#11  
Alt 01.07.2020, 11:49
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.328
Standard

Hallo zusammen,

ich lese:

Den 23 Novembris ist Pauel Grafen Von
Wasserleer M(eister). Ernst Grafen Gärtner
sein Sohn, mit Frauen Margaretha Simons
alhier Copuliret worden.

„M.“ sollte für „Meister“ stehen, nicht für wie sonst auch üblich Magister, da sicher eine andere Anrede und ein anderer Beruf zu erwarten wären. Der Begriff „Gärtner“ im Sinne eines "Kleinstbauern"/ Gartenbesitzers wie andernorts üblich, ist mir für den Vorharz nicht geläufig. Ich meine, Ernst Grafe dürfte im Wortsinne der (oberste?) Gärtner des Klostergartens von Wasserleben gewesen sein. Zum Vergleich: Einen Scharfrichter betitelte man auch als "Meister", benutzte aber nie die Kombination "Scharfrichtermeister"

Btw. @consanguineus: Doppelvornamen sind vor 1650 in Stadt und Land tatsächlich selten (und zwar in allen Bevölkerungsschichten), aber durchaus existent. Mal verweisen sie auf einen besonderen Paten, mal aber auch auf eine besondere Herkunft.

Es grüßt der Alte Mansfelder
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 01.07.2020, 14:55
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.299
Standard

Wenn "Gärtner" hier so etwas wie Kleinstbauer bedeutet - was schon geäußert wurde und wovon ich überzeugt bin, siehe die zwei angehängten Scans von 1780 und 1785 (so viele "Gärtner" in einem Örtchen können nichts anderes sein, und das ist nur ein Beispiel von vielen) -

dann steht dazu die Annahme von "Meister" im Widerspruch und das M ist die Abkürzung eines Vornamens.

Gä.png

Gä2.png

-------
Jetzt sehe ich erst des Alten Mansfelders Beitrag. Nun, die erste Fundstelle betrifft den Halberstädtischen Landeskreis, das ist genau die Gegend!
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Geändert von henrywilh (01.07.2020 um 15:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 01.07.2020, 15:27
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.211
Standard

Ja, Vorname. Oder könnte es auch Magister bedeuten? Passt wohl nicht so recht zum Gärtner-Status.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 01.07.2020, 16:04
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.328
Standard

Hallo zusammen,

ich muss mich etwas korrigieren: Die Bezeichnung "Gärtner" habe ich selbst für den Bereich Quedlinburg-Aschersleben auch in meiner Ahnenliste. Allerdings glaube ich bei "M." nicht an einen Vornamen. Es wäre m. E. eher möglich, dass Ernst Grafe Gärtner und (wegen des nicht zureichenden Einkommens daraus) zusätzlich Handwerksmeister gewesen ist. Leider beginnen die KB Wasserleben erst 1702, so dass man daraus nichts Genaues mehr ermitteln können wird, es sei denn, er wäre erst nach 1702 gestorben.

Es grüßt der Alte Mansfelder
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 01.07.2020, 16:24
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.299
Daumen hoch

Zitat:
Zitat von Alter Mansfelder Beitrag anzeigen
glaube ich bei "M." nicht an einen Vornamen. Es wäre m. E. eher möglich, dass Ernst Grafe Gärtner und (wegen des nicht zureichenden Einkommens daraus) zusätzlich Handwerksmeister gewesen ist.
Nicht unplausibel.
Ich gebe zu, dass "M." als VN-Abkzg auch nicht eindeutig wäre.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt Heute, 10:00
knauth knauth ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 135
Standard

Ich schließe mich der Meinung des alten Mansfelder an.
Auch kenne ich ein Beispiel aus der Gegend Richtung Wolfenbüttel in der zweiten Hälfte des 17. Jh. wo jemand als M.(eister) und Gärtner bezeichnet wird.
Bei diesem Fall lässt sich auch belegen, dass er Lustgärtner im Schlossgarten war.
Meist spiegelt sich das auch bei den „hochgestellten“ Paten wieder, für die man tätig war.

Viele Grüße
Christian
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt Heute, 14:22
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.299
Standard

Allerdings verstehe ich den Alten Mansfelder NICHT so, dass Ernst Grafe Kunstgärtner gewesen sei, sondern "Gärtner" im Sinne eines Klein-Land-Besitzers.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt Heute, 14:55
knauth knauth ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 135
Standard

Zitat:
Zitat von henrywilh Beitrag anzeigen
Allerdings verstehe ich den Alten Mansfelder NICHT so, dass Ernst Grafe Kunstgärtner gewesen sei, sondern "Gärtner" im Sinne eines Klein-Land-Besitzers.
Ich verstehe den alten Mansfelder schon so:

„... Ich meine, Ernst Grafe dürfte im Wortsinne der (oberste?) Gärtner des Klostergartens von Wasserleben gewesen sein...“

Ob für ein Klostergarten, Schloß oder Rittergut - hier wird der Gärtner oft auch als Lustgärtner bezeichnet. In diesem Zusammenhang ist der Gärtner als Beruf eben auch als Meister bezeichnet.

Sonst bezieht sich der Begriff Gärtner auf einen Bauern, und umschreibt eben dessen Besitz.

Viele Grüße
Christian
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:14 Uhr.