#1  
Alt 22.02.2018, 17:52
Benutzerbild von X_tian
X_tian X_tian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2010
Beiträge: 136
Standard Gefallen 1916: Philipp Damidt

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach Informationen zum Gefallenen Philipp Damidt (15.7.1877-20.8.1916). Er war Kaufmann in Karlsruhe. Über seine Familie (Ehefrau Jenny, Sohn Artur, Tochter Meta) weiß ich Bescheid. Bei ihm würde mich Geburtsort und Todesort, bzw. "Ursache" sowie sein militärischer Rang interessieren.
Ich habe ein Paar Treffer zu ihm bei ancestry gefunden, die mir mit Premium-Account sicher weiterhelfen würden:
  • Karlsruhe, Deutschland, Sterberegister, 1870-1951
  • Deutschland, Verlustlisten im 1. Weltkrieg, 1914-1919

Vielleicht kann mit hier jemand freundlicherweise helfen. Er taucht auch im Gedenkbuch „Die Jüdischen Gefallenen des Deutschen Heeres, der Deutschen Marine und der Deutschen Schutztruppen“ auf. Ich habe mir das Buch schon für kommende Woche in die Bibliothek bestellt und werde auch da mal einen Blick reinwerfen.
Trotzdem wäre ich für Eure Hilfe dankbar!
__________________
Gruß Christian
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.02.2018, 18:34
WeM WeM ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: ehemaliger Landkreis ROL
Beiträge: 726
Standard

grüß dich,

die Verlustlisten sind auch hier kostenlos einsehbar:
http://des.genealogy.net/eingabe-verlustlisten/search
1 Eintrag zu Philipp Damidt :
Liste Preußen 629 Ausgabe 1147 vom 9.9.1916 S. 14703:
Einheit: Infanterie-Regiment 378, 3. Kompanie
als Geburtsort wird genannt: Grätz
gefallen
Der 9.9. ist das Datum der Ausgabe der Verlustliste, nicht das Datum , an dem der Philipp gefallen ist.
Aber die Militärexperten hier können dir mit der Einheit und dem Datum evtl. was dazu sagen.

Grüße, Waltraud

Geändert von WeM (22.02.2018 um 18:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.02.2018, 18:46
JensMartin JensMartin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 379
Standard

Hallo Christian,

in der Verlustliste ist kein Dienstgrad angegeben und auch keine Todesursache.
In der Sterbeurkunde ebenfalls nicht.
Als Geburtsort wird in beiden Grätz angegeben.
Wenn Du die beiden Sachen haben möchtest, schicke mir eine PN.
__________________
Grüße
Jens
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.02.2018, 19:05
Valentin1871
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von JensMartin Beitrag anzeigen
Wenn Du die beiden Sachen haben möchtest, schicke mir eine PN.
Wie Waltraud schon schrieb, sind die Verlustlisten 1. WK frei zugänglich!

Philipp Damidt: http://des.genealogy.net/search/show/4736684
(Den Direktlink zum Download der Scanseite vermeide ich mal, da dieser unten auf der Seite via Captcha geschützt ist.)

Geändert von Valentin1871 (22.02.2018 um 19:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.02.2018, 19:11
Moselaaner Moselaaner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2013
Beiträge: 510
Standard

Hallo Christian,

das Infanterie-Regiment Nr.378 unterstand im September 1916 der 10. Landwehr-Division. Diese Division nahm vom 30.07.1916-04.11.1916 an der
Schlacht bei Kowel (Ukraine) teil.

Gruß
Moselaaner
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.02.2018, 19:49
Benutzerbild von X_tian
X_tian X_tian ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2010
Beiträge: 136
Standard

Ah, damit ist eigentlich alles beantwortet, was ich wissen wollte Danke
__________________
Gruß Christian
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.02.2018, 21:03
Delilah Delilah ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2011
Ort: Edermünde
Beiträge: 229
Standard

Er taucht auch im Gedenkbuch „Die Jüdischen Gefallenen des Deutschen Heeres, der Deutschen Marine und der Deutschen Schutztruppen“ auf. Ich habe mir das Buch schon für kommende Woche in die Bibliothek bestellt und werde auch da mal einen Blick reinwerfen.
Trotzdem wäre ich für Eure Hilfe dankbar![/QUOTE]

Hallo Christian,

laut der Seite denkmalprojekt steht in dem Buch unter dem Wohnort Karlsruhe: DAMIDT
Philipp
Karlsruhe
15.05.1877 Grätz, Pos.
20.08.1916
3. I. R. 287



Wobei die Bezeichnung des Regiments hier wohl eindeutig ein Tippfehler sein sollte, denn ein Infanterie-Regiment Nr. 287 gab es nicht.

Es gibt aber auch noch ein Ehrenbuch der Gefallenen der Stadt Karlsruhe 1914/18. Unter Umständen stehen darin nähere Informationen. Auch im Sterbebuch der Stadt Karlsruhe sollte der Tod eingetragen worden sein.

LG Delilah
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.02.2018, 22:25
Valentin1871
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Delilah Beitrag anzeigen
Auch im Sterbebuch der Stadt Karlsruhe sollte der Tod eingetragen worden sein.
Dass er im "Sterbebuch" a.k.a. Sterberegister von Karlsruhe enthalten ist, schrieb doch der Fragesteller bereits in Beitrag #1,
siehe auch https://search.ancestry.de/cgi-bin/s...SAV=1&uidh=000.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.02.2018, 13:29
Delilah Delilah ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2011
Ort: Edermünde
Beiträge: 229
Standard

Danke für den Hinweis :-)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.02.2018, 15:35
Benutzerbild von Deisterjäger
Deisterjäger Deisterjäger ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2013
Ort: Amt Calenberg - Kgr. Hannover
Beiträge: 1.159
Standard

Moin,

eine Regimentsgeschichte für das Rgt. gibt es nicht. Aufgestellt wurde das Rgt. am 10.10.1915 aus dem Ers.Inf.Rgt. Königsberg Nr. 3 http://wiki-de.genealogy.net/IR_378
__________________
Viele Grüße vom Deisterrand
Harald
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:36 Uhr.