Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Auswanderung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 27.01.2016, 16:29
Barbara Barbara ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2011
Ort: München
Beiträge: 30
Standard

Lieber Herzwig,

mich haben seinerzeit bei meinen Nachforschungen in Namibia folgende Adressen weitergebracht, ich kopiere Teile einer mail hier hinein:

Sam-Cohen-Bibliothek
ibrary email: library@swakopmund-museum.de
Website: http:\\swakopmund-museum.de

Amtliche Dokumente, wie z.B. Nachlässe, Grundbucheintragungen usw. sind im Nationalen Archiv in Windhoek. Dort können Sie bei Herrn Werner Hillebrecht nachfragen: whillebrecht@mec.gov.na

Betreffend eventueller Nachkommen könnten Sie sich mit einem Leserbrief an die Allgemeine Zeitung wenden:azinfo@az.com.na

digitalisierten Sammlung. http://www.culturalheritage.cc/. Bitte beachten Sie, dass Sie bei Ihrer Suche "description" anklicken, nicht "title".

Viel Erfolg beim Ausprobieren

Barbara
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 27.01.2016, 17:55
Benutzerbild von JuHo54
JuHo54 JuHo54 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2008
Beiträge: 846
Standard

Hallo Herzig,
ich habe ebenfalls Verwandtschaft in Namibia. Mein Verwandter ist als Schiffsbesatzung eingereist, wie ich von der Verwandtschaft erfahren habe. Er war Anfang des 20. Jahrhunderts noch ein paarmal in Deutschland, allerdings nicht von Namibia direkt, sondern über Kapstadt. Du solltest also mal die Passagierlisten nach Kapstadt checken. Deine genannten Orte kann man sämtlich nicht als Städte bezeichnen, sondern waren damals lediglich ein paar Häuser mit einer Poststation.

Und du hattest die Entfernungen angesprochen.. das muss man sich anders vorstellen als hier. Mein Verwandter hat eine Farm in der Nähe von "Keetmanshoop" und fährt täglich 70 Kilometer nach Keetmanshoop, um seine Post abzuholen....

Liebe Grüße
Jutta
__________________
Es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen,
nicht das Besitzen, sondern das Erwerben,
nicht das Dasein, sondern das Hinkommen,
was den größten Genuss gewährt.
Carl Friedrich Gauß


FN Wittmann und Angehörige - Oberpfalz-Westpreußen/Ostpreußen/Danzig - Düsseldorf- südliches Afrika
FN Hoffmann und Angehörige in Oberschlesien- FN Rüsing/Gierse im Sauerland

IG Oberpfalz- IG Düsseldorf und Umgebung - IG Bergisches Land - IG Ostpreußen-Preußisch Holland -IG Nürnberg und Franken
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 28.01.2016, 01:22
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.776
Standard

Hallo Jutta

Die Passagierlisten von England nach Kapstadt habe ich doch bereits gecheckt und jeweils auch einen Blick auf die Original- Scans geworfen.

Das Problem ist einerseits, dass viel zu wenig über Willy Bussel bekannt ist, um ihn identifizieren zu können und andererseits, dass die Passagierlisten viele Angaben nicht enthalten, die man für eine eindeutige Identifizierung benötigen würde.

Ich fasse mal zusammen (korrigiert mich wenn etwas nicht stimmt)

Nicht bekannt ist:
- das Alter oder der Jahrgang dieses Willy Bussel
- woher genau Willy und Elisabeth kamen
- in welchem Jahr sie nach Afrika gereist sind
- wie Willy mit Elisabeth Bussel verwandt war
- waren die Bussel zuerst dort oder Christian Sander

Die Passagierlisten enthalten keine Geburts- oder Herkunftsorte, manchmal Wohnorte.
Die Vornamen fehlen entweder ganz oder es steht nur der erste Buchstabe da.
Gerade bei den Einträgen, die zeitlich am ehesten passen, fehlen die Vornamen.
Ein W. Bussell muss nicht zwingend ein William sein, es gibt aber auch Wm Bussell.
Die Berufe in den Passagierlisten passen wohl eher nicht zum gesuchten Willy Bussel.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 01.02.2016, 07:32
herzwig herzwig ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.02.2014
Beiträge: 27
Standard

Hallo ihr Lieben, allen noch mal ein herzliches Dankeschön, habe die letzten Tage damit verbracht das von mir erworbene Buch durchzuarbieten.

Wenn nun also jemand eine Auskunft daraus haben möchte, gebe ich diese gerne. Das Problem allerdings ist, dass es ein Namensregister gibt im Anhang, mit den Namen aus dem Inhalt. Ich habe festgestellt, dass dieses Register völlig unvollständig ist. Im Register steht z.B. kein einziger SANDER, nach dem partiellen Durchlesen habe ich aber bereits zwei gefunden. Gerne fertige ich auch scans an von Zeitungen bestimmter Herausgeberjahre.
Dieses Buch ist ungemein interessant und fesselnd, weil es so viele Informationen über diese Zeit enthält... wahnsinn.
Liebe Jutta, ja, diese Entfernungen habe ich relativ gut einschätzen können, mit googleearth in höchster Auflösung geht das recht gut. Ich habe auch berücksichtigt, dass "Straßenverhältnisse" um 1900 natürlich unvergleichbar sind mit den heutigen. In den Zeitungen von damals habe ich schon geshen, dass man wirklich alle Schiffsrouten checken muss, die Leute sind von Lüderitzbucht, Swakopmunde und Kapstadt hin und her gefahren oder auch direkt nach Hamburg etc.

Die heutige Familie Bussel, die ich über Facebook ermittelt habe, hat, meiner Einschätzung nach, kein Interesse an weiteren Informationen. Von 5 Leuten haben nur zwei geantwortet und mitgeteilt, dass sie GRoßeltern befragen werden, wenn sie es nicht vergessen...

Liebe Barbara, vielen Dank für die Links, ich werde dort nun auch "nachhaken".

Mittlerweile habe ich auch Antworten von Standesämtern und Kirchenbüchern, alles keine neuen Erkenntnisse.
Svenja hat das super zusammengefasst, die eigendlichen von mir gesuchten Informationen habe ich bisher nicht gefunden.
In den Zeitungen aus Namibia (3 verschiedene Herausgeber) stehen Todesanzeigen, Geburtsanzeigen, Heirats- oder Verlobungsanzeigen. Ab 1910 auch stansdesamtliche Nachrichten. Alle Passagierlisten der verschiedenen Dampfer ebenfalls, allerdings nur Nachname und eventuell abgekürzter Vorname. Manchmal auch Bezeichnungen wie Rittmeister, Apother etc. Namen von Frauen nur wenn sie allein reisten, sonst steht "Meier mit Frau und zwei Kindern" etc.
Das Buch komplett zu lesen ist eine mehrere Wochen dauernde Recherche, dauert also noch.
Soweit erstmal...
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 02.02.2016, 17:37
Barbara Barbara ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2011
Ort: München
Beiträge: 30
Standard

Lieber Herzwig,

wärest Du so freundlich in Deinem neuerworbenen Buch für mich nachzuschauen nach:

Otto Gustav Helmuth Lehmann geb. 01.03.1867 Kurow/Pommern, gest. 30.03.1916 Grootfontein

Er war Rittmeister d. R. des 8. Kürassier-Regiments, Besitzer des Gutes Kurow in Pommern. Dieses verkaufte er, um sich in Namibia anzusiedeln. Seine Farm hieß Khusib II bei Grootfontein. Dort starb er an einer Lungenentzündung. Die Farm hat er wohl 1911 gekauft.

Viele Grüße
Barbara
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 03.02.2016, 08:25
herzwig herzwig ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.02.2014
Beiträge: 27
Standard

Guten Morgen Barbara,
habe heute morgen Zeit um das Buch anzuschauen.
Im Register ist fünf mal der Name Lehmann, ohne Vornamen vefrzeichnet. Ich werde nun die Lehmänner suchen und den Inhalt abtippen:

Seite 139:
Windhuker Nachrichten vom 1. April 1908
Standesamtliche Nachrcihten, Swakopmund, Eheschließungen, Johannes Lehmann mit Klara Stolzenberg.

Seite 177:
Windhuker Nachrichten, 13. juli 1910
Standesamtliche Nachrichten, Keetmanshoop, Todesfälle, am 22. Juni 1910 der Farmer Friedrich Lehmann aus Swartpütz imAlter von 39. Jahren.

Seite 178:
Gleicher Eintrag wie Seite 177...

Seite 45
Deutsch-Südwestafrikanische Zeitung, (früher Windhoeker Nachrichten) vom 5. Januar 1904, Verlustliste, Ermordet: Streckenwärter Lehmann

Seite 55
in einer Beilage in gleicher Zeitung gleicher Hinweis mit folgendem Text: 98, Lehmann, Streckenwärter, Habis, Ka. dortselbst, ermordet, (Die Liste umfasst 159 Namen)

In der Zeit von 1909 bis 1911 wurden per Anzeige einige Farmen verkauft, jedoch keine mit dem Namen Khusib...

Alles in Allem also nicht sehr ergiebig für Dich, ich werde aber beim weiteren Lesen des Buches auf den Namen Lehmann achten. Das Register ist recht unzuverlässig und listet auch nur Namen aus Listen und Standesamt sowie Kleinanzeigen. Namen in den Texten und passagierlisten werden nicht berücksichtigt.
Kann also sein, dass mir später noch mal etwas auffällt.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 03.02.2016, 08:31
herzwig herzwig ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.02.2014
Beiträge: 27
Standard

Liebe Barbara, hast du Zugriff auf die Inhalte bei http://www.culturalheritage.cc/
??
Das Museum in Swakopmund ist leider nicht mehr online weiß jemand ob das nun geschlossen ist?? Laut Google gibt es keine neue Seite oder Adresse. Wäre ja Jammerschade.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 03.02.2016, 09:47
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.168
Standard Museum

Hallo,

vielleicht kannst Du ja hier etwas erfahren: http://www.dngev.de/impressum
Die machen auf Ihrer Seite auch auf das Museum aufmerksam.

Frdl. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 03.02.2016, 22:34
Benutzerbild von JuHo54
JuHo54 JuHo54 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2008
Beiträge: 846
Standard

Hallo Herzwig,
schau mal bitte nach dem FN Wittmann. Ich habe zwar schon einiges in den Zeitungen gefunden, aber vielleicht gibt es ja in dem Buch noch mehr.
Nach dem Museum in Swakopmund werde ich mich bei meinen Verwandten erkundigen. Ich gebe dir dann Bescheid.
Liebe Grüße
Jutta
__________________
Es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen,
nicht das Besitzen, sondern das Erwerben,
nicht das Dasein, sondern das Hinkommen,
was den größten Genuss gewährt.
Carl Friedrich Gauß


FN Wittmann und Angehörige - Oberpfalz-Westpreußen/Ostpreußen/Danzig - Düsseldorf- südliches Afrika
FN Hoffmann und Angehörige in Oberschlesien- FN Rüsing/Gierse im Sauerland

IG Oberpfalz- IG Düsseldorf und Umgebung - IG Bergisches Land - IG Ostpreußen-Preußisch Holland -IG Nürnberg und Franken
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 03.02.2016, 22:38
Benutzerbild von JuHo54
JuHo54 JuHo54 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2008
Beiträge: 846
Standard

Hallo Herzwig,
ich habe gerade mal gegogled und das hier gefunden:
http://www.culturalheritage.cc/engin...&replaced=true

Liebe Grüße
Jutta
__________________
Es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen,
nicht das Besitzen, sondern das Erwerben,
nicht das Dasein, sondern das Hinkommen,
was den größten Genuss gewährt.
Carl Friedrich Gauß


FN Wittmann und Angehörige - Oberpfalz-Westpreußen/Ostpreußen/Danzig - Düsseldorf- südliches Afrika
FN Hoffmann und Angehörige in Oberschlesien- FN Rüsing/Gierse im Sauerland

IG Oberpfalz- IG Düsseldorf und Umgebung - IG Bergisches Land - IG Ostpreußen-Preußisch Holland -IG Nürnberg und Franken
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:23 Uhr.