Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 08.05.2019, 19:56
s137 s137 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2018
Beiträge: 20
Standard Stellt das Zeichen ein "us" oder ein "a" dar?

Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbücher
Jahr, aus dem der Text stammt: 1799
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Regensburg
Namen um die es sich handeln sollte: Georg


Hallo Zusammen,

Ich wollte fragen ob es möglich wäre, dass das Zeichen am Ende des Namens Georg (das wie ein g aussieht) ein "us" darstellt, bzw. dies zu irgendeiner Zeit früher mal eine übliche schreibweise dafür war, das einzig andere was ich mir noch vorstellen könnte wäre ein "a", wobei es hier in dem Text auch noch weitere normale "a" (ohne langen Strich) gibt. Dasselbe Spiel ist auch noch bei vielen anderen Wörtern, die entweder auf "us" oder "a" enden könnten wie bspsw. "natus/nata" oder "filius/filia" etc.

Für Eure Meinungen und Vermutungen bin ich sehr dankbar.

Viele Grüße
Simon
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Georgius.jpg (47,3 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg natus.jpg (33,9 KB, 11x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.05.2019, 20:08
HerrMausF HerrMausF ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2017
Beiträge: 364
Standard

Ich habe sowas häufig bei Verniedlichung gesehen und am ehesten als y gedeutet. Auch gerade bei Georg dann mal als Georgiä oder Georgy. Aber das ist nur ne naive Deutung meinerseits, da es fast nur bei kleinen Kindern stand bzw. Taufen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.05.2019, 20:11
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 5.586
Standard

Hallo,
in den Fitzelchen sehe ich Georgius und natus.
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.05.2019, 20:15
s137 s137 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2018
Beiträge: 20
Standard

Also für mich im Kontext würde "us" auch mehr Sinn machen. Ich weiß nämlich von einem Georgius jedoch nichts von einer Georgia, ich würd mal noch ein paar Meinungen abwarten, aber schonmal Vielen Dank für eure bisherigen Vg Simon
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.05.2019, 20:20
s137 s137 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2018
Beiträge: 20
Standard

Hier hätte ich noch was aus einem Eintrag um dieselbe Zeit welchen ich als

23 huius a me(nsis) / der 23. diesen Monats

interpretiert hätte.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg huius.jpg (42,0 KB, 4x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.05.2019, 20:25
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.527
Standard

Moin zusammen,


das ist eindeutig das Abkürzungszeichen für -us. Nichts anderes.


Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.05.2019, 20:35
s137 s137 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2018
Beiträge: 20
Standard

Alles klar. Das ist doch mal ne klare Ansage. Ich danke euch allen für eure Hilfe.

Wünsche noch einen schönen Abend

Vg Simon
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
alt , aussehen , kirchenbuch , kurrent , schrift

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:41 Uhr.