Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 13.07.2020, 11:45
tedeschino tedeschino ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2020
Beiträge: 43
Standard FN Masnovo / Massnovo / Massnuovo aus Tirol

Familienname: Masnovo
Zeit/Jahr der Nennung: 1882
Ort/Region der Nennung: Karres Tirol


Hallo zusammen,

in meiner Ahnenreihe komme ich bei der Mutter meiner Großmutter nur bis zum Taufeintrag 1882 in Karres Tirol und dem Ehebuch 1905 in Meran
Alle angegebenen Personen (Mutter und Großeltern) sind über den Nachnamen nicht zu finden.

Meine Großmutter ist auf den Namen Maria Massnovo getauft (Karres). Hat unter den Namen Masnuovo geheiratet (Meran) und als Masnovo erneut geheiratet. (Wildermieming)

Der Name variiert mit der Zeit
Massnovo Geburt 1882 in Karres
Masnuovo 1. Hochzeit in Meran 1905
Masnovo 2. Hochzeit in Wildermieming 1940

Als Mutter ist Virginia Massnovo angegeben
Großvater Michael Massnovo

Hat jemand Informationen über die Herkunft und evtl der Familie aus Tirol?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Geburt Maria Masnovo.JPG (41,6 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ehe Maria Masnovo.JPG (34,4 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg ehe Maria Masnovo 2.JPG (19,7 KB, 6x aufgerufen)
  #2  
Alt 13.07.2020, 13:44
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.469
Standard

Hallo tedeschino,
ist das ein italienischer Name bzw. ein auf einem italienischen Dialekt basierender Name, oder ein ladinischer oder sonstiger alpenromanischer Name? Oder gar ein slowenischer? Das Mas-n... ohne Vokal dazwischen kommt mir irgendwie unitalienisch vor.
Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (13.07.2020 um 14:44 Uhr) Grund: Ladinisch?
  #3  
Alt 13.07.2020, 14:48
tedeschino tedeschino ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.07.2020
Beiträge: 43
Standard

Laut meiner Großmutter ist der Name aus dem Raum der ex Jugo Staaten.
  #4  
Alt 13.07.2020, 14:59
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.469
Standard

ok, dann ist das -nuovo bei der Heirat in Meran eine Italienisierung
Bei slawischen Namen muss ich passen. Aber da haben wir ja einige ExpertInnen. Kann aber auch sein, dass wir wieder bei einer romanischen Minderheit in Exjugoslawien landen

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (13.07.2020 um 15:36 Uhr)
  #5  
Alt 13.07.2020, 15:47
Benutzerbild von Saraesa
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 464
Standard

Wenn der Name aus dem osteuropäischen Raum stammt, könnte die ursprüngliche Schreibweise vermutlich Масанов gelautet haben.
Hier findet sich ein längerer Text zur Bedeutung des Nachnamens, die Googleübersetzung erzählt folgendes:
Zitat:
Version 1 Die Basis des Namens Masanov war der Name Masan. Einer Version zufolge wird der Name Masanov vom kasachischen Namen Masan abgeleitet, der auf das Wort "masa" - "Mücke" zurückgeht. Nach einer anderen Hypothese basiert der Nachname auf dem nichtkirchlichen Namen Masanya (vom Wort „masheny“ - „klein, winzig“, „Baby, Baby“). Dies war wahrscheinlich das, was seine Eltern ein kleines Kind nannten.
Es gibt eine andere, weniger glaubwürdige Version: Masanya ist eine der Formen des Namens Maxim, der aus dem Griechischen als "der Größte, Riesige" übersetzt wird.Der Schutzpatron dieses Namens ist der Mönch Maxim Kavsokalivit, der im 13. Jahrhundert auf Athos lebte. Er akzeptierte das Kunststück der Dummheit, ging von Ort zu Ort und arrangierte sich, wo er blieb, eine Kaliva - eine Art Hütte. Als er diesen Ort verließ, verbrannte er ihn, wofür er den Namen Kavsokalivita erhielt, dh einen Kaliumbrenner. Masan bekam schließlich den Namen Masanov.
Inwieweit das schlüssig ist, kann ich natürlich aus meiner Laienperspektive nicht beurteilen.
  #6  
Alt 13.07.2020, 16:01
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.469
Standard

Dasselbe mit DeepL
Version 1 Die Grundlage des Familiennamens Masanow war der Name Masan. Einer Version zufolge leitet sich der Name Masanow von dem kasachischen Namen Masan ab, der auf das Wort "masa" - "Mücke" - zurückgeht. Nach einer anderen Hypothese basiert dieser Familienname auf einem nichtchristlichen Namen Masan (aus dem Wort "Masan" - "klein, winzig", "Baby, Baby"). Wahrscheinlich war dies der Name der Eltern des kleinen Kindes. Es gibt eine andere, weniger plausible Version: Masanias ist eine der Formen des Namens Maximus, der im Griechischen "der Größte, Größte" bedeutet. Der Schutzheilige dieses Namens gilt als Pfarrer Maxime-Kavsokalivitis, der im 13. Jahrhundert auf Athos lebte. Nachdem er das Kunststück der Dummheit vollbracht hatte, zog er von Ort zu Ort, und dort, wo er sich aufhielt, arrangierte er sich ein kaliva - eine Art Shalasha. Als er diesen Ort verließ, verbrannte er ihn, wofür er den Namen Kavsokalivita erhielt, d.h. den Brenner von kaliv. Masan, mit der Zeit erhielt er den Namen Masanow.
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Na ja, nicht viel eleganter, aber wenigstens haben wir schon mal was. Aber via Südslawisch (oder doch Romanisch? Albanisch?) gibt es sicher noch andere Deutungen. Wenn wir wüssten, tedeschino, von wo genau die Familie stammt, wären wir besser dran.
Nebenbei: Maximus ist Latein, nicht Griechisch.
Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (13.07.2020 um 16:05 Uhr)
  #7  
Alt 13.07.2020, 16:17
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.614
Standard

Hallo,
die Lösung scheint doch ganz einfach:

Der Ort Masnovo / Masnuovo / Masnöf (3 verschiedene Schreibweisen) liegt im Trentino im Val di Rabbi

https://de.mapy.cz/zakladni?x=10.823...bt&id=15821621

Das ist (bzw. war mal) ein ladinisch-sprachiges Tal, genau genommen "ladino anaunico" (= Nonsberger Mundart)
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (13.07.2020 um 16:24 Uhr)
  #8  
Alt 13.07.2020, 16:23
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.469
Unglücklich

Jep, ASW. Wenigstens hatte ich Ladinisch auf der Liste. Jetzt müssen wir es nur noch deuten. Obwohl - was ist denn jetzt mit Exjugoslawien? Familienlegende? Ähm, seh grad, das ist ne Bushaltestelle, die hatte ich auch schon mal. Kann die nicht nach einem Herrn Masnovo benannt sein?

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (13.07.2020 um 16:26 Uhr) Grund: Bushaltestelle
  #9  
Alt 13.07.2020, 16:29
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.614
Standard

Zitat:
Zitat von tedeschino Beitrag anzeigen
Laut meiner Großmutter ist der Name aus dem Raum der ex Jugo Staaten.
Das könnte auch sein, weil Dalmatien früher italienisch besiedelt war, bzw. Dalmatien war Teil der Republik Venedig.

Der Ort im Val di Rabbi würde dann nur zufällig gleich lauten.
Bzw. die ursprüngliche, ladinische Schreibweise des dortigen Ortes ist Masnöf. Masnovo und Masnuovo könnten dagegen spätere Bildungen sein, nachdem die italienische Staatsprache vorherrschend wurde.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (13.07.2020 um 16:34 Uhr)
  #10  
Alt 13.07.2020, 16:38
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.469
Standard

Ja, Masnöf, hier in der italienischen Wikipedia als Ortsteil von Piazzola
https://it.wikipedia.org/wiki/Rabbi#Piazzola
Viele Grüße
Xylander
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:27 Uhr.