#11  
Alt 29.07.2020, 11:19
pixelputzer pixelputzer ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.08.2016
Beiträge: 20
Standard off topic

Aus diesem Thema entfernt: https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=191201
Da dort off Topic



Hier nur noch mal ein weiteres Beispiel für unendliche Datensammelwut. Ein Grund, warum ich mir kein neues Auto mehr kaufen werde oder ich gar ganz darauf verzichte, wenn mein jetziges mal die Grätsche machen sollte.
Müßig zu erwähnen, dass auch wenn ein Autohersteller beteuert die Daten nicht weiter zu geben, es nicht lange dauert, bis z.B. Versicherungen, Behörden und leider auch noch viele mehr Zugriff darauf haben möchten. Und ja, an Werbetreibende und alle möglichen "sozialen Plattformen" werden sie natürlich auch gelangen. Unsere, Deine Daten sind sehr viel Geld wert. Auch weil wir zusätzlich noch bereit erscheinen für das Abgreifen und veröffentlichen zu bezahlen, z.B. wie bisher bei Smartphones in Form von Datenvolumen, welches wir zur Übermittlung der vielen abgegriffenen Daten und dazu noch mit Werbebelästigung bezahlen, uns aber letztendlich nicht mehr zur Verfügung steht.

https://www.vice.com/en_us/article/m...n-detecting-ai

Vielleicht werden tatsächlich mal unsere Kinder oder Enkel uns fragen, warum wir das alles zugelassen haben.






_

Geändert von pixelputzer (29.07.2020 um 11:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29.07.2020, 12:56
Benutzerbild von offer
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.451
Standard

Zitat:
Zitat von pixelputzer Beitrag anzeigen
...
Vielleicht werden tatsächlich mal unsere Kinder oder Enkel uns fragen, warum wir das alles zugelassen haben.
...
"Davon haben wir nichts gewußt." wird die Antwort sein.
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29.07.2020, 15:16
pixelputzer pixelputzer ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.08.2016
Beiträge: 20
Standard

Zitat:
Zitat von offer Beitrag anzeigen
"Davon haben wir nichts gewußt." wird die Antwort sein.

Oder es setzt jetzt eine hektische Nachfrage bei Alexa, Siri und Co ein was es denn jetzt zum Henker mit diesem Begriff "Datenschutz" so auf sich hat ;-)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29.07.2020, 16:38
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.647
Standard

Hallo Pixelputzer,

Dein letzter Beitrag hier mit den Autoherstellern, bzw, das Du dort aus Datengründen
kein neues Auto mehr kaufen würdest, wurde wohl von einem Admin gelöscht oder
wolltest Du das selbst?
Dein Beitrag wurde mir nämlich noch zugestellt, da ich das abboniert habe, wo ich selbst mal antwortete.

Ich muss schon sagen, Du bist schon sehr bedacht in diesen Fragen.
Eigene Forschungsergebnisse deiner Aahnenforschung gibts Du vermutlich auch nicht online weiter, so auch nicht hier im Forum.

Muss jeder selbst einschätzen, was er von sich und seinen Ahnen preisgibt.
Anfnags war ich auch noch etwas zurückhaltener.

VG Juergen

Geändert von Juergen (29.07.2020 um 16:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.07.2020, 17:20
Nebelmond Nebelmond ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2019
Beiträge: 285
Standard

Hallo Pixelputzer und Jürgen,
den Beitrag zum Thema Auto vermisse ich auch, wollte noch meinen "Senf" dazugeben. Schließlich ist das hier eine Plauderecke, wo auch mal von der Ahnenforschung abweichende Nebensätze geschrieben werden können, oder sehe ich das falsch ? Das hatte doch nach meinem Dafürhalten nicht gegen die Forenregeln verstoßen ? Nach welchen Kriterien geht es, wenn so etwas gelöscht wird ?
Gruß Nebelmond
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 29.07.2020, 17:29
pixelputzer pixelputzer ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.08.2016
Beiträge: 20
Standard

Hallo Jürgen, nein die Löschung war nicht meine Idee. Aber ein weiteres Zeichen, dass nicht einmal in einem Forumsbereich "Plauderecke" tatsächlich auch mal "geplaudert" werden darf. Ich halte es für sehr unsensibel, auch dem Thema gegenüber, wie hier vorgegangen wird.

Ich hatte an anderer Stelle mal etwas zu meinen Vorfahren erwähnt, andererseits hatte ich hier auch meist mitgelesen um vielleicht andere bei Erwähnung bekannter Namen eventuell weiter zu helfen. Ausserdem konnte ich durch gute Tipps entsprechende "Forschungen" in einer Universitätsbibliothek umsetzen.



Warum nun also hier gelöscht wurde interessiert mich jetzt wirklich auch nicht mehr. Dies wird hiermit mein letzter Beitrag sein. Ich wünsche aber trotz allen weiterhin Spaß und Erfolg bei der eigenen Ahnenforschung.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 29.07.2020, 18:10
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.616
Standard

Seufz... here we go again. I habe mich an anderer Stelle schon ausführlich dazu geäußert, möchte aber hier zumindest noch einmal einen Aspekt erwähnen, der mir in der Diskussion zu kurz kommt:

Die DNA-Tests für genealogische Zwecke testen gerade einmal einen Bruchteil der gesamten DNA eines Menschen. Das ist so, als ob man aus einem dicken tausendseitigen Schmöker ein paar Seiten aufschlagen und ein paar Worte daraus notieren würde. Diese Stellen sind nicht wahllos ausgewählt, sondern eben genau die Stellen der DNA, die besonders variabel sind, hypervariable Regionen. Die sind nämlich besonders geeignet, um Gemeinsamkeiten zwischen verschiedenen Menschen aufzuzeigen, die nur durch eine gemeinsame Abstammung hinreichend erklärt werden können statt allein durch den Zufall. Sie sind aber eben nicht die geeignetsten Regionen, um ausreichend Relevantes über die DNA eines Menschen generell herauszufinden.

An diesen hypervariablen Regionen kann eine entscheidende Position für Krankheiten etc. liegen, muss aber nicht. Oft sind gerade die hypervariablen Regionen gar nicht für Krankheiten entscheidend. Und die allerwenigsten Merkmale eines Menschen kann man überhaupt nur auf eine Genregion zurückführen. In den allermeisten Fällen sind viele verschiedene Genregionen an der Ausprägung eines Merkmals beteiligt. Genealogische DNA-Tests können hier jeweils nur einen ersten Hinweis erbringen.

Das heißt zum einen, dass nur ein kleiner Teil der für unsere DNA-Tests verwendeten Testregionen überhaupt für irgendwelche Rückschlüsse außer den der gemeinsamen Abstammung herangezogen werden kann. Nicht umsonst sind genealogische DNA-Tests in vielen Fällen nicht einmal ausreichend, um gut untersuchte Merkmale wie die Augen- oder Haarfarbe richtig vorherzusagen.

Das heißt zum anderen, dass (aufgrund der Tatsache, dass die meisten Merkmale auf vielen verschiedenen Genregionen beruhen) bestenfalls eine geringere oder stärkere Wahrscheinlichkeit für eine Merkmalsausprägung prognostiziert werden kann.

So, nun ist es natürlich richtig, dass diese Daten nicht unsensibel sind, vor allem wenn sie in die Hände von Kriminellen gelangen könnten. Das stimmt aber übrigens auch für unsere Bankdaten, unsere Adresse, Fotos von uns etc. Aber während all diese Daten von Hackern potentiell direkt im Netz abgegriffen werden können, speichern meines Wissens alle DNA-Testanbieter die DNA-Testergebnisse auf separaten Servern. Sehen kann man als Nutzer nur die berechneten Übereinstimmungen mit anderen Nutzern, nicht aber die DNA selbst.

Es wäre übrigens wohl mit heutigen Mitteln wesentlich einfacher, sich die gesamte DNA eines Menschen zu verschaffen, indem man ein gebrauchtes Weinglas aus dem Restaurant, eine weggeworfene Zigarette etc. einsammelt und daraus die DNA isolieren lässt. Das kostet in den letzten Jahren auch zunehmend weniger. Klar ist das für Privatleute auch verboten. Aber der Aufwand ist geringer als sich in die Datenbank eines großen Anbieters auf einem extra Server einzuhacken und dann doch nur einen Bruchteil der Gesamt-DNA eines Menschen zu haben.
In allen, immer wieder durch die Presse gehenden Fällen mit Hilfe von DNA-Vergleich gelösten Kriminalfällen dienten die Vergleiche der DNA auch "nur" zur Einschränkung der Anzahl potentieller Täter. Ein letztlicher Beweis wurde dann in allen mir bekannten Fällen erst durch eine von der Polizei separat genommene (wie oben beschriebene) DNA-Probe der Verdächtigen möglich gemacht. Auch das sollte klar zeigen, dass allein eine Übereinstimmung von DNA-Tests allein in einer Datenbank nicht hinreichend ist für eine Verurteilung und nicht ausreichend Daten enthält. Auch für Vaterschaftsnachweise werden DNA-Tests für genealogische Zwecke nicht anerkannt.

Wer also wirklich konsequent alle möglichen Risiken vor Datenmissbrauch vorbeugen möchte, der versuche bitte seine Identität zu löschen und an einen Ort ohne Adresse am Grund des Marianengrabens oder im Zentrum der Antarktis aufzusuchen, um dort fortan sein Lebensende zu fristen.

Alle anderen Menschen mögen stattdessen mit einem Restrisiko leben und verantwortlich mit ihren Daten umgehen. Dazu gehören Dinge, die ich für wesentlich problematischer halte: Warum möchte die neue App auf meinem Smartphone Standortinformationen haben? Naja, stimmen wir mal zu. Mein Foto im Internet? Kein Problem. Stört ja keinen, dass man diese Fotos inzwischen ganz legal durchsuchen und einer bestimmten Person zuordnen kann (Stichwort PimEyes).

Und wenn wir mal auf das Thema DNA-Daten zurückkommen: Viele Nutzer speichern die Roh-DNA ihrer Tests auch gleich noch auf ihrem eigenen Computer ab. Da aber liegen sie außerhalb des Verantwortungsbereichs der Testanbieter, worauf diese auch deutlich hinweisen. Ich muss wohl nicht extra erklären, dass man sich sehr viel leichter in einen einzelnen Privatcomputer einhacken kann als in einen separaten, gut gesicherten Server.

Disclaimer: Ich werde von keinem der großen Testanbieter bezahlt. Ich betreibe aus Angst vor Missbrauch kein Online-Banking und habe auch keinen Facebook-Account. Meine Datensicherheit ist mir also durchaus wichtig. Ich bringe aber genügend Hintergrundwissen mit, um die potentiellen Risiken einschätzen zu können, statt mich von plakativen, unfundierten Artikeln und diffusen Ängsten leiten zu lassen.

Geändert von Scherfer (29.07.2020 um 18:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 29.07.2020, 18:15
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.647
Standard

Pixelputzer reagiere doch nicht gleich so, das du hier im Forum nichts mehr schreiben willst.
Das hier im Plauderthreat so rigeros durch Admins gelöscht wird, finde ich auch falsch.

Übrigens was die Weitergaabe von persönlichen Daten und Adressen anbelangt, habe ich sogar
Arzt-Praxen im Verdacht. Endweder durch die Anmelde-Mitarbeiter ohne
Kenntnis der Ärzte oder eben mit.
So war ich mal beim Ohrenarzt, wo dann ua. meine Hörfahigkeit getestet wurde und bekam anschließend Werbung für Geers Hörgeräte per
Post. Mein Vater nach seiner Prostata Behandlung per Bestrahlung, Werbung per Post für
Potenzmittel und so anderes ähnliches kam auch vor.

Viele Grüße
Juergen

Geändert von Juergen (29.07.2020 um 18:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 29.07.2020, 18:58
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.616
Standard

Jürgen, Du glaubst gar nicht, wie schwer und riskant so etwas im Datenschutz-Königreich Deutschland für Ärzte wäre. Ich hätte bei sowas zuallerletzt die Ärzte im Verdacht, sondern eher den jeweiligen Browserverlauf. Denn alle großen Browser machen das heute und selbst im Privat-Modus ist man davor nicht sicher. Die Browseranbieter wiederum sitzen natürlich nicht in Deutschland, denn hier hat man bekanntlich die Chance verschlafen, unabhängige Konkurrenten an den Start zu bringen.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 29.07.2020, 19:16
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.647
Standard

Vielleicht war das auch Zufall, mit meinem Ohrenarztbesuch und anschließender
mehrmaliger Werbepost für Geers-Hörgeräte und die haben die Post
einfach so an ihnen bekannte Adressen verschickt. Die Briefe habe ich nicht mehr.
Kam mir aber damals sehr komisch vor.
Die blöden Adresshändler, geben die Daten immer mal wieder an andere weiter.
Da kommt man sehr schwer raus.

Ja die Webseiten-Betreiber tracken per Browser die user.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (29.07.2020 um 19:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:42 Uhr.