#1  
Alt 19.07.2020, 20:00
lod1981 lod1981 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2015
Beiträge: 384
Standard Uniform Sachsen vermutlich 1.Weltkrieg

Liebe Forenteilnehmer,

kennt sich jemand mit Uniformen des Königreichs Sachsen aus und kann mir eventuell sagen um was für eine Einheit es sich handelt?

Viele Grüße
LoD
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.07.2020, 23:05
Benutzerbild von AUK2013
AUK2013 AUK2013 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Phoenix See
Beiträge: 646
Standard

Hallo LoD,

hier fehlt noch das passende Bild.
__________________
>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Liebe Grüße

Arno
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.07.2020, 23:12
lod1981 lod1981 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.10.2015
Beiträge: 384
Standard Bild

Ergänzung
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Uniform.jpg (168,7 KB, 32x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.07.2020, 00:48
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.198
Standard

Hallo,

es handelt sich um eines der beiden Dresdner Grenadierregimenter. Der Soldat trägt Paradeuniform. Das Foto entstand wahrscheinlich vor dem 1. Weltkrieg.
Ist auf dem Originalfoto der Inhaber des Ateliers erkennbar? Der Photograf Friedrich (Fritz) Prügel (Atelier Apollo) war von 1906 bis 1913 in der König-Georg-Allee 1.

1. (Leib-)Grenadier-Regiment Nr. 100
2. Grenadier-Regiment Nr.101

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.07.2020, 09:04
lod1981 lod1981 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.10.2015
Beiträge: 384
Standard

Was ist der Unterschied zwischen einem Leibgrenadier und einem "nur" Grenadier?
Ist das Leibregiment eventuell sowas wie heute Stabsregiment?

Geändert von lod1981 (20.07.2020 um 10:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.07.2020, 14:31
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.198
Standard

Mit einem Stabsregiment hat das nichts zu tun. Als Leibregiment wurde ein Regiment bezeichnet, dessen Regimentschef der Landesherr war. Das hing zum einen damit zusammen, dass sich vor dem 19. Jahrhundert aus der Inhaberschaft eines Regiments oder einer Kompanie gewisse Einnahmen ergaben (s. auch Leibkompanie und Kompaniewirtschaft). Zum anderen gab es die Leibgarde.

Die beiden sächsischen Grenadierregimenter gingen 1867 aus der Leib-Infanterie-Brigade hervor, die wiederum auf das Leibregiment zu Fuß, errichtet 1670, zurück ging. Das 1. Grenadier-Regiment Nr. 100 durfte dabei den Namensteil "Leib" von der Brigade übernehmen. Gleichzeitig übernahm das Regiment teilweise die Tradition der 1729 errichteten und 1848 aufgelösten Leibgrenadiergarde. Spätestens mit der Aufstellung der beiden Gren.-Regimenter 1867 hatten diese Benennungen aber nur noch traditionelle Gründe, auch wenn der König immer noch von seinem "Leibregiment" sprach.

Beide Gren.-Regimenter hatten Gardestatus, z.B. stellten sie Ehrenformationen für das Dresdner Schloss. Ihre Uniformen unterschieden sich zu denen der übrigen sächsischen Inf.-Regimenter. Sie hatten schwedische statt sächsische Ärmelaufschläge, Litzen an Kragen und Ärmelaufschlägen und zur Parade einen Haarbusch auf der Pickelhaube. Untereinander unterschieden sich die Uniformen der beiden Gren.-Regimenter durch die Farbe der Knöpfe und Helmembleme (gold- oder silberfarben) und die Schulterklappen.

Ein Unterschied zwischen einem "Leibgrenadier" und einem Grenadier bestand nicht, die Soldaten (Gemeine) beider Regimenter wurden Grenadiere genannt.

Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (20.07.2020 um 14:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.07.2020, 19:39
lod1981 lod1981 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.10.2015
Beiträge: 384
Standard

Mein Großeltern haben immer erzählt das er Schneider bei der sächs. Armee war. Deshalb vermute ich bald das er gar ne an der Front war.
Weißt du ob es im Staatsarchiv Unterlagen zu den Regimentern gibt wo man eventuell rausbekommt ob er 100 oder 101.Regiment war?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:27 Uhr.