Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 03.10.2016, 11:21
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.805
Standard

Hallo petjo,

was genau willst Du denn erreichen?
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.10.2016, 08:48
Acanthurus Acanthurus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2013
Beiträge: 1.644
Standard

Hallo petjo, wie sieht so eine exportierte Textdatei denn aus? Prinzipiell denke ich, dass etwa über Makros in Texteditoren fast vollautomatisch die entsprechenden LaTeX-Befehle für Listen gesetzt werden können.

Grüße, A.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04.10.2016, 18:38
Benutzerbild von _luAp
_luAp _luAp ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.12.2013
Ort: 01558 Großenhain
Beiträge: 300
Standard

Moin petio,
ich bin ebenfalls immer noch an dem Thema interessiert und habe bisher noch keine wirklich gute Möglichkeit gefunden, eine TeX-Ausgabe zu realisieren. Daher bin ich auch an allen Ansätzen interessiert.
Also Martin vom "GenX"-Entwicklungsteam arbeit seit einiger Zeit fleißig an einem Automatismus zum Auslesen von .gedcom-Dateien und anschließender Ausgabe in die TeX-Umgebung (Listen und Grafiken). Ich bin schon gespannt, wie die Umsetzung aussieht.

Zitat:
Zitat von Acanthurus Beitrag anzeigen
Prinzipiell denke ich, dass etwa über Makros in Texteditoren fast vollautomatisch die entsprechenden LaTeX-Befehle für Listen gesetzt werden können.
Meinst du wirklich? hast du da bereits irgendetwas probieren können?
__________________
Mit freundlichem Gruß,
der Paul

Dauersuche nach und Angebot von
KÖHLER in/um Großenhain, Meißen, Oschatz, Altenberg und Freiberg
BARTH in Merzdorf b. Elsterwerda und Bieberach b. Kalkreuth
JAKOB und SCHULZE in Ostritz b. Görlitz, Tauscha
MÜLLER und AUGUSTIN in/um Großenhain, Knautnaundorf und Eythra
SCHIETZEL und WILHELM in/um Großenhain und Tettau b. Ortrand
SCHOLZ, SCHULZ, MISCHKE, TIEßLER, BERGMANN, FRÖDRICH in/um Rawitsch und Guhrau (Posen und Niederschlesien)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 04.10.2016, 21:25
Acanthurus Acanthurus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2013
Beiträge: 1.644
Standard

Hallo,

aus einer simplen Liste

Muster, Adelheid
Muster, Kenan
Muster, Martin
Muster, Veronika

wird über ein Vim-Macro etwa folgendes:

\begin{itemize}
\item Muster, Adelheid
\item Muster, Kenan
\item Muster, Martin
\item Muster, Veronika
\end{itemize}

1. Schritt: Am Beginn jeder Zeile \item ergänzen.
2. Schritt: An Anfang erster Zeile springen, neue Zeile, \begin{itemize} einfügen
3. Schritt: In letzte Zeile springen, in neuer Zeile \end{itemize} einfügen.

Das Macro sieht so aus und gibt meine Tastatureingaben wieder: %s/^/\\item /^MggI^M<80>ku\begin{itemize}^[GA^M\end{itemize}. Funktioniert bei vier Einträgen oder bei 1000. Mit anderen Editoren sollte sowas auch möglich sein.

Grüße, A.

Geändert von Acanthurus (04.10.2016 um 21:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.10.2016, 18:15
petjo petjo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2016
Beiträge: 6
Standard Gedcom - latex

No. 1\newline
Geburt: 01.01.1900 Leipzig\textsuperscript{}\newline
ANNA 1 Quellentitel
Leipzig
1 1.FATHER.INDINO

Eltern

Hans Test

Anna John
[/CODE]

Bei 'textsuperscript' hätte ich gern die Quellennummer, nicht verfügbar. Siehe auch die überflüssigen Leerzeichen in 'section'.

3. Die Struktur des Familienbuches stelle ich mit so vor:
3.1. Grafische Stammbäume der Familie
3.2. Stammbaum in Listenform mit wenigen Angaben
3.3. Personalblätter für jeder Person im Stammbaum mit allen verfügbaren Angaben, dem evtl. vorhandenen Personalbild, den Quellenhinweisen zu jedem Ereignis, den Hinweisen zu Exursen
3.4. Ausführliche Darstellung der Quellen mit allen dazugehörigen Bildern
3.5. Exkurse zu einzelnen Themen
3.6. Bildteil mit weiteren vorhandenen Bildern
3.7. Ortsindex und div. Statistiken

Vor einiger Zeit ist auf CTAN ein LATEX-Packet 'genealogytree veröffentlicht worden (https://www.ctan.org/pkg/genealogytree), das hervorragende grafische Stammbäume ausgibt, aber leider keine GEDCOM-Anbindung hat, so dass alle Daten händisch (und sehr unübersichtlich) eingegeben werden müssen.

Ich habe mir heute noch einmal die neueren Genealogieprogramme, die seit meinem letzten Suchen vor etwa 2 Jahren auf den Markt gekommen sind, angeschaut, vor allem in Hinblick auf die Gestaltbarkeit von Berichten. Dabei bin ich auf GRAMPS gestoßen, das ja immerhin einen LATEX-Ausdruck vorsieht. Jedoch ist ist dieser, wie hier schon bemerkt, dringend überarbeitunsgbedürftig. Das heißt aber, sich mit Python beschäftigen, das muss bei mir noch warten.

Bin aber an jedem Hinweis interessiert.

Gruss petjo
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 05.10.2016, 18:22
petjo petjo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2016
Beiträge: 6
Standard

Der erste Teil meiner Nachricht ist verschwunden.
Hier der Rest:

Hallo, vielen Dank für Euer Interesse.

Ich möchte folgendes erreichen:
1. Meine genealogischen Daten möchte ich im GEDCOM-Format, wenn möglich in dem mir seit Jahren vertrauten Programm AGES (http://www.daubnet.com/ages) eingeben und pflegen.

2. Für den Ausdruck in einem Familienbuch möchte ich das mir ebenfalls seit Jahren vertraute LATEX benutzen. Für die grafischen Teile stellt das kein Problem dar, da sowohl AGES als auch andere Programme sehr gute PDF-Ausdrucke produzieren, die sich in ein LATEX-Dokument einbinden lassen. Aber für die schriftlichen Teile habe ich ein Problem, da AGES nicht alle GEDCOM-Felder an allen Stellen zur Verfügung stellt.

Eine mit AGES produzierte Textdatei:

Code:
No. 1\newline 
Geburt: 01.01.1900 Leipzig\textsuperscript{}\newline 
ANNA 1 Quellentitel 
Leipzig 
1 1.FATHER.INDINO 

Eltern 

Hans Test 

Anna John
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 05.10.2016, 20:13
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.805
Standard

Hallo petjo,

die Ausgabe steht und fällt leider mit der Konversion der Bestandsdaten (gleich ob Gedcom oder was anderes) in LaTeX.

Wenn Du - wie auch ich - viele Referenzen in Deinem Text haben willst, müssen die wohl im LaTeX-Format aufgebaut sein.

Gleiches gilt meiner Meinung nach für Zähler (erstes Kind, zweites Kind, ...), auch wenn man da eher drum herumarbeiten könnte.

Worauf ich hinauswill: Ohne Unterstützung seitens des Genealogie-Programms oder ein eigenes Programm, das Gedcom-Dateien verarbeitet wirst Du nicht weit kommen.

Das siehst Du ja schon an der fehlenden Ausgabe der Quellennummer.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 06.10.2016, 10:58
Acanthurus Acanthurus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2013
Beiträge: 1.644
Standard

Hallo,

vielleicht ist das einen Blick wert: http://www.geditcom.com/tutorials/latexbook.html

Lifelines von Tom Wetmore hingegen (vgl. https://www.tug.org/TUGboat/tb24-2/tb77caird.pdf) habe ich nicht zum Laufen gekriegt.

Grüße, A.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 07.10.2016, 07:28
petjo petjo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2016
Beiträge: 6
Standard LaTeX vs. GEDCOM

Zu 1. leider nur für Mac, bin Windowianer.

Zu 2. ging mir ebenso.

Gruss petjo
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 07.10.2016, 08:54
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.805
Standard

Mac Software ist für mich als Linuxer natürlich auch nicht benutzbar. Lifelines konnte ich dank Paketverwaltung zwar installieren, aber mich in eine Software einzuarbeiten, die 2007 die letzte Release erfahren hat, hat mMn wenig Sinn.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
gedcom , latex , tex

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:50 Uhr.