Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 12.07.2020, 22:25
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 10.172
Standard

Hallo,


die Frage ist ja, zu wem wolltest Du denn Anschluss gewinnen. Im niederrheinischen Bereich kommt ja eher Frambalch vor.


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.07.2020, 23:46
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.468
Standard

Hallo zusammen,
Frambalch usw. scheint ein Beiname zu sein
https://www.google.com/search?client....0.Oq7lMAJq4qw
Entsprechend kommt er an mehreren Orten vor. Man sollte vielleicht in die Namenkunde gehen.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.07.2020, 05:27
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 817
Standard

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
Öhm, fajo, ich lese Frambalg
Viele Grüße
Xylander
Guten Morgen!
Ups das "r" fehl, hast recht!
__________________
Vorsicht : >Ich habe keine Ausbildung. Ich habe Inspiration. ... < von Bob Marley -**


Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.07.2020, 06:00
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 817
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
Hallo,


die Frage ist ja, zu wem wolltest Du denn Anschluss gewinnen. Im niederrheinischen Bereich kommt ja eher Frambalch vor.


Thomas
Da die zuverlässigen Lerch Aufzeichnungen in der Jacob Lerckel (Dirmstein) Annales (hab mal die Auszüge zur Annales mit angehängt, worin auch das Wappen beschrieben ist was dem der Frambalck / Frambalg Dirmstein sehr ähnlich sein soll) bist 1280 zurück reichen und ab da seit Jahrunderten ein großes Fragezeichen steht wer denn evtl. die Vorfahren waren, habe ich mich mit der letzten daraus enstandenen Überlegung auseinander gesetzt. In der Annales wird die Reichritter Familie "Framblack / Frambalken" vermutet, in welchem Zusammenhang auch immer.
Und mit der Hilfe von euch bin ich nun darüber gestolpert das es auch die Schreibweisen Frambalg in Dirmstein, laut Württembergischen Archiv, gab.
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Annales.pdf (528,9 KB, 15x aufgerufen)
__________________
Vorsicht : >Ich habe keine Ausbildung. Ich habe Inspiration. ... < von Bob Marley -**



Geändert von fajo (13.07.2020 um 06:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.07.2020, 14:57
kalex1946 kalex1946 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 361
Standard Lerch, Lercher, oder Lerckel, von Dirmstein

Hier etwas mehr aus Zedler

https://books.google.com/books?id=o2...erckel&f=false

und hier aus Siebmacher deren Wappen





Gruß aus South Carolina
Kurt

Geändert von kalex1946 (13.07.2020 um 15:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 13.07.2020, 21:41
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 817
Standard

Ich danke dir Kurt und grüße dich mal ganz herzlich aus Flensburg!


Ja, das ist das Wappen der Lerch . Das Wappen der Frambalg soll dem der Lerchs sehr ähnlich sein. Das ist wohl auch ein Fakt warum Jacob Lerckel damals schon vermutete das die Lerch irgendwie mit den Frambalg verwandt sind, oder sich evtl. aus der Linie Frambalg entwickelt haben. Habe das Wappen der Frambalg bisher noch nicht gefunden. Aber wenigstens weiß ich nun schon mal die Scheibweise mit der ich doch noch ein ganz kleinwenig mehr über diese Familie finden kann.
__________________
Vorsicht : >Ich habe keine Ausbildung. Ich habe Inspiration. ... < von Bob Marley -**



Geändert von fajo (13.07.2020 um 21:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 16.07.2020, 17:32
kalex1946 kalex1946 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 361
Standard

Hallo fajo,

Zu den beiden Schreibweisen Frambalck(en) bzw. Frambalq sind anscheinend einige Dokumente in Archiven, wo diverse Frambalcken gesiegelt haben. Hast Du schon geschaut, ob diese Siegel noch vorhanden sind?

Gruß aus South Carolina
Kurt
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 16.07.2020, 18:34
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 817
Standard

Oh danke, suche gerade im Archiv Württemberg... witzig da finde ich nichts?
Allerdings habe ich nun die Wappen Lerch in Farbe, wow sind die schön!
__________________
Vorsicht : >Ich habe keine Ausbildung. Ich habe Inspiration. ... < von Bob Marley -**


Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 16.07.2020, 19:24
kalex1946 kalex1946 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 361
Standard

Hallo fajo,

Bis jetzt habe ich das Wappen derer von Lerch nur schwarz-weiß in diversen Siebmacher Bänden gefunden. Kannst Du bitte das Wappen in Farbe hier einstellen? Wo gefunden?

Zu der Beschreibung (Blason) des Wappens in der oben eingestellten Annales habe ich hier

http://digital.ub.uni-duesseldorf.de...geview/1077812

diesen interessant Vermerk gefunden



Mehr zu Pelzwerk kann man hier

http://www.welt-der-wappen.de/Heraldik/pelzwerk.htm

sowie hier lesen

https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Gro%C3%9Ffeh

und hier

https://books.google.com/books?id=VT...ambalg&f=false

auch ein interessanter Beitrag zu Eisenhütlein in Wappen, wobei die Lerch von Dürmstein und Nagel von Dürmstein ausdrücklich erwähnt werden.

Gruß aus South Carolina
Kurt

Nachtrag

Bezüglich Siegeln hier gibt es einen Erphe Schmitzels von Dürmstein sowie einen Conraden von Dürmstein, die wohl auch Siegel gehabt haben

https://books.google.com/books?id=vt...ein%22&f=false

Wie viele Ortsadelige oder Ganerben gab es eigentlich in Dürmstein (heute Dirmstein geschreiben)?

Geändert von kalex1946 (17.07.2020 um 00:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 17.07.2020, 05:15
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 817
Standard

Guten Morgen!

Wappen und Handzeichnung vom Siegel Lerch Dirmstein, siehe Anhang. Zu finden:
Landesarchiv Baden - Württemberg / Generallandesarchiv Karlsruhe 67 Nr. 1057, 352
https://www.deutsche-digitale-biblio...lFiltered=true

Habe gestern doch noch etwas über Frambalk (hier in Ludwigsburg so geschrieben) gefunden. Leider funktioniert die Linkeingabe hierbei nicht.

@ kalex1946, bist du auch zufällig mit Lerch beschäftigt?
Dann habe ich hier etwas Urtypische der Familie (Jacob Lerch 1513-17) für dich. Es stammt aus „Die Urkunden Kaiser Ludwigs des Baiern, König Friedrich des Schönen ..., Band 1“:
https://books.google.de/books?id=QGl...mstein&f=false

Ich hab mich darüber totgelacht.... ... kluges Köpfchen...
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Lerch .pdf (936,9 KB, 3x aufgerufen)
__________________
Vorsicht : >Ich habe keine Ausbildung. Ich habe Inspiration. ... < von Bob Marley -**



Geändert von fajo (17.07.2020 um 05:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
frambalken

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:10 Uhr.