Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 28.08.2011, 19:38
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.288
Standard

Oh diese Jungs Anja.

Es ist tatsächlich so, man erinnert sich mit der Zeit immer weniger. Sehe ich bei meinem Schwiegervater aber auch bei meinem Papa.

Am meisten mußte ich mal lachen, als mein Sohn mit 4 Jahren doch tatsächlich wie ich das Einkaufen liebte.

Ich war 4 Jahre alt und wir hatten damals einen kleinen Eckladen in unserer Straße. Ganz bequem, da man nicht über die Straße musste. Jedenfalls gab es den einen Tag Kokosnüsse dort und meine Mutti gab mir 10 Mark damit sollte ich eine holen. Jedenfalls hat meine Mutti die Rechnung aber ohne mein gutes Erinnerungsvermögen gemacht, denn sie hatte sich erst ein paar Tage zuvor mit meiner Omi unterhalten was noch für meine Schwester (damals ca. 1/2 Jahr) gekauft werden müsste.
Ich bin los gegangen habe die Kokosnuss gekauft, bin über die Straße(obwohl ich das ja garnicht brauchte) zum Bäcker habe mir einen Windbeutel gekauft und hinterher zur Drogerie, denn ich hatte ja gehört das Babyöl fehlte.
Meine Mama zu Hause bekam schon die Panik und ging mich suchen. Überall wo sie hinkam sagte man ihr, dass ich ebend da war.

Ich bin wohlbehalten, allerdings ohne Restgeld, zu Hause angekommen. Meine Omi und Mutti haben dann immer wieder später gesagt dass sie froh waren, dass ich nich gehört habe das ja eigentlich noch Hosenträger gebraucht worden wären. Dafür hätte ich noch über einige Straßen mehr gemusst.

Übrigens, bei meinen Sohn (Damals 4 Jahre) war es damals fast genauso, nur er sollte nur Brötchen holen und ging dann noch zum NP Chips holen und wir mussten mit dem Frühstück 1 Std. warten

LG Silke
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.08.2011, 19:41
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.288
Standard

Friedrich, dir sein verziehen.

Vielleicht kommt die Erinnerung ja noch mal, wenn du so alt bist wie dein Opa damals

LG Silke
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 28.08.2011, 20:44
Monele Monele ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2009
Ort: Markgräflerland Baden-Württemberg
Beiträge: 187
Standard

Hallo zusammen,
ich kann mich noch an viele Dinge aus meiner Kindergartenzeit erinnern. An eine Sache die mir nie aus dem Kopf geht kann sich sogar noch meine Mutter (83) erinnern und wir lachen sehr oft darüber.
Im Sommer 1954 hatten wir Kindergartenfest und ein Junge ich weiß noch er hieß Jochen war ein sehr egoistisches Kind. Wir brachten alle etwas zu Essen mit und auf dem Weg traf ich genau diesen Jochen der einen Teller mit einem Himbeerpudding in Fischform trug. Ich fragte ihn, ob ich nachher auch von dem Pudding etwas bekommen würde und er schnauzte mich ganz arrogant an, dass der Pudding nur für ihn wäre und ich mir doch selber so einen kochen sollte. Traurig latschte ich hinter ihm her. Unser Kindergarten war in einer Baracke, die ziemlich baufällig war. Jochen wollte seinen Pudding in Sicherheit bringen, stürmte auf die Tür zu und blieb an einem Nagel hängen.
Bumms, der Teller mit dem Pudding machte sich selbsständig und fiel in den Dreck.
Nun hatte auch er nichts mehr von dem Pudding!!!!
Gruß Monele
__________________
Ich suche alles über die Familiennamen KOLB,KOPP,WÜRGER,HENKEL(alle aus Baden)
sowie KRÜGER ,MITTELSTAEDT,LOHSE,JOACHIM
vermutlich alle aus der sächsischenGegend.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 28.08.2011, 20:52
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.288
Standard

Ja, die Strafe folgt manchmal auf dem Fusse, oder wie hier in den Dreck.

Da hätt ich aber auch gelacht.

LG Silke
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 29.08.2011, 08:22
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.288
Standard

Garfield, das mit dem aufschreiben find ich klasse. Das könnte für die Kinder und Enkelkinder... bestimmt sehr interessant werden.

Karla, unsere damalige Vermieterin hatte u.a. 20 Hunde. Meine Mutti sagte mal ich konnte mir die Namen aller merken. Ehrlich gesagt weiß ich jetzt aber nur noch den des Grauhaardakels. Die hieß Hexe.

LG Silke
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 29.08.2011, 11:00
Benutzerbild von AnGr
AnGr AnGr ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Hessen/WZ
Beiträge: 793
Standard

Guten Morgen!

Eigentlich erinnere ich mich noch an viele Dinge aus meiner Kindheit. Aber am schönsten waren für mich die Begebenheiten aus der Sommerzeit. So sind mir bis heute noch die Besuche bei meinen Urgroßeltern ( väterlicher Seite ) in Erinnerung. Sie hatten einen großen Schrebergarten in Frankfurt/M. Wie bei allen Standard, hatten auch sie mehrere 200 l Fässer für das Regenwasser. Und genau das war mein Problem Vor jedem Besuch bei Ihnen wußte ich schon was kommt, denn mein Urgroßvater zelebrierte immer ein Ritual mit mir, was mir gewaltig stinkte, nämlich unfreiwillig Baden gehen in der Regentonne. Jedesmal wenn ich kam, schnappte Er mich und dann gings rein in die Kalte Brühe, das war bei hochsommerlichen Temperaturen Abkühlung pur. Nachdem zweiten Tauchgang hatte ich mich aber doch schnell daran gewöhnt und eine Belohnung gab es natürlich auch. Uroma kochte leckeres Essen, und dann war da natürlich noch Uropas großes Erdbeerbeet an dem ich mich austoben konnte. Wie gerne würde ich das noch einmal erleben wollen

Schönen Gruß Andreas
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 29.08.2011, 11:16
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.288
Standard

Hallo Andreas,

Das glaube ich dir, denn das war ja ein wirkliches Paradies.

Im Sommer hatte man immer große Mühe mich aus dem Wasser zu bekommen. Einmal rein wollte ich nicht mehr raus, selbst wenn ich schon bald blaugefroren klappernd da stand.
Das eine Jahr, ich war aber schon 8. klasse, bin ich beim Sonnen eingeschlafen. Als ich aufwachte ab ins Wasser danach umgedreht weiter geschlafen. Ich hatte eine bräune das Jahr, dass man mich in der Schule noch im Winter fragte ob ich den Sommerurlaub in Ungarn verbracht hätte.

LG Silke
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 29.08.2011, 22:27
Joachim Fischer Joachim Fischer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 883
Standard

Hallo und guten Abend,
an mein rotes Dreirad kann ich mich erinnern. Mit den weißen Reifen, dem weißen Sitz, alles aus Metall, Baujahr 1960. Meine Eltern hatten eine kleine Wohnung unter dem Dach, unter uns wohnte mein Onkel, im Erdgeschoss meine Großeltern.
In einem großen Haus, wo die Familie wohnte. Unser Flur hatte einen Bretterboden bis eines Tages mein Vater ein Stück Linoleum dafür mitbrachte. Der musste gepflegt werden. Meine Mutter brachte Bohnerwachs auf. Dann kam der Bohnerbesen zum Einsatz auf dem ich dann saß, das war wie Karussell fahren, immer hin und her und durch den Wachs hatte es meine Mutter nicht schwer den Besen zu bedienen. Das negative an der ganzen Sache war, das ich eine Schwester hatte und die wollte auch auf den Besen und teilen war nun mal angebracht. Danach war unser Flur blitzeblank und auf Socken konnte man auf ihm rutschen. Was ein Spaß für wenig Geld. Die guten 60ziger.
Gruß Paul Otto
__________________





Nehmen Sie die Menschen wie sie sind.
Andere gibt es nicht!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 30.08.2011, 08:31
KatrinWe KatrinWe ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Ort: bei Bremen
Beiträge: 206
Standard

Oh ja,

Karussellfahren auf dem Bohnerblock! Und plötzliche Stürze beim Wäsche recken (ich hatte große Brüder ...)! Schräg gelegte Holzbohlen, Schmierseife und Wasser drüber, Katrin im Badeanzug (mit Rüschen) mit Schmackes auf einem Blechding (?) runter - brauchten wir Freizeitparks?


Und Winter mit Schnee und Sommer mit Sonne - aber das ist wohl ein anderes Thema


Grüße von Katrin
__________________
Suche


Eise(n)braun, aus dem Remstal in alle Himmelsrichtungen gewandert. Suche alle Infos, die mit diesem Namen zu tun haben
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 30.08.2011, 10:18
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.737
Standard

Moin Katrin,

Zitat:
Zitat von KatrinWe Beitrag anzeigen
Und Winter mit Schnee und Sommer mit Sonne - aber das ist wohl ein anderes Thema
nanana, jetzt aber nicht meckern! Schnee hatten wir reichlich, und die Sonne ist auch gerade mal vorbeigelaufen. Und wenn sie sich nicht zeigt, schwitzt sie eben.

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:54 Uhr.