Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #111  
Alt 02.04.2011, 15:30
WortSpiel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich glaube, daß der Begriff "Laminierung" hier nicht einheitlich verstanden wird. Unter Laminieren versteht man bei der Restauration von Papier das Einbetten von Ersatzmaterial, soweit mir das bekannt ist.
Das Laminieren mit Folie ist jedenfalls nicht gemeint.

WS
Mit Zitat antworten
  #112  
Alt 02.04.2011, 17:39
Benutzerbild von Johannes v.W.
Johannes v.W. Johannes v.W. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Italien, Herkunft: Deutschland
Beiträge: 1.150
Standard

Wolly meinte aber schon das Einschweißen in Folie. Und da würde ich auch die Hände davon lassen.
Wenn alte Urkunden, die keine starke Beschädigung wie Schimmel, Säurefraß u.ä. aufweisen, sorgfältig, trocken und zwischen säurefreiem Papier oder Karton gelagert werden, kann gar nichts passieren. Mehr muß man auch nicht machen.

Viele Grüße
Johannes
__________________
Dergleichen [genealogische] Nachrichten gereichen nicht nur denen Interessenten selbst, sondern auch anderen kuriosen Personen zu einem an sich unschuldigen Vergnügen; ja, sie haben gar oft in dem gemeinen Leben und bei besonderen Gelegenheiten ihren vielfältigen Nutzen. Johann Jakob Moser, 1752
Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 20.05.2011, 22:49
Benutzerbild von Rainer Zufall
Rainer Zufall Rainer Zufall ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2009
Beiträge: 562
Standard

Wenn dieser Link in diesem Forum vielleicht schon einmal gesetzt wurde (ich habe ihn noch nicht gefunden), möge man mir verzeihen,

eine sehr interessante und wichtige Auflistung hinsichtlich Archivierung und Datensicherheit:

http://www.atelierstrebel.ch/ctrb_da...umentation.pdf
__________________
Viele Grüße
Rainer


suche alles aus Szalatnak / Ungarn
Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 30.05.2011, 00:36
Edgar H Edgar H ist offline männlich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2011
Ort: Manchester, UK/Basel, Schweiz
Beiträge: 3
Standard

Vielen Dank Rainer für den Link. Ich kannte den noch nicht und ich find die informationen klar und einleuchtend.
__________________
Intessiert an:
Pletscher in SO, Schweiz
Häner in SO, BS, Schweiz
Winterer in Ettenheim, DE
Ackermann in Etteheim, DE
Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 02.09.2011, 20:41
Benutzerbild von Brigitte Bernstein
Brigitte Bernstein Brigitte Bernstein ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2010
Ort: Offenbach am Main
Beiträge: 577
Standard Alte Dokumente konservieren

Hallo!
Ich habe meine alten Akten und Fotos in festen Klarsichthüllen. Sie sind ja etwas teuer aber die Briefe,Fotos oder Dokumente sehen nach dem ich sie sicher schon 30 Jahre so aufbewart habe noch genau so aus, wie zu dem Zeitpunkt wo ich sie erwerben konnte. Laminieren würde ich sie auf keinen Fall.
Die besonders alten Fotos hängen natürlich eingeramt an der Wand.
Gruß Brigitte
Mit Zitat antworten
  #116  
Alt 07.09.2011, 13:16
Cara62 Cara62 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.07.2011
Beiträge: 17
Standard

Das halte ich genauso, Brigitte. Stabile Klarsichthüllen sind DAS Mittel der Wahl, um langfristig empfindliche Papiere aufzubewahren. Dann alles schön lichtgeschützt in den Schrank und gut ist!
Mit Zitat antworten
  #117  
Alt 14.11.2011, 12:06
grandpa grandpa ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2011
Beiträge: 11
Standard

jo klar, klarsichthüllen sind zwar echt weit vorne. allerdings habe ich mal bei groupon mal ein angebot gekauft für laminieren24 oder ähnliches und war echt begeistert. die haben eine ganz dünne plastefolie benutzt und es war echt der hammer. sieht fast noch aus wie ein normaler vertrag, allerdings merkt man die folie dann durchsanfassen. und ich glaube das ist egietnlich noch effektiver, da man dann auch die luft als faktor wegsperren kann!

Geändert von Xtine (14.11.2011 um 12:49 Uhr) Grund: Link entfernt - siehe Forenregeln
Mit Zitat antworten
  #118  
Alt 29.12.2011, 20:55
Nanook Nanook ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2010
Beiträge: 31
Standard

Habe mich nun auch durch den ganzen Thread gelesen und einen Konsens bzgl. der Aufbewahrung von Dokumenten gibt es wohl nicht.

Klarsichthüllen sowie die Laminierung haben beide Vorteile, aber auch offensichtlich Nachteile. Mit Einlegemappen hat hier scheinbar noch niemand schlechte Erfahrungen gemacht, sodass ich mich nun für diese Variante entschieden habe.

Angebote hier nachlesbar:
http://www.archiv-box.de/filestorage/1/1_886.pdf

Seite 20: Einlegemappe "Adagio"
-> hier bewahre ich meine Dokumente auf

Seite 8: Stülpschachtel "Loreley"
-> hier bewahre ich wiederum die Einlegemappen auf

So ist jedenfalls mein Plan. Hat das jemand so schon gemacht und kann dies empfehlen oder gibt es neuerdings bessere Methoden oder möchte jemand seinen Statement aktualisieren?!
Mit Zitat antworten
  #119  
Alt 18.12.2012, 20:11
Benutzerbild von jessi_1982
jessi_1982 jessi_1982 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2012
Ort: Overath
Beiträge: 16
Standard

Hab mir jetzt die geholt http://www.amazon.de/Durable-472683-...857763&sr=8-11
und die http://www.amazon.de/PAGNA-24241-04-...5857763&sr=8-8

Werd ja sehen was ich davon habe
__________________
Liebe Grüße,
Jazz

Suche:
Flechtner in Helmbrechts
Hoffmann
in Hamburg
Schindhelm
in Rödental
Mit Zitat antworten
  #120  
Alt 22.01.2013, 11:34
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.503
Standard

Hab hier länger nicht mehr rein geschaut...

Hallo Jazz/Jessi

Was willst du denn in diesem Mappen aufbewahren? Die sehen eher dünn aus, wir benutzen solche für Briefmarken, also nicht für eine Sammlung, sondern für die aktuellen, noch zu benutzenden. Ist die Lieferung schon angekommen?


Hallo Nanook
Besser spät als nie...? Die Einlegemapppen entsprechen denen, die hier zumindest vom Bundesarchiv benutzt werden. An Schachteln hatten sie eher Klappschachteln und Frontklappschachteln, aber das ist dann nur ein kleiner Unterschied. In den Archiven, in denen ich mitgearbeitet habe, wurden solche Einlegemappen pro "Fall" benutzt, dann eine weitere Einlegemappe mit breiterem Rücken für mehrere dünne Einlagemappen pro Thema oä und dann mehrere breite Einlegemappen kamen in eine Schachtel.
Ich hoffe, das hilft wenigstens anderen Leuten weiter.
Danke für die Links, ich werde mir überlegen, dort zu bestellen, ich brauche noch einige Schachteln für weniger wichtige Urkunden (die wichtigen sind in meinen feuersicheren Boxen) und alte Bücher.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dokumente über engl. Kriegsgefangenschaft - Gefangenenaustausch fleigi Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 13 02.03.2013 19:10
RE: Wie komme ich an Dokumente? emma2412 Österreich und Südtirol Genealogie 3 14.10.2007 19:13

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:40 Uhr.