#1  
Alt 15.03.2006, 11:51
Elmar
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen Anfängerfragen: Fahrendorff aus dem Raum Magdeburg

Hallo,

wie man sieht bin ich hier relativ neu und auch sonst bin ich auf dem Gebiet Ahnenforschung noch nicht sehr bewandert. Mein Nachmname ist FAHRENDORFF Ich bin ein 24jähriger Student und möchte mal so langsam damit anfangen mich mit der Ahnenforschung zu beschäftigen. Viel weiß ich leider nicht ich kann meine Vorfahren nur einhand einiger Dokumente meines Großvaters verfolgen und habe bisher herausgefunden, dass sie aus der Richtung Havelberg (Magdeburgerraum grob gesehen) stammen. Dort gibt es auch eine Schiffswerft die wohl von Fahrendorffs betrieben worden ist . Ob die nun auch zur Familie gehörten soweit bin ich noch nicht gekommen. Wenn also jemand Tipps fürs weitere vorgehen hat einfach kurz melden.

Danke ...

Elmar
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.03.2006, 12:07
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Anfängerfragen

Hallo Elmar, herzlich willkommen bei uns !


Wie man anfängt? Ganz einfach: fragen und sammeln, und das immer und zu jeder Zeit. Fragen, besser noch mit Fragen löchern, solltest Du alle noch lebenden Verwandte, (und auch aufschreiben, was sie zu erzählen haben, irgendwann kann man sie nämlich nicht mehr befragen)
Sammeln solltest Du alles, was nach Informationen "riecht" : Urkunden, Briefe, Sterbebildchen, (Familienbibel? Ariernachweis? evtl. ist ja beides noch vorhanden, die dort angegebenen Daten gehören aber dann überprüft).
Im Idealfall sollte man pro Person haben:
Abstammungsurkunde und Taufeintrag
Heirat standesamtlich und kirchlich
Todestag/ort und Beisetzungstag/ort

Auf der eigenen Abstammungsurkunde (bekommt man bei dem Standesamt, welches bei der Geburt zuständig war) stehen Angaben zu den Eltern, auf deren Abstammungsurkunde Angaben zu den Großeltern, auf deren Abstammungsurkunde usw.

So kommt man immer in die vorhergehende Generation.

Du kannst uns gerne weitere Fragen stellen, wir alle haben schließlich mal angefangen.

Viel Glück und viele Grüße
Marlies
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.03.2006, 12:26
Hugo Hugo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2006
Beiträge: 86
Standard RE: Anfängerfragen

Guten Tag
Als Computerprogramm kann ich jedem die Freeware Ahnenblatt (download unter www.ahnenblatt.de) empfehlen


Ich empfehle jedem Beginner folgenden Leitsatz:

Kümmer dich erst um die Lebenden, denn die Toten können dir nicht weglaufen. (Das Wissen und Erzählungen der Lebenden ist sonst eventuell verloren.)
-----
Schreibe unbedingt die Quellen auf, den spätestens nach der 50sten Person weißt du nicht mehr, woher du was hast.
Beispiel:
Erinnerung von ... ...
Erzählungen von ... ...
Heiratsurkunde (Kopie) von ... ...
Heiratsurkunde (Kopie) von ... ... eingesehen
-----
Anmerkungen/Notizen:
Wenn es (noch) kein Feld für "geheime" Anmerkungen gibt, markiere den Beginn der "geheimen" Anmerkungen mit //
Du kannst dann später leichter erkennen, welche Informationen nicht für andere gedacht sind.
Beispiel:
Else verbrachte ihre Kindheit auf einen Bauernhof und zog dann später in die Großstadt.
// Else war adoptiert
Leibliche Mutter: ... ...
Leiblicher Vater ... ...

Gruß Hugo

PS: Und bitte scheue dich nicht hier zu fragen, wir helfen dir gerne weiter. Bei Fragen zu dem dem Programm Ahnenblatt helfe ich dir auch gerne weiter.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.03.2006, 19:17
sgp1977 sgp1977 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2006
Beiträge: 69
Standard RE: Anfängerfragen: Fahrendorff aus dem Raum Magdeburg

Schönen Gruß nach Troisdorf!

Hatte dort Verwandtschaft - leider schon verstorben.
Habe auch als Student mit der Ahnenforschung angefangen ;-)

Ich benutze übrigens die Genealogie-Software "Ahnen-Chronik 4.0" als Shareware (Einschränkung: kein Ausdrucken möglich).

Viele Grüße
Sebastian
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.03.2006, 02:12
Elmar
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Vielen Dank für eure schnellen Antworten!

habe mir das Ahnenblatt als Software mal gezogen und werde jetzt mal alles einpflegen was ich habe. Wie ich oben gelesen habe sollte man Informationen aus dem Ahnenpass überprüfen da ein großteil meiner Infromationen darauf beruht sollte ich das wohl tun aber wie einfach die Standesamter anschreiben geben die diese Informationen einfach so preis oder muss man da was bezahlen oder eventuell Genehmigungen einholen?

Es existiert noch ein Bild wie mein Vater erwähnte von einem Vorfahren der im 1. WK gefallen sein soll (Soldat auf Pferd) gibt es da Aufzeichnungen Eintragungen der Streitkräfte?

Desweitern hatte uns vor Jahren mal ein anderer Fahrendorf allerdings nur mit einem f hinten mal angesprochen werde verschen mit Ihm wieder etwas Kontakt aufzunehmen. Dieser erwähnte Städte/Dörfer mit dem Namen Fahrendorf. Eines davon liegt nahe Hamburg wie ich herausgefunden habe meint Ihr kann man die einfach mal plump anschreiben?

Ausserdem deutete der Herr Fahrendorf damals auch an das die 2f auf eine Adligkeit wenn auch verloren hinweisen könnten muss gestehen kenne mich da gar nicht aus.

Naja sehe liegt noch viel Arbeit vor mir.

Danke schon mal
Bis dann Elmar
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.03.2006, 06:36
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Elmar,

Ahnenpässe wurden oftmals "geschönt", d.h.die Daten können stimmen, müssen aber nicht.
Wenn es sich um die direkte Linie handelt, ist es kein Problem an Urkunden zu kommen, schwieriger wirds bei Tanten und Onkeln, da greift der Datenschutz. In diesem Fall bräuchtest Du eine Genehmigung der direkten Nachfahren.
Eine Vorlage für Schreiben an Ämter, Kirchen oder Archive findest Du hier:
http://wiki.genealogy.net/index.php/Hauptseite

Und ja, es kostet Geld. Beim Standesamt pro Urkunde 7 Euro und Porto, wenn allerdings gesucht werden muß, wirds um einiges teurer. Solltest Du Urkunden anfordern, bitte um eine Fotokopie des Originals, dann gehen Dir keine Daten verloren (Evtl. gibt es Nachträge) Und vergiß nicht, den Nachweis der direkten Linie beizulegen.

Auch über Personen der beiden Weltkriege gibt es Aufzeichnungen, werte aber erst mal alles andere an Unterlagen aus, vielleicht weißt Du dann schon mehr.

Geh Schritt für Schritt weiter, sonst sammelst Du evtl. Daten zu Personen, die gar nicht zu Dir gehören.

Viel Erfolg und viele Grüße
Marlies
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.03.2006, 11:24
Hugo Hugo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2006
Beiträge: 86
Standard

Zitat:
Original von Elmar
habe mir das Ahnenblatt als Software mal gezogen und werde jetzt mal alles einpflegen was ich habe.
Guten Tag Elmar
Zu Ahnenblatt gibt es unter www.ahnenblattportal.de unter Downloads die Anfangstips Ahnenblatt von mir. Marlies kann sicherlich bestätigen, ob dieses hilfreich ist

Zu Fahrendorf
Bei Hamburg gibt es tatsächlich ein (V)Fahrendorf. Ich müßte selber noch mal in der Geschichte nachforschen.
Über die verschiedenen Schreibweisen mußt Du Dich nicht wundern. Zwischen Cuxhaven und Hamburg wurde(n) 3 verschiedene Plattdeutsche Sprachen verwendet und Hamburg kam auch noch mit 2 weiteren dazu. Da kam es häufig zu "Verständnissproblemen".
Gruß Hugo
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.03.2006, 11:56
gudrun gudrun ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 3.274
Standard

Hallo,

die Schreibweisen ändern sich sogar innerhalb einer Ortschaft, teilweise sogar im gleichen Eintrag.
Um die Kosten zu senken (Suchgebühr) kann man vorab mal bei den Mormonen suchen. Für die Neuzeit (Standesamt) sind aber wenige Einträge dort zu finden, hauptsächlich sind diese Daten von Forschern eingereicht. Auch mit unterschiedlichen Schreibvarianten suchen.

Viel Erfolg beim Puzzle-Spiel Familienforschung
wünscht
Gudrun
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.03.2006, 12:25
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Hugo
Marlies kann sicherlich bestätigen, ob dieses hilfreich ist
Hallo Elmar,

ja, ich kanns bestätigen, mir hats auf jeden Fall geholfen. Und Hugo hilft Dir sicher auch, solltest Du trotzdem Probleme haben.

Viele Grüße
Marlies
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.03.2006, 14:22
Hugo Hugo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2006
Beiträge: 86
Standard

Guten Tag
Eine sehr gute Suchseite im Internet findest Du auch hier unter dem Kareireiter "Suchen". Dort hast Du Zugrif auf mehrere Datenbanken
Ich benutze ihn sehr oft.
Gruß Hugo
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fam. Richter in Bremen (Anfängerfragen) BRichter Bremen Genealogie 9 14.08.2008 22:35
Namensliste simone75 Baden-Württemberg Genealogie 1 08.04.2008 20:20
Generelle Anfängerfragen: Geschwister finden und Kartenmaterial Smalltalk Schlesien Genealogie 4 06.11.2007 15:33

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:15 Uhr.