#3981  
Alt 30.07.2020, 14:03
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 455
Standard

Zitat:
Zitat von hessischesteirerin Beitrag anzeigen
ich war gestern im Kirchenarchiv Darmstadt.
Dort habe ich mir u.a. die Unterschrift meines Ahnen ausgedruckt :-)

Ansonsten versuche ich gerade herauszubekommen, von welcher Linie ich das Gen vererbt bekommen habe, einen Daumen mit Brachydaktylie Typ D zu haben.
Dann bin ich also nicht die einzige, die sich Unterschriften herunterlädt (bzw. sammelt) von Vorfahren :-)

Viel Erfolg mit der Recherche der Brachydaktylie. Hört sich ja interessant an.
Die Oma meines Mannes hatte dunklere Haut und etwas krauses Haar, sie soll eine Waise gewesen sein und man munkelt nordafrikanischen Ursprung.
Vielleicht habe ich mal die Zeit und die nötige Erfahrung, dort nachzuforschen (in Argentinien bzw. Italien).

Sommerliche Grüße,
Bienenkönigin
__________________
Penkert, Wawrosch (Sudetenland, Böhmen,)
Lehnert (Ansbach, München)
Elch (Allgäu - Kaufbeuren, Kempten, Salzburg)
Müller (Allgäu - Memmingen, Kempten)
Schnell (Lindau)
Demmel, Didusch (Bayersoien, Saulgrub, München)
Mit Zitat antworten
  #3982  
Alt 30.07.2020, 15:41
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 430
Standard

Zitat:
Zitat von Bienenkönigin Beitrag anzeigen
Dann bin ich also nicht die einzige, die sich Unterschriften herunterlädt (bzw. sammelt) von Vorfahren :-)

Viel Erfolg mit der Recherche der Brachydaktylie. Hört sich ja interessant an.
Die Oma meines Mannes hatte dunklere Haut und etwas krauses Haar, sie soll eine Waise gewesen sein und man munkelt nordafrikanischen Ursprung.
Vielleicht habe ich mal die Zeit und die nötige Erfahrung, dort nachzuforschen (in Argentinien bzw. Italien).

Sommerliche Grüße,
Bienenkönigin
Doof wie ich bin, hab ich zwar den Herrn Bürgermeister ausgedruckte aber den Herrn Pfarrer vergessen. aber beim nächsten Mal

ich finde es schön, zu wissen, dass da jemand geschrieben hat, von dem man abstammt


Meine Oma hatte tiefschwarze Haare, aber wir wissen nicht genau, von wem sie abstammen
Mit Zitat antworten
  #3983  
Alt 30.07.2020, 18:01
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.616
Standard

Eigentlich habe ich das nicht wirklich heute bekommen, sondern wiedergefunden. Ich habe die Angewohnheit, in Bücher "inhaltlich passendes" hineinzulegen und dann leider oft zu vergessen. Und so blätterte ich heute in einem alten Buch über Seuchen in der Weltgeschichte und stieß auf die Bescheinigung zur Pockenschutzimpfung meiner Ururgroßmutter im Jahr 1844.
Ich werde den Schein wohl letzlich wieder in das Buch legen und dann wieder vergessen...
Mit Zitat antworten
  #3984  
Alt 30.07.2020, 19:37
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 3.233
Standard

Hallo,

durch einen Studenten, der für mich nachgeschaut hat, habe ich nun die Todesanzeigen zweier meiner Ururgroßeltern, einschließlich des bisher unbekannten Todesdatums meines Ururgroßvaters. Die größte Überraschung war, dass der Gute nicht in Brieg, sondern in Bad Reinerz auf Kur starb - somit habe ich nun auch dei Möglichkeit, die verloren geglaubte Sterbeurkunde zu bekommen.
In der Anzeige seiner Frau waren die Namen der Kinder leider nicht angegeben. Hatte mir den möglichen Heiratsnamen einer Tochter erhofft.

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #3985  
Alt 01.08.2020, 21:11
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 430
Standard

einen Stuhl!

Nichts weltbewegendes, nicht aus der Familie, aber er sollte weggeworfen werden. Datiert um 1880, und zu schade, auf dem Müll zu landen

Passt zu einem Familienforscher -

ausserdem viel Lob, denn über mich wurde in der Zeitung geschrieben,
Mit Zitat antworten
  #3986  
Alt 02.08.2020, 06:12
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 817
Standard

Zitat:
Zitat von hessischesteirerin Beitrag anzeigen
Meine Oma hatte tiefschwarze Haare, aber wir wissen nicht genau, von wem sie abstammen
Guten Morgen!
@hessischesteirerin, na hoffentlich musste deine Uroma nicht darunter leiden, wie meine Oma. Der hat man im Dorf, trotzdem mein Vater als einziges Kind bis zum 6. Lebensjahr ganz hellblond, oder wie man auch segte Strohblond, war und danach erst schwarze Haar bekam, unterstellt das sie es mit einem Italiener hatte. Seit ich nun las das die Lerch in Dirmstein blond waren, glaub ich das Dorfrätzel gelöst zu haben...
__________________
Vorsicht : >Ich habe keine Ausbildung. Ich habe Inspiration. ... < von Bob Marley -**



Geändert von fajo (02.08.2020 um 06:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3987  
Alt 03.08.2020, 18:02
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 430
Standard

Zitat:
Zitat von fajo Beitrag anzeigen
Guten Morgen!
@hessischesteirerin, na hoffentlich musste deine Uroma nicht darunter leiden, wie meine Oma. Der hat man im Dorf, trotzdem mein Vater als einziges Kind bis zum 6. Lebensjahr ganz hellblond, oder wie man auch segte Strohblond, war und danach erst schwarze Haar bekam, unterstellt das sie es mit einem Italiener hatte. Seit ich nun las das die Lerch in Dirmstein blond waren, glaub ich das Dorfrätzel gelöst zu haben...
Sie war ja nich t die einzige Schwarzhaarige im Dorf, aber wir wissen noch nicht, woher die schwarzen Haare stammen. entweder von den Franzosen (Lothringen) oder vom fahrenden Volk

ich selbst bin hellblond, aber mit roten Haaren auf die Welt gekommen und meine Urgroßmutter hatte ebenfalls rote Haare, das war damals viel schlimmer
Mit Zitat antworten
  #3988  
Alt 06.08.2020, 20:59
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 817
Standard

... und ich habe heute endlich mein Gedicht wieder zusammen bekommen. War eigentlich schon für die Seite (Verbindung zwischen zwei Familienteilen) fertig, aber dummerweise kam etwas dazwischen .... und wie es so ist, hatte ich es nicht abgespeichert, futsch war es. Wenigstens ist das Neue besser und aussagekräftiger geworden. Nun bin ich glücklich und zufrieden...

Wenn ihr Unterschriften sammelt ist euch evtl. auch aufgefallen das es Ähnlichkeiten in der Unterschrift, innerhalb einer Familie, gibt? Selbst wenn manchmal Jahrhunderte dazwischenliegen?
__________________
Vorsicht : >Ich habe keine Ausbildung. Ich habe Inspiration. ... < von Bob Marley -**



Geändert von fajo (06.08.2020 um 21:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3989  
Alt 06.08.2020, 23:12
Anma83 Anma83 ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 03.08.2020
Beiträge: 31
Standard

Guten Abend,
Erst war mein Tag nicht so gut, da ich mich dauernd was die Ahnenforschung angeht nur im Kreis gedreht habe. Aber heute Abend war es anders da habe ich mein ersten Text fast allein übersetzt und sogar richtig.
Ein aha Effekt habe ich bei der Übersetzung auch bekommen.
Es geht um ein Tauf Eintrag von Friedrich Auguste Sonnenberg. Sein Vater war Jacob Sonnenberg. Die Paten waren Johann Sonnenberg und seine Frau Marie geb. Gropler.
Ich dachte die zwei ( Jacob und Johann) wären Geschwister. Bis ich vorgestern eine Sterbeurkunde von Jacob fand wo seine richtige Eltern mit drauf standen.
Habe gestern und den Vormittag verbracht die Beziehung zwischen den beiden zu finden. Mit den
Mit dem Taufeintrag habe ich endlich die Verbindung zwischen den zwein.
Es sind nicht Brüder sondern die Väter sind Brüder.
Also doch ein Happy End und ich kann wieder ruhiger schlafen ohne zu grübeln.
Gruß Anma83
Mit Zitat antworten
  #3990  
Alt 07.08.2020, 10:19
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 430
Standard

Zitat:
Zitat von fajo Beitrag anzeigen
... und ich habe heute endlich mein Gedicht wieder zusammen bekommen. War eigentlich schon für die Seite (Verbindung zwischen zwei Familienteilen) fertig, aber dummerweise kam etwas dazwischen .... und wie es so ist, hatte ich es nicht abgespeichert, futsch war es. Wenigstens ist das Neue besser und aussagekräftiger geworden. Nun bin ich glücklich und zufrieden...

Wenn ihr Unterschriften sammelt ist euch evtl. auch aufgefallen das es Ähnlichkeiten in der Unterschrift, innerhalb einer Familie, gibt? Selbst wenn manchmal Jahrhunderte dazwischenliegen?
Innerhalb der Familie kann ich das nicht beantworten, ich habe viele Unterschriften verschiedener Linien, da ich das Glück habe, einige Pfarrer in den Ahnen zu besitzen, die leider alle einen Sauklaue hatten - insofern haben sie eine Ähnlichkeit
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:14 Uhr.