschränkt erreichbar!
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.132
Standard

Hallo Myrdhana,


Zitat:
Zitat von Myrdhana Beitrag anzeigen

Und für jeden Auszug aus den Registern muss gezahlt werden

Sag mir bitte jemand das ich trotzdem eine chance habe ....

ja, das ist leider so Aber wenn Du die Datenschutzzeit hinter Dir hast, wird es meist günstiger oder ist sogar online zu finden.


Gehe rückwärts vor, wo sind Deine Eltern geboren? Hast Du Kopien von deren Registereinträgen? Ich meine jetzt nicht die Geburtsurkunde, sondern eine Kopie des Originaleintrages! Was steht im Heiratseintrag? Evtl. ist auch was in den Belegakten zu finden. Gerade im Heiratseintrag müssten genauere Angaben zu Deinen Großeltern stehen.
Mit den Angaben aus diesen Akten forscht Du weiter!



Zur Familienforschung in Schlesien gibt es bei Christoph wertvolle Tipps.
Oder Du lässt die Namen mal durch diese Datenbank laufen, Posen und Schlesien grenzen ja aneinander.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #585  
Alt 28.08.2019, 13:03
Benutzerbild von Myrdhana
Myrdhana Myrdhana ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2019
Beiträge: 62
Standard

Zitat:
Zitat von Bienenkönigin Beitrag anzeigen
Hallo Myrdhana,
nur Mut! Ich habe erst letzten Dezember angefangen mit Ahnenforschung, allerdings bei manchen Zweigen nicht von Null, sondern mit Vorarbeit.

Bei anderen Zweigen dagegen gab es so gut wie nichts.

Inzwischen habe ich hunderte von Vorfahren herausgefunden, manche Zweige gehen bis ins 17. oder zumindest 18. Jahrhundert zurück.
Ich habe ein bisschen Geld investiert und mich bei Ancestry angemeldet - besonders sinnvoll, wenn irgendwelche Vorfahren mal in die USA ausgewandert sind und schon geforscht haben.

Aber selbst beim normalen Googeln (besonders hilfreich: Google Books), bei Online-Kirchenbüchern (manche kostenlos), Seiten wie FamilySearch und hier im Forum kriegt man eine ganze Menge raus!

In einem halben Jahr wirst du erstaunt sein, was du schon alles weißt!

Viele Grüße von Halbneuling
Bienenkönigin

Danke dir !



Bin bei Familysearch, habe auch ein Center von denen in der Nähe, da werd ich hinfahren. Und ich bekomme hier so viel Hilfe und tolle Tipps, da kann es nur klappen





Zitat:
Zitat von Xtine Beitrag anzeigen
Hallo Myrdhana,


ja, das ist leider so Aber wenn Du die Datenschutzzeit hinter Dir hast, wird es meist günstiger oder ist sogar online zu finden.

Gehe rückwärts vor, wo sind Deine Eltern geboren? Hast Du Kopien von deren Registereinträgen? Ich meine jetzt nicht die Geburtsurkunde, sondern eine Kopie des Originaleintrages! Was steht im Heiratseintrag? Evtl. ist auch was in den Belegakten zu finden. Gerade im Heiratseintrag müssten genauere Angaben zu Deinen Großeltern stehen.
Mit den Angaben aus diesen Akten forscht Du weiter!

Zur Familienforschung in Schlesien gibt es bei Christoph wertvolle Tipps.
Oder Du lässt die Namen mal durch diese Datenbank laufen, Posen und Schlesien grenzen ja aneinander.

Danke dir !



Eltern hab ich alles ausser wo sie geheiratet haben, und auch keinen Beweis für das Datum. Plane bei den Amter der Wohnorte anzurufen, vielleicht bekomme ich ja ein paar infos per telefon.

Mütterlicherseits fehlt mir bei Oma der Geburtsort, sowie hochzeitstag + ort von beiden. Da ruf ich beim Amt an, sie wurde eingeäschert aber die müssten die Daten haben. Opa werd ich die Friedhofsverwaltung anrufen von wo er begraben ist, hoffe die haben die Aufzeichnungen noch und können mir seinen Geburtstag sagen.

Väterlicherseits hab ich von Opa inzwischen ausser Hochzeitstag alle Daten, fehlt ebenfalls Geburtsort, keine Ahnung wie ich den herausfinden werde. Bei Oma kenn ich nur den Ort wo sie gestorben ist, und ungefähres Datum, da werd ich ebenfalls beim Amt anrufen.

Und ich hab Namen der Eltern meines Grossvaters väterlicherseits, sowie Geburtsjahr und Todestag des Uropas, und den Mädchennamen meiner Uroma.



Bei Christoph hab ich schon geschaut, hab ein paar Nachnamen gefunden, aber die Vornamen kenn ich nicht, hilft also nicht wirklich.


Hab leider auch keine Familienmitglieder die mir weiterhelfen könnte.


Aber irgendwie krieg ich schon noch was raus, geht nicht anders bei soviel Hilfe und Tipps wie ich hier bekomme.




__________________
Schmattloch : Beuthen (Bytom), Breslau (Wroclaw), Berlin / Czech : Beuthen, Breslau / Peisker : Breslau, Halle/Saale, Rönkhausen
Zydek : Gaschowitz, Oberhausen / Ingendorn / Czubek / Kiermascheck / Frielinghaus / Willems / Lippertz : Oberhausen
Mit Zitat antworten
  #586  
Alt 28.08.2019, 13:53
Benutzerbild von Balle
Balle Balle ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.055
Standard

Am Anfang habe ich viel mitgelesen wo andere etwas gefunden haben. Da lernt man unheimlich viele Quellen kennen.
Und Schritt für Schritt kommt man dann voran.
Gut sind auch die Familienanzeigen im Zeitungsarchiv, Grabsteine vieler Friedhöfe sind online einsehbar, alte Adressbücher ebenso.
Und nicht aufhören zu suchen...die Enden an denen man anknüpfen kann werden immer mehr. Ist sowieso erstaunlich was sich heutzutage alles finden lässt.
Kosten entstehen oft, aber selbst wenn ich selbst recherchiere habe ich Benutzungsgebühren zu zahlen, Reisekosten fallen an und eventuell auch Übernachtungskosten und Kopieranteile.
Ganz abgesehen davon, dass die Archivare die alten Schriften viel besser lesen können als ich.
Und die Freude ist groß wenn wieder ein kleines Puzzleteilchen eingefügt werden kann.

Jetzt sind es die ersten Schritte ohne konkrete Daten, da darfst du nicht (ver)zweifeln....von den Generationen davor hast du ja auch nix.....aber du wirst was finden....

Ich warte jetzt gerade auf das Testament meiner Ur-Ur-Urgroßmutter von 1843.....habe ich zufällig entdeckt im Archiv in Potsdam weil ich einfach die Namen meiner Ahnen aus Brandenburg in der Online Suche eingetragen habe.....Bingo....die Familie stammte aus Spremberg. Manche Dinge sind nicht dort wo sie sein sollten, wenn Archive etwas im Keller haben, dann rücken sie das nicht wieder raus. So konnte ich Unterlagen zu Ostfriesland in NRW finden, katholische Trauungen in evangelischen Kirchenbüchern weil die kath. Kirche noch nicht fertig war, Oberschlesische Eintragungen in Polen und Tschechien weil die Kirchennebenbücher im Archiv in Tschechien liegen, Familieneintragungen in den verschiedensten Kirchen der Umgebung, je nach Wetterlage war mal die eine und mal die andere Kirche besser zu erreichen.
Aufgeben? Nee, warum....ist spannender als der Geschichtsunterricht in der Schule....

Ich wünsche Dir viele Erfolgserlebnisse...das wird schon.
__________________
Lieber Gruß
Manfred
Mit Zitat antworten
  #587  
Alt 28.08.2019, 14:02
Benutzerbild von Hemaris fuciformis
Hemaris fuciformis Hemaris fuciformis ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.505
Standard

Zitat:
Zitat von Myrdhana Beitrag anzeigen
Darf ich als Neuling auch mitschreien ?

Ich hab dutzende Photos von meiner verstorbenen Oma väterlicherseits, aber keine Daten, keine Namen, nichts ....


Bei beiden grosseltern paaren kenne ich weder Hochzeitsdatum noch orte, auch keine Geburtstage oder Orte.

Hallo Myrdhana,

also Deine Familie scheint ja nicht alles weggeschmissen zu haben, sonst gäb es keine Fotos. Das ist doch mal ein Hoffnungsschimmer.


Ganz konkret hast Du mal nach Familienstammbuch gefragt/Im Nachlaß geschaut? Euren Friedhof / Eure Gräber besucht?
Schlesien ist online gut zu erforschen - wir haben hier tolle Spezialisten - ich weiß halt nicht in welcher Zeit Du konkret suchst - und ja ohne (Vor-)Namen wird es sauschwer.


Liebe Grüße und gib nicht zu schnell auf
Christine
Mit Zitat antworten
  #588  
Alt 28.08.2019, 16:34
Benutzerbild von Myrdhana
Myrdhana Myrdhana ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2019
Beiträge: 62
Standard

Zitat:
Zitat von Hemaris fuciformis Beitrag anzeigen
Hallo Myrdhana,

also Deine Familie scheint ja nicht alles weggeschmissen zu haben, sonst gäb es keine Fotos. Das ist doch mal ein Hoffnungsschimmer.


Ganz konkret hast Du mal nach Familienstammbuch gefragt/Im Nachlaß geschaut? Euren Friedhof / Eure Gräber besucht?
Schlesien ist online gut zu erforschen - wir haben hier tolle Spezialisten - ich weiß halt nicht in welcher Zeit Du konkret suchst - und ja ohne (Vor-)Namen wird es sauschwer.


Liebe Grüße und gib nicht zu schnell auf
Christine

Hab nicht viele Photos, aber besser wie gar keine.



Und ich hab dank eurer aller Hilfe schon so viel herausgefunden, sitze gerade hier und heule vor Freude, habe die Geburtsurkunde meines Opas Mûtterlicherseits, namen seiner eltern und geschwister



ich bin so glücklich grade ...
__________________
Schmattloch : Beuthen (Bytom), Breslau (Wroclaw), Berlin / Czech : Beuthen, Breslau / Peisker : Breslau, Halle/Saale, Rönkhausen
Zydek : Gaschowitz, Oberhausen / Ingendorn / Czubek / Kiermascheck / Frielinghaus / Willems / Lippertz : Oberhausen
Mit Zitat antworten
  #589  
Alt 29.08.2019, 11:18
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 118
Standard

ich könnte schreien ..

zum Einen habe ich ein OFB bekommen, in der Hoffnung mehr über die Ahnen dort zu finden, der Vater ist aufgeführt, aber seine 5 Kinder nicht .. die habe ich aber alle im Kirchenbuch gefunden - alle im besagten Ort geboren. Hatte mir weitere Daten erhofft, um Arbeit zu sparen, habe aber nichts gefunden, wie auch, wenn die 5 Kinder geleugnet werden :-)

Zum Anderen habe ich widersprüchliche Informationen zu ein und derselben Person in zwei verschiedenen Büchern gefunden.
eine Person, zwei Väter, verschiedene Geburts- und Arbeitsorte, aber dann stimmt die Vita wieder überein (Geburtsjahr, und die Arbeit als Schullehrer und Pfarrer)

Jetzt schreib ich die Kirchengemeinden an, die Verfasser und Geschichtsvereine, um Klarheit in die Geschichte zu bringen.

Ich denke, dass hier zwei Cousins gleichen Namens verwechselt wurden, aber dann passt ja auch die zum Teil gleiche Vita nicht .

Andersrum, gerade das komplizierte macht ja spass, wäre ja langweilig, wenn einem alles zu Füssen liegen würde
__________________
Deutschland:
Stein, Kling, Becker, Murus, Pinck, Walther / Breckenheim
Becker, Cleber, Kahl, Schäferin / Massenheim
Heuser / Oberfischbach
Sturm und Eymer / Langenhain
Schröder / Diedenbergen, Biebrich, Braunshardt
Bauschmidt / Idstein, Ingelheim
Mit Zitat antworten
  #590  
Alt 03.09.2019, 14:26
Benutzerbild von Myrdhana
Myrdhana Myrdhana ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2019
Beiträge: 62
Standard

wenn ich könnte wie ich wollte ... halbes dutzend emails ausgetauscht mit dem amt in Finnentrop, Ausweis und Geburtsurkunde und beweise das meine mutter die tochter ihrer eltern war und ich die tochter meiner mutter und und und


um dann als antwort zu bekommen : bei uns steht nur das ihre Grossmutter in Breslau geboren ist





Ok, jetzt weiss ich wenigstens wo sie geboren ist, besser als gar nichts ... wusel ich mich mal erneut durch die Adressbücher Breslaus


-----------------
ok, jetzt schrei ich wirklich, das Amt in Oberhausen will 6 euro !!!! dafür mir per mail das genaue sterbedatum und die namen der eltern meiner oma mitzuteilen .... ich glaubs jetzt nicht ....
__________________
Schmattloch : Beuthen (Bytom), Breslau (Wroclaw), Berlin / Czech : Beuthen, Breslau / Peisker : Breslau, Halle/Saale, Rönkhausen
Zydek : Gaschowitz, Oberhausen / Ingendorn / Czubek / Kiermascheck / Frielinghaus / Willems / Lippertz : Oberhausen

Geändert von Myrdhana (03.09.2019 um 15:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
frust

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:28 Uhr.