Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 21.06.2019, 15:52
destruktor destruktor ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2019
Beiträge: 2
Standard Hilfe bei der Suche nach Informationen zu einem Kind aus 1. Ehe

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich benötige Hilfe bei der Suche nach Informationen zu einem Kind aus 1. Ehe (Geburts- bzw. Nachname (identisch mit dem vom Vater), Vorname sind bekannt, Geburtstag, Geburtsort, ggf. Sterbedatum, Anzahl und Namen der Abkömmlinge).

Mir liegen nur folgende Angaben vor:

- Name, Vornamen, Geburtsort (im heutigen Polen), Geburtstag (im Jahr 1930) des Vaters
- gemeinsames Testament des Vaters zusammen mit seiner Ehefrau aus 2. Ehe vor dem staatlichen Notariat Parchim aus dem Jahr 1997
- Angabe in dem Testament, dass er in 2. Ehe verheiratet ist und ein Kind aus 1. Ehe und ein Kind aus 2. Ehe habe und nur den Geburtsnamen und Vornamen des Kindes aus 1. Ehe wisse
- Kind aus 2. Ehe geboren im Jahr 1954 in Parchim
- alle Beteiligten außer den Kindern des Kindes aus 2. Ehe verstorben
- alle Personenstandsangaben zur Ehefrau der 1. Ehe unbekannt, Familienname wahrscheinlich Nachname des Vaters, da Kind aus 1. Ehe denselben Geburts- und Nachnamen hat wie der Vater
- Auskunft aus der archivierten Kreismeldekartei Parchim, dass Vater erst seit 1955 in Parchim gemeldet gewesen, keine Verknüpfungen zu vorherigen Meldungen vorhanden

Ich benötige die Informationen über das Kind aus 1. Ehe um die Höhe von Pflichtteilsansprüchen berechnen zu können.

Ich gehe davon aus, dass hier maximal der Zeitraum von 1945 bis 1955 relevant sein dürfte, weil der Vater vorher wohl noch nicht geschlechtsreif gewesen sein dürfte. In Bezug auf die 1. Ehe müsste der Vater aber auch geschäftsfähig (21 oder 18 Jahre) gewesen sein. Auch gehe ich davon aus, dass das Kind lediglich im Gebiet der ehemaligen DDR geboren sein dürfte, weil ich es für unwahrscheinlich halte, dass der Vater sich möglicherweise aus seinem Geburtsort fliehend nicht in die alten Bundesländer und dann wieder „zurück“ in die DDR begeben haben dürfte.

Können Sie mir weiterhelfen oder Anregungen geben, wie ich Informationen zu dem Kind aus 1. Ehe kommen könnte?

Vielen Dank!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.06.2019, 17:45
Lock Lock ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2016
Beiträge: 233
Standard

Die Anfrage ist sehr allgemein gehalten, also kann ich auch nur allgemeine Anregungen geben.

In der Deutschen Demokratischen Republik wurde durch das Gesetz über die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters vom 17. Mai 1950, in Kraft getreten am 22. Mai 1950, das Volljährigkeitsalter auf die Vollendung des 18. Lebensjahres herabgesetzt

aus vorgenannten Datum lässt sich der früheste Zeitpunkt der 1.Ehe auf ca. Juni 1950 Datieren. Das 1. Kind könnte auch unehelich geboren sein.

Ich würde versuchen folgende Sachverhalte zu ermitteln:
Was ist über die 1. Ehefrau bekannt, Verstorben geschieden ? wenn geschieden dann gibt es Gerichtsakten.
verbleib der Eltern ?
war der Vater eventuell zur Zwangsarbeit in der ehemaligen Sowjetunion ?
1945 war er 15 Jahre, da liegt das im Bereich des möglichen.
wie kam er nach Parchim, allein? mit Verwandten ? vorherige Aufenthaltsorte ermitteln.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.06.2019, 18:13
Philipp Philipp ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2008
Beiträge: 696
Standard

Hallo!

Es sollte in der Sammel-/Belegakten bzw. in den Unterlagen zum Aufgebot zur zweiten Eheschließung Angaben über vorhergehende Eheschließungen geben, damit Hinderungsgründe für die erneute Eheschließung ausgeschlossen werden können.

VG
Philipp
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.06.2019, 20:19
Jérôme Landgräfe Jérôme Landgräfe ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 31
Standard

Ergänzend zum Hinweis von Philipp, der ja richtigerweise auf das Standesamt hingewiesen hat, noch der Hinweis, dass bei der zweiten Eheschließung vor 1956 auf dem Gebiet der DDR noch das Personenstandsgesetz von 1937 galt, u.a. mit beim Standesamt geführtem Familienbuch (nicht zu verwechseln mit dem "Stammbuch", das Familien bei sich zu Hause verwahrten und das anscheinend verloren gegangen ist, da dieses ja sonst die gesuchten Informationen auch enthielte).
Siehe hierzu z.B. auch https://de.wikipedia.org/wiki/Famili...her_in_der_DDR

Viele Grüße,
Jérôme

Geändert von Jérôme Landgräfe (21.06.2019 um 20:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.06.2019, 13:59
destruktor destruktor ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.06.2019
Beiträge: 2
Standard

Vielen Dank für Ihre Nachrichten und Ansätze. Die Anfrage war deswegen so allgemein gehalten, weil mir bislang keine weiteren Informationen vorliegen. Ich kenne letztendlich nur das Geschlecht, Vornamen und Geburtsnamen und den Zeitraum (1945 bis 1955) und die Gegend (DDR), in dem das Kind geboren sein müsste.


Ich werde mit Ihre Ansätze zu Herzen nehmen und weiter forschen!


Nochmal vielen Dank!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:09 Uhr.