#11  
Alt 28.01.2018, 13:52
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 135
Standard

Hallo BerWi,

erbländischer Freiherrenstand 16.4.1801
http://www.archivinformationssystem....spx?ID=3432675

Reichsfreiherrenstand 12.9.1801
http://www.archivinformationssystem....spx?ID=3432676

Siehe auch hier

https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id/PPN828641765?tify={"pages":[197],"panX":0.362,"panY":0.452,"view":"thumbnails","zo om":0.915}


https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id/PPN828641765?tify={"pages":[237],"panX":0.402,"panY":0.611,"view":"thumbnails","zo om":0.469}

MfG
Dieter

Geändert von Duppauer (28.01.2018 um 14:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.01.2018, 13:58
Valentin1871
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Duppauer Beitrag anzeigen
Siehe auch hier
https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id/PPN828641765?tify={"pages":[197],"panX":0.362,"panY":0.452,"view":"thumbnails","zo om":0.915}

https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id/PPN828641765?tify={"pages":[237],"panX":0.402,"panY":0.611,"view":"thumbnails","zo om":0.469}
Ich helfe mal bei der Formatierung der Links:
https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id...,"zoom":0.915}
https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id...,"zoom":0.469}
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.01.2018, 14:14
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 135
Standard

Danke Valentin 1871,
hatte die Links dann auch im selben Moment als URL eingegeben.

@BerWi
Siehe auch hier nach Wimmer's
https://books.google.de/books?id=t9t...rsperg&f=false

Ob die beiden Familien nun etwas miteinander zu tun haben muß weiter erforscht werden.
MfG
Dieter

Geändert von Duppauer (28.01.2018 um 14:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.01.2018, 15:53
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 135
Standard

Ergänzung aus Siebmacher Ungarn.
https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id/PPN828727791?tify={"pages":[147],"panX":0.242,"panY":0.601,"view":"thumbnails","zo om":0.443}

https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id/PPN828727791?tify={"pages":[148],"panX":0.242,"panY":0.601,"view":"thumbnails","zo om":0.449}

https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id/PPN828727791?tify={"pages":[359],"panX":0.409,"panY":0.68,"view":"thumbnails","zoo m":0.444}

Hier der Hinweis für die Familie auf Seite 140 des o.g.Textes auf das Goth. Gen. Taschenb. 1889 !
https://archive.org/details/gothaischesgenea392unse Seite 988
Darin der Hinweis auf den Jahrgang 1870 Seite 1032
https://books.google.de/books?id=9fh...page&q&f=false

Ungarische Magnatenstand 1840 ?
Hier der Fund in den königlich ungarischen Büchern für 1841!
https://archives.hungaricana.hu/en/l...ICJ3aW1tZXIifQ

https://archives.hungaricana.hu/en/l...ICJ3aW1tZXIifQ

Es ist nun abzuklären zu welchen der Wimmer's Du gehörst.
In den von mir eingstellten Wappen und Genealogien, wurden ja auch Orte genannt wo man evtl in den Kirchenbücher forschen könnte.
Könntet Du denn die gefundenen Daten Deines Urgroßvaters mit Bezeichnung aus welchen Kirchenbuch oder Standesamt der Eintrag war, hier mal einstellen, vielleicht können wir ja weiterhelfen.

Geändert von Duppauer (28.01.2018 um 16:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.01.2018, 17:35
BerWi BerWi ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2018
Beiträge: 35
Standard

Zitat:
Zitat von Duppauer Beitrag anzeigen
Ergänzung aus Siebmacher Ungarn.

Es ist nun abzuklären zu welchen der Wimmer's Du gehörst.
In den von mir eingstellten Wappen und Genealogien, wurden ja auch Orte genannt wo man evtl in den Kirchenbücher forschen könnte.
Könntet Du denn die gefundenen Daten Deines Urgroßvaters mit Bezeichnung aus welchen Kirchenbuch oder Standesamt der Eintrag war, hier mal einstellen, vielleicht können wir ja weiterhelfen.
Wenn uns hier jemand helfen könnte,wäre es perfekt.Wir beissen uns gerade die Zähne an der männlichen Linie meines Vaters aus.

Ich versuche Chronologisch vorzugehen:

Mein Großvater ist JOHANN WIMMER: http://data.matricula-online.eu/de/o...%252F08/?pg=45
Hier ist auch mein Urgroßvater und meine Urgroßmutter zu lesen.

Soweit scheint es gesichert zu sein.

Nun wirds Spekulativ:

Ich vermute diesen FERDINAND WIMMER als Bindeglied zu Johann Wimmer ( Großvater) und zwar deshalb,da mein Großvater UND Ferdinand Wimmer aus St. Georgen/Ybbsfeld stammen.Ferdinand jun. könnte ein Bruder von meinem Urgrossvater sein.

Jetzt zu Ferdinand WIMMER jun.: TAUFBUCH:
http://data.matricula-online.eu/de/o...%252F07/?pg=38

TRAUUNGSBUCH: http://data.matricula-online.eu/de/o...252F08/?pg=219

Hier ist vermerkt,daß FERDINAND jun. in LINZ verstorben ist.

Nun zum verbürgtem Historischem,das uns mein bereits verstorbener Vater hinterlassen hat:


Wie gesagt,das sind die Puzzelteile die ICH anbieten kann.Wir als Ahnenforscheranfänger wissen nicht mehr weiter und möchten sehr gerne die tatsächliche männliche Linie sichern.

Jetzt noch erklärt,was ich bislang lesen konnte:

Johann WIMMER ( Großvater): Geb: 02.Februar 1908 in Stift Ardagger/St.Georgen am Ybbsfeld
Verst: 05.April 1998

Der VERMUTETE Ferdinand Wimmer jun war bis zu seiner Trauung Zimmermann in Ardagger,GETAUFT wurde er aber in Stephanshart (Gemeinde St. Georgen/Ybbsfeld) und zukünftig in Gschirm Nr. 62 zu Hause. Verstorben in LINZ 1964.

Sein Vater,Ferdinand Wimmer sen. und seine Frau KLARA waren in Ardagger zu Hause und Kontrollor bei der Reichskrankenkasse Amstetten.
Und nun die zusätzliche Frage: Wann kam unser Großvater von Ardagger nach Allersdorf 24,alles in der Gemeinde St. Georgen/Ybbsfeld.

Es ist zugegebermaßen Konfus,aber die Wappen und die Aufzeichnungskopien sowie die mündlichen Überlieferungen passen für MICH (noch) nicht wirklich zusammen!
Euch jetzt schon ein grosses DANKE an diejenigen,die sich bei der Lösung beteiligen wollen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wimmer,Österreichbezug.jpg (226,1 KB, 17x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 28.01.2018, 21:12
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 5.448
Reden

Hallo BerWi,
tja, und man hofft dann immer weiter, dass ein Ahne mal etwas Besonderes war. "Ererbtes Wappen", der war gut der Witz. Entschuldige, dass ich mich amüsiere.
Ich habe gelesen, dass die Vertreibung der Protestanten im 16. und 17. Jht. den Adel in Österreich quasi fast ausgelöscht hatte, weil eben gerade die Oberschicht protestantisch war. Danach wurden dann staatstreue katholische Emporkömmlinge neu geadelt, weil man ja eine Führungsschicht benötigte. Der sogenannte "Briefadel", weil sie die Nobilitierung durch einen kaiserlichen Wappenbrief erhielten. Also selbst wenn man einen von diesen Briefadligen im Stammbaum hat, braucht man sich darauf nicht viel einzubilden.
So kommt es, dass der eigentliche deutsche Uradel heute in der BRD beheimatet ist. Liegt also nicht darin begründet, dass in Österreich im 20. Jht. die Adelstitelierung verboten wurde. Vielleicht auch, weil es diesen "Uradel" in Österreich längst nicht mehr gab, konnte das Adelsaufhebungsgesetz so rasch durchgesetzt werde.
Viele Grüsse
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.01.2018, 22:14
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 19.680
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von gki Beitrag anzeigen
Vielleicht kann mal jemand alles was nichts mit dem Wappen zu tun hat unter neuem Namen ins Österreich-Forum schieben. Da ist eh nie was los.
dann wollen wir das mit dem "nie was los" mal ändern
Das Thema wurde geteilt. Die Beiträge zur normalen Familienforschung befinden sich nun hier
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 29.01.2018, 06:27
BerWi BerWi ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2018
Beiträge: 35
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Hallo BerWi,
tja, und man hofft dann immer weiter, dass ein Ahne mal etwas Besonderes war. "Ererbtes Wappen", der war gut der Witz. Entschuldige, dass ich mich amüsiere.
Ich habe gelesen, dass die Vertreibung der Protestanten im 16. und 17. Jht. den Adel in Österreich quasi fast ausgelöscht hatte, weil eben gerade die Oberschicht protestantisch war. Danach wurden dann staatstreue katholische Emporkömmlinge neu geadelt, weil man ja eine Führungsschicht benötigte. Der sogenannte "Briefadel", weil sie die Nobilitierung durch einen kaiserlichen Wappenbrief erhielten. Also selbst wenn man einen von diesen Briefadligen im Stammbaum hat, braucht man sich darauf nicht viel einzubilden.
So kommt es, dass der eigentliche deutsche Uradel heute in der BRD beheimatet ist. Liegt also nicht darin begründet, dass in Österreich im 20. Jht. die Adelstitelierung verboten wurde. Vielleicht auch, weil es diesen "Uradel" in Österreich längst nicht mehr gab, konnte das Adelsaufhebungsgesetz so rasch durchgesetzt werde.
Viele Grüsse
Das sehe ich genauso! Und deshalb gehe ich der Sache ja auf den Grund um "Licht" in die Sache zu bringen.
Danke für Deine Antwort!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 01.02.2018, 07:15
BerWi BerWi ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2018
Beiträge: 35
Standard

Zitat:
Zitat von gki Beitrag anzeigen
Ein anderer Ansatz wären Hofmarksprotokolle. Der Peter müßte ja, falls er zuzog, vermutlich auch ein Haus erworben haben. Auch da müßte man die Zuständigkeit klären, um was zu finden.
Folgendes haben wir,mein Bruder hat sie bei sich, gefunden.Vielleicht hilft das weiter?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Heraldikkommission Wimmer.jpg (118,1 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fraktale Wimmer.jpg (44,9 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fraktale Wimmer II.jpg (144,2 KB, 19x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 01.02.2018, 11:13
BerWi BerWi ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2018
Beiträge: 35
Standard

Zitat:
Zitat von BerWi Beitrag anzeigen
Grundbuchauszüge Landesarchiv kommt demnächst.
Ein Teil von knapp 60 Seiten,die den Fraktaten beigelegt gewesen sind.Ich persönlich verstehe die Zusammenhänge nicht.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Seite 9 Heimatbuch Kuchl.jpg (66,2 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg Seite 10.jpg (85,1 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg Seite 12.jpg (100,2 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg Seite 14.jpg (118,5 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg Seite 15.jpg (88,5 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg Seite 16.jpg (93,2 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg Seite 17.jpg (101,6 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg Seite 18.jpg (120,1 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg Seite 19.jpg (89,5 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg Seite 20.jpg (80,2 KB, 8x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:48 Uhr.