Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 11.04.2020, 20:58
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 542
Standard

Zitat:
Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
Zwei Ernsts? Viel mehr. Fünf habe ich im Hinterkopf.
Ja klar, mehr als zwei Ernsts. Aber den Bauern Ernst Samuel (oder so) hab ich natürlich gar nicht erst mitgezählt. Und ich meinte ja ausdrücklich gleichaltrige. Nichtsdestotrotz, da bin ich auf einen Namensvetter hereingefallen. Wenn der Häusler ja Häusler geblieben ist, und wenn sogar der Name Unversucht in der Urkunde von 1879 steht, ist wirklich alles klar. Ausser, wo man jetzt weitersuchen muss...

Zitat:
Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
in Bild 176 findet sich eine am 28.2.1853 in Nieder-Ochelhermsdorf im Alter von 35 Jahren und 14 Tagen verstorbene Johanna Rosina geborene Schulz, Ehefrau des Einwohners Johann Ernst Jäschke.
Die hatte ich auch gesehen, und da hatte irgendetwas für mich nicht gepasst. Kriegs jetzt gerade nicht mehr zusammen, weil mir langsam der Kopf schwirrt. Kann mich sicher auch täuschen. Ich schaue es aber auch nochmal an.

Gruss, Ronny
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 12.04.2020, 10:25
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 542
Standard

Guten Morgen

Also, gegen die Johanna Rosina Schulz spricht eigentlich gar nichts. Bloss, die Heirat des Ernst Jäschke mit ihr war entweder vor 1846 oder dann an einem anderen Ort. Wohl eher letzteres, weil ich erst 1851 ein Kind aus dieser Ehe gefunden habe (links unten). Da war er noch "Einwohner". Und die Patin Nr. 2 ist die spätere zweite Ehefrau.

Die Heirat dürfte jetzt schwierig zu finden sein. In Grünberg war sie jedenfalls auch nicht (der dortige Einwohner Johann Ernst Jäschke ist bloss ein weiterer Namensvetter ). Aber für den Stammbaum braucht man diese erste Ehe ja eigentlich nicht, weil die Grosseltern schon bekannt sind.

Von der Anna Rosina Schulz wäre hier noch der Traueintrag aus Niebusch, wo aber nichts Neues drin steht. Taufen um 1821 existieren offenbar nicht mehr, also ist da wohl das Ende der Fahnenstange erreicht.

LG Ronny
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 12.04.2020, 13:19
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 7.567
Standard

Zitat:
Zitat von rpeikert Beitrag anzeigen

Von der Anna Rosina Schulz wäre hier noch der Traueintrag aus Niebusch, wo aber nichts Neues drin steht. Taufen um 1821 existieren offenbar nicht mehr, also ist da wohl das Ende der Fahnenstange erreicht.
Guten Tag,
ihr Tod findet sich beim StA Ochelhermsdorf unter 25/1899. Danach war sie 1820 geboren und ihre Mutter in Ochelhermsdorf verstorben.
Der Vorname der Mutter weicht ab.
Der Abweichung im Vornamen Anna Rosina / Johanna Rosina würde ich keine Bedeutung zumessen.

Unter 28/1899 stirbt dann auch der 1820 geborene Johann Friedrich Ernst Jäschke, Sohn von Christian Jäschke.

Am 11.8.1898 war der 1846 geborene Sohn erster Ehe von Johann George Jäschke verstorben. Er hieß Karl Friedrich Ernst und war zuletzt Häusler und Nachtwächter.
Aus seiner ersten Ehe (25.01.1876) hatte er eine am 30.06.1882 geborene Tochter Johanne Ernestine Jäschke.
Bei seiner Heirat war die 54 Jahre alte Kutschnerwitwe Anna Rosina Jäschke Trauzeugin.
Das spräche für eine Geburt in 1821.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.

Geändert von Horst von Linie 1 (12.04.2020 um 13:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 12.04.2020, 14:04
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 7.567
Standard

Guten Tag,
vielleicht noch eine Frage:
Warum sollten Johann George Jäschke und Johann Ernst Jäschke nicht näher verwandt sein?
Am 17.09.1812 wird in Ochelhermsdorf ein Johann George Jäschke als Sohn von Gottfried Jäschke und Maria Elisabeth geborene Walter geboren.
Dies sind auch die Eltern von Johann Ernst Jäschke +1875.
Also waren Johann George und Johann Ernst vollblütige Brüder.

Deren Mutter hat übrigens noch einmal geheiratet: Einen Hampel.
Und ist am 13.01.1857 verstorben.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.

Geändert von Horst von Linie 1 (13.04.2020 um 12:09 Uhr) Grund: Aus der Hummel einen Hampel gemacht.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 12.04.2020, 15:32
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 542
Standard

Zitat:
Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
Warum sollten Johann George Jäschke und Johann Ernst Jäschke nicht näher verwandt sein?
Da hatte ich noch den falschen Ernst, den mit dem Vater Christian. Ja, wenn ich nur auch von daheim aus auf die Mormonenfilme zugreifen könnte...
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 12.04.2020, 17:38
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 7.567
Standard

Zitat:
Zitat von rpeikert Beitrag anzeigen
wenn ich nur auch von daheim aus auf die Mormonenfilme zugreifen könnte...
Guten Tag,
die was enthalten sollten?
Die StA-Register 1889-1907 sind bei szukajwarchiwach.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 12.04.2020, 19:02
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 542
Standard

... genau, Du hast aber Urkunden von 1875 und 1879 hervorgezaubert, und da würde es bei mir eben hapern
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 12.04.2020, 19:14
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 7.567
Standard

Guten Abend,
ja, die habe ich Anno Tubback brav bei den Mormonen mittwochabends (18-20 Uhr) vom Lesegerät abgepinselt.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.

Geändert von Horst von Linie 1 (13.04.2020 um 12:10 Uhr) Grund: Readerprinter gestrichen und durch Lesegerät ersetzt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
altkessel , grempler , grünberg , räbiger , saabor

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:24 Uhr.